RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

Neue Saison, altes Problem.

Wie ich mittlerweile festgestellt habe, lag das Problem wohl doch nicht am Benzinhahn. Vielmehr ist es so, dass der Motor nach einer gewissen Zeit ausgeht, wenn das Licht an ist. Als ich die Kiste letztes Jahr in der Garage laufen ließ, hatte ich das Licht ausgemacht und habe es dann auch bei den restlichen Fahrten aus gelassen.

Bei Fahrten mit Licht, geht der Motor nach 20 Minuten oder so aus. Fünf bis zehn Minuten warten und der Motor springt wieder an, nach ein paar Minuten Fahrt wieder das gleiche Spiel.

Ohne Licht ist sie bisher stundenlang ohne Probleme gefahren.

Heute habe ich meine Kleine aus dem Winterschlaf geholt. Ein bisschen Orgeln und sie ist angesprungen, lief schön rund, alles einwandfrei. Licht ausgelassen, eine Runde gedreht, alles top. Nach ungefähr einer Stunde das altbekannte Spiel, aber diesmal sogar bei ausgeschaltetem Licht. Motor nahm "verzögert" Gas an und ging dann direkt aus. Rechts ran, ein paar Minuten gewartet, Motor sprang zaghaft an. Die ersten Sekunden bis Minuten klang er noch "knatternd" und musste mit Gas am Leben gehalten werden, dann hat er sich wieder "gefangen" und lief rund wie eh und je.
Bin dann auf direktem Wege nach Hause, etwa zwanzig Minuten Fahrt, alles bestens.

Woran kann's liegen?

Was ich bisher gemacht habe, könnt ihr in diesem Thread lesen. Ganz kurzer Abriss:
- Vergaser reinigen lassen
- Kompression gecheckt
- Zündkerzen und Zündkerzenstecker
- Benzinfilter und Spritleitung
- Benzinhahn, dabei Tank gespült

Ich persönlich bin jetzt gedanklich irgendwo bei den Teilen, die sich um die Ströme kümmern. Batterie, Gleichrichter, Lichtmaschine/Stator.

Zudem fällt mir ein, dass die LED-Blinker bei angeschaltetem Fahrlicht nur schwach leuchten und die Anzeige im Tacho auch nur glimmt...

Ich kenne mich mit dieser Thematik allerdings so ziemlich gar nicht aus und bin für Tipps sehr dankbar!

Ich denke mir Folgendes, verbessert mich bitte, falls das Quatsch ist:
- Wäre die Lichtmaschine defekt, würde die Batterie überhaupt nicht geladen und der Motor könnte auch nicht mehr gestartet werden, wenn die Batterie nach einer gewissen Fahrdauer entladen ist.
- Es könnte natürlich sein, dass die Benzinpumpe irgendwann die Arbeit einstellt, aber wo besteht dann der Zusammenhang mit dem Licht und den Blinkern?
- Vergaser schließe ich jetzt mal aus, da gereinigt und der Motor - ohne Licht! - locker eine Stunde einwandfrei und mit Druck läuft.
- Kann es sein, dass die Batterie im Fahrbetrieb irgendwann mal so in die Knie geht, dass der Motor abstirbt, sich aber nach ein paar Minuten so weit "erholt" hat, dass sie zumindest genug Leistung für den Motorstart zur Verfügung stellen kann?
Sie hat übrigens die letzte Woche am "intelligenten" Ladegerät von M&S gehangen, welches der Meinung ist, sie sei vollkommen in Ordnung. Dem traue ich aber nicht so ganz...

Ich denke, ich besorge mir erstmal ein Multimeter und messe sowohl die Batterie als auch die Lichtmaschine durch (falls ich das checke).

Was denkt ihr, habt ihr einen Rat für mich?
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Servus,

Mit dem Voltmeter auf die Batterie bei laufenden Motor mit Licht. Gas geben dann sollten hier ca 14V angezeigt werden. Wenn da nur 12V anliegen ist wahrscheinlich der Regler oder die Lima die Ursache.

Teile hätte ich da.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

Sauber Helmut, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich besorge mir jetzt erstmal ein Multimeter und wenn ich herausgefunden habe, wie man das einstellt, genau so messen, wie von dir beschrieben und dann ggf. auf dich zurückkommen.
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4360
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von Lutze »

Der Test ist als Schnelltest erst einmal Grundvoraussetzung, findet aber oft den Fehler nicht. Der Regler steigt mitunter erst bei der Fahrt aus, für die Lima kann ähnliches gelten. So hört sich ja auch hier die Fehlerbeschreibung an.
Dabei fällt mir die Nutzung des Batteriemonitors ein, da kann man dann tatsächlich die Spannungsentwicklung während der Fahrt ermitteln.
btm.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

Auch ein guter Hinweis. Du meinst solch ein Gerät hier, @Lutze?

Ihr seid aber auch der Meinung, dass es an der Stromversorgung liegen muss, oder?

Multimeter ist jedenfalls bestellt, ich halte euch auf dem Laufenden. Danke euch für die Hilfe!
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4360
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von Lutze »

bagheera hat geschrieben: 18. Februar 2019, 13:17 Auch ein guter Hinweis. Du meinst solch ein Gerät hier, @Lutze?
Das ist der alte,

ich würde den nehmen:
https://www.ebay.de/itm/163470328211
und falls du den wirklich willst dann kannst du mir eine PN schreiben und er wird noch etwas günstiger.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

PN ist raus. :D
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

So, habe vorhin schnell den Batteriemonitor (von Lutze, der hat da ein echt gutes Angebot!) angeschlossen und ein, zwei Tests gemacht. Ergebnis siehe Bilder, um es kurz zu sagen: Startspannung zu niedrig, Ladespannung zu niedrig. L-)
C58071BF-3DD3-47A8-830C-7AA151A43BFD.jpeg
3541661C-1275-4402-8163-06A66C0949BE.jpeg
D6B03380-9776-4CFA-A87B-DF1A77F6094B.jpeg
Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich mit dem Multimeter den Ladestrom der LiMa messen und anhand dessen feststellen, ob diese richtig arbeitet. Korrekt?

Vorausgesetzt, ich habe nirgendwo einen Kabelbruch (Verbindungen habe ich schon kontrolliert) sollte das Problem also bei der LiMa oder dem Gleichrichter liegen, evtl. hat die Batterie auch etwas abgekriegt. Liege ich damit richtig?

Vielen Dank!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
FJD
Ratstitel-Anwärter
Ratstitel-Anwärter
Beiträge: 163
Registriert: 8. September 2009, 22:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von FJD »

hast du eigentlich das ventilspiel gemessen wie ich geschrieben habe ?
Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2297
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 13, BJ: 4003
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von steAK` »

Moin Bagheera, alter Oberhausener....

also wenns an Deiner Lima liegen sollte kann ich Dir
www.motek.de wärmstens empfehlen.
Da können Dir hier auch so einige andere nen Lied von singen.
Wobei seltsam, die RN01/04 ist jetzt nicht unbedingt bekannt dafür Probleme
mit Lima oder Gleichrichter zu haben....

Grüße
steAK`
Die Politiker befinden sich in einem großen Verdrängungswettbewerb,
allerdings nicht untereinander, Sie verdrängen gemeinsam die
Realität....
Bild
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

FJD hat geschrieben: 5. März 2019, 14:46 hast du eigentlich das ventilspiel gemessen wie ich geschrieben habe ?
Nein, noch nicht. Steht auf der Liste, schon alleine wegen der Laufleistung. Hat aber IMHO nichts mit der "mangelnden" Ladespannung zu tun; um die kümmere ich mich zuerst, das Messen und Einstellen der Ventile darf dann im Anschluss die Werkstatt übernehmen.
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

steAK` hat geschrieben: 6. März 2019, 09:25 Moin Bagheera, alter Oberhausener....

also wenns an Deiner Lima liegen sollte kann ich Dir
www.motek.de wärmstens empfehlen.
Da können Dir hier auch so einige andere nen Lied von singen.
Wobei seltsam, die RN01/04 ist jetzt nicht unbedingt bekannt dafür Probleme
mit Lima oder Gleichrichter zu haben....

Grüße
steAK`
Moin Frank, ollen Bottroper! :-D

Ja, von Motek habe ich hier schon gelesen. Der vertreibt verstärkte, also "stärker" gewickelte LiMas/Statoren, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Seltsam mag es ja sein, aber die Messung mit dem Batteriemonitor ist doch eindeutig. Was könnte denn sonst ursächlich für die geringe Ladespannung sein?
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10260
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von SLIDER-S »

Ruf doch mal bei Motek an, die sind sehr umgänglich ;-)
Schildere das Prob mit der Ladespannung und schick die Bilder vom Monitoring ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2297
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 13, BJ: 4003
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von steAK` »

bagheera hat geschrieben: 12. März 2019, 09:38

Moin Frank, ollen Bottroper! :-D

Ja, von Motek habe ich hier schon gelesen. Der vertreibt verstärkte, also "stärker" gewickelte LiMas/Statoren, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?
Von wegen,
Königshardt ;)

Grüße
Die Politiker befinden sich in einem großen Verdrängungswettbewerb,
allerdings nicht untereinander, Sie verdrängen gemeinsam die
Realität....
Bild
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

So, ich mal wieder mit meiner RN01. Never ending story...

Vorab, durch berufliche und weitere Umstände bin ich so gut wie gar nicht zum Fahren gekommen, wundert euch also bitte nicht über die langen Zeiträume, die zwischen den hier geschilderten Ereignissen stehen.

Also, im April war ich mit meiner Kleinen beim TÜV, sie lief meines Erachtens ganz normal, vielleicht etwas fett. Das meinte auch der Prüfer, alles in Ordnung aber die Abgaswerte stimmten nicht. Daher empfahl er mir, die Vergaser reinigen und einstellen zu lassen und dann wiederzukommen, ansonsten sei alles top. Habe nicht einmal etwas zahlen müssen und der Prüfer hat mir auch eine freie Werkstatt bei uns empfohlen; der Schrauber sei seit Jahren tätig und kenne sich auch bei Vergasern sehr gut aus.

Ich also dahin und ihm meine "Ersatzvergaserbank" in die Hand gedrückt, mit der Maßgabe, sie ordentlich zu reinigen. In der Zwischenzeit bin ich dann mit dem eingebauten Vergaser gefahren.

Im Mai habe ich dann die gereinigte Vergaserbank in Empfang genommen, kam aber erst später dazu, sie auszutauschen. Hierbei startete der Motor aber nicht richtig, musste mit Gas am Leben gehalten werden und ging nach kurzer Zeit aus. Da ich auch das Benzinpumpenrelais beim Starten nicht gehört habe, dachte ich mir, dass es daran liege und besorgte mir ein anderes.

Das war im Juni, dann verging erstmal eine gewisse Zeit.

Heute wollte ich es dann mal wieder probieren und startete erst einmal mit der gereinigten Vergaserbank, die noch eingebaut war.
Kurzes Orgeln, der Motor springt an, es knallt aus dem Endtopf. "Ok, Sprit im Auspuff", denke ich mir.

Erneuter Startversuch, der Motor springt an, geht aber aus, sobald das Gas zugedreht wird.
"Dann machen wir uns mal daran, die Vergaserbank zu tauschen... Hä!? Was ist das?!" :-o

Unter dem Mopped bildet sich eine Lache Sprit, es tropft unten aus dem Verkleidungsunterteil.

Verkleidung und Tank runter, um die Herkunft des Sprits zu finden, Deckel der Airbox ab - da kommt es her.
Auf der linken Seite (Mopped auf dem Seitenständer) eine kleine Pfütze in der Airbox, der Luftfilter nass.
Öleinfülldeckel abgenommen, der riecht nach Sprit und aus der Öffnung heraus auch.

Was kann die Ursache sein?

Ich hoffe, es sind nicht Risse in der Laufbahn, die hatte ich ja zuvor einigermaßen ausgeschlossen (Kompressionn und Kurbelwellengehäuseentlüftung gecheckt, noch nicht in die Zylinder geguckt).
Ich vermute einfach mal, nein, ich hoffe, dass es am gereinigten Vergaser und/oder am fehlerhaften Einbau durch mich liegt.
Könnte es sein, dass ein Schwimmerventil hängt? Ich habe irgendwo was von vertauschten Schläuchen der Tankentlüftung gelesen, habe da noch irgendwas im Hinterkopf. Was passiert, wenn man die vertauscht?

Mein Plan sieht jetzt wie folgt aus:
- Wechsel Öl, Ölfilter und Luftfilter
- Einbau der "alten" Vergaserbank und schauen, ob das Mopped dann läuft
- falls ja, Austauschvergaser beim Helmut (HMP) kaufen, den einbauen und hoffentlich dann ohne Probleme TÜV kriegen und wieder regelmäßig fahren
- Falls es etwas Großes, Teures ist, werde ich das Mopped wohl abgeben und mich nach einem neuen umschauen. Möchte ich aber eigentlich nicht! Ich hänge ja an der Kleinen...

Was sagt ihr, irgendwelche Anregungen?

Und kennt zufällig jemand einen guten, fähigen Schrauber im Ruhrgebiet und Umgebung, der sich auch mit den Vergasern auskennt?
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“