Batteriepflegegerät

putzen, pflegen und Wert erhalten

Moderator: Forumsteam

Welches Batterie-lade / pflege-gerät (Kombination) könnt ihr empfehlen?

M+S INTELLI CHARGER 12 V / 2000 mA
0
Keine Stimmen
Saito® ProCharger
7
37%
Optimate IIISP
5
26%
Kombination Kennlinienladegerät + Megapulse
2
11%
Sonstiges (Meine Empfehlung gege ich im Thread ab)
5
26%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 19

Benutzeravatar
gustel
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 399
Registriert: 21. März 2006, 09:24
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Extras: xx
Wohnort: Göllheim

Batteriepflegegerät

Beitrag von gustel » 25. Oktober 2006, 09:28

was für erfahrungen habt ihr mit batteriepflegegeräten?
kann jemand was empfehlen?
was taugt was?
polo hat gerade eins im angebot.
sollte auch für gelbatterein geeignet sein ;)
mfg
mark





Ich habe aus dem Thread mal eine Umfrage gemacht. Wenn noch wünsche sind um die Antworten zu ergänzen, nur los. Habe mal die höherpreisigen Geräte angesetzt zum Vergleich.
Racermac
als Kinder sagte man uns: iß´deinen Teller leer dann haben wir morgen schönes Wetter!
und was haben wir heute davon?
lauter dicke Kinder & globale Erderwärmung!

10.05 Anneau du Rhin mit Motorspeed
19+20.06 Bilster Berg mit Motorrad Action Team

Bild

Benutzeravatar
vivelafrance
Rat der Drehorgeln
Rat der Drehorgeln
Beiträge: 1954
Registriert: 8. Februar 2003, 13:12
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: BE/schweiz

Re: Batteriepflegegerät

Beitrag von vivelafrance » 25. Oktober 2006, 09:46

gustel hat geschrieben:was für erfahrungen habt ihr mit batteriepflegegeräten?
kann jemand was empfehlen?
was taugt was?
polo hat gerade eins im angebot.
sollte auch für gelbatterein geeignet sein ;)
mfg
mark
such mal ein bischen rum hier, wurde schon oft diskutiert. die meisten schwören auf optimate... http://www.accumate.co.uk/it010003.html

gibt's auch ausserhalb der UK überall zu kaufen, i.d.R. so um die 50-60€

habe das gerät selber seit 5 jahren und bin zufrieden damit.
[size=75]R bisher: ..., R1 RN09, R1 RN12, R6 RJ11
aktuell: CB1300 SA SC54

termine 08: noch keine[/size]

*herbert*
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 29. Oktober 2006, 17:47
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Bremen

Beitrag von *herbert* » 29. Oktober 2006, 18:01

also ich halte irgendwie nix von den geräten :?
ich bau die batterie im winter aus und lass sie in der garage.
im frühjahr dann wieder rein und wenn mein moped nicht anspringt überbrücke ich mit dem auto. das geht auch :lol:

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7947
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01,Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Beitrag von Asphaltflex » 29. Oktober 2006, 18:18

Moin,
ich werd mir auf jeden Fall dieses holen:
http://www.lidl.de/de/home.nsf/pages/c. ... eraet.ar18
für 17,99 EUR mit allem PIPAPO... kann man eigentlich nix falsch machen.
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Harzring 18.-19.5.19
voraussichtlich: Poznan 3.-5.6.19
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7947
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01,Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Beitrag von Asphaltflex » 2. November 2006, 17:43

Ich hab mir heute das Teil von Lidl geholt. Macht einen sehr guten Eindruck. Es hat speziell ein Modus für Motorradbattarien (<14Ah) und ein Modus mit gepulstem Strom für tiefentladene Akkus. Ist für Gel-, Säure- und Fliesakkus.
Voll Microprozessor gesteuert. Genial für den Preis...

Nur so zur Info... :D :D :D
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Harzring 18.-19.5.19
voraussichtlich: Poznan 3.-5.6.19
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
Kpt.Chaos
*Bergmeister 2008*
*Bergmeister 2008*
Beiträge: 935
Registriert: 19. Dezember 2005, 23:44
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Wohnort: Bad Harzburg

Beitrag von Kpt.Chaos » 14. November 2006, 00:18

Moin zusammen,

ich schwör auf diese Teil:

http://www.novitec.de/produkte/pulser.htm

ich hab drei davon in meinen Fahrzeugen verbaut und seit ca 3-6 Jahren habe ich Null,Null Probleme mit
tiefen Temperaturen bzw. nachlassender Amperezahl/Startstrom oder ähnlichem..

Die Teiele sind einfach ein Hit.

Wer sie für Carhihfi belastete Baterien/2.Batterien verwendet, mein Tip die Bootsvariante benutzen, die schaltet erst ab 13,6 V (Normal 12,8V) ein
und nuckelt die Stromversorgung nich unnötig runter..

Stefan

Ps. das 13,6 V Teil läuft definitiv nur wenn auch die Lima läuft,
Ruhestrom Normale Gel-Batt ca 12,8V und darüber...
Zuletzt geändert von Kpt.Chaos am 14. November 2006, 01:55, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand,
jeder denkt er hat genug davon... :P
Bild

Benutzeravatar
Exuser197
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 489
Registriert: 20. März 2004, 12:33
Meine R1: RN ja, Bj:fährt
Wohnort: Nordheide

Beitrag von Exuser197 » 14. November 2006, 01:28

Laß doch einfach die Batterie im Moped.Springt sie an,ist alles ok.Wenn nicht,lad sie auf,und gut ist.
Was soll dieser Zirkus mit Frischhaltegeräten?Das war vor 10 Jahren mal ein Thema.Aber doch heut nicht mehr.

gruß
Willem

Benutzeravatar
Kpt.Chaos
*Bergmeister 2008*
*Bergmeister 2008*
Beiträge: 935
Registriert: 19. Dezember 2005, 23:44
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Wohnort: Bad Harzburg

Beitrag von Kpt.Chaos » 14. November 2006, 01:49

Hi willem,

bei rund 12 Mio ersetzten Batterien pro Jahr, allein in Deutschland und dem damit verbundenen (unnötigen) Sondermüll.
Ist mir Deine Sicht der Dinge ein wenig zu simpel...

Stefan
Edit: meine Batterien im Auto und den Moped´s (sind schon mal 5 Stück) haben heute noch genau die selbe Startkraft des Neuzustandes...
Deine auch?
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand,
jeder denkt er hat genug davon... :P
Bild

Benutzeravatar
EdiR1
*Rat der Neumexikaner*
*Rat der Neumexikaner*
Beiträge: 1750
Registriert: 9. Mai 2006, 06:07
Extras: xx
Wohnort: Halsenbach

Beitrag von EdiR1 » 14. November 2006, 06:13

Und was kosten die Dinger? :???: Ich hab da leider keinen Preis gefunden...
Oh heilige Maria der gesegneten Beschleunigung! Verlass uns nicht in diesem Moment! (Elwood Blues)

Benutzeravatar
gustel
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 399
Registriert: 21. März 2006, 09:24
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Extras: xx
Wohnort: Göllheim

Beitrag von gustel » 14. November 2006, 08:48

hab mir einen accumate besorgt. klappt prima und hat bei ebay 40euronen gekostet.
die gelbatterie kostet ja auch kaum was :?
mfg
mark
als Kinder sagte man uns: iß´deinen Teller leer dann haben wir morgen schönes Wetter!
und was haben wir heute davon?
lauter dicke Kinder & globale Erderwärmung!

10.05 Anneau du Rhin mit Motorspeed
19+20.06 Bilster Berg mit Motorrad Action Team

Bild

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7947
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01,Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Beitrag von Asphaltflex » 14. November 2006, 08:52

Kpt.Chaos hat geschrieben:Moin zusammen,

ich schwör auf diese Teil:

http://www.novitec.de/produkte/pulser.htm
Is ja witzig; vor 2 Wochen hab ich mir so ein Teil geholt und warte gespannt aufs Ergebniss.
Vom Gefühl her wird es schon besser....mal abwarten.
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Harzring 18.-19.5.19
voraussichtlich: Poznan 3.-5.6.19
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
Kpt.Chaos
*Bergmeister 2008*
*Bergmeister 2008*
Beiträge: 935
Registriert: 19. Dezember 2005, 23:44
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Wohnort: Bad Harzburg

Beitrag von Kpt.Chaos » 17. November 2006, 20:00

Hi Aspaltflex,

ich hatte mir mal für eine gebrauchte Hawker Energy aus ner Notstromversorgung (da stehen dann 50 Stück in einem Raum) besorgt.
Die wurden nach 3 Jahren Ausgetauscht da sie den Startstrom nicht mehr brachten. Die Dinger wurden allerdings auch nur 2mal im Jahr geladen.
Hab den Pulser und das Ladegerät dann 4 Wochen drangeklemmt, danach war die wieder bei 90 %. Mittlerweile (2Jahre später) ist sie wieder
Top in Schuß. Hab den Pulser immer mal wieder fürne Woche drangehängt und dann erneut geladen...

Langer Rede kurzer Sinn, da die Sulfatierung schleichend verläuft ist auch bei der Desulfatierung Gedult mitzubringen.
Am sinnvollsten ist es den Megapulser Dauerhaft zu verbauen..

Stefan
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand,
jeder denkt er hat genug davon... :P
Bild

Benutzeravatar
Ronny
Chef
Chef
Beiträge: 2558
Registriert: 9. Februar 2003, 21:42
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Ronny » 18. November 2006, 17:47

@ Asphaltflex und Kpt.Chaos

Ich habe noch ein paar Fragen zu dem "Megapuls" von Novitec

die 70 Euros erscheinen mir auf den ersten Blick etwas viel Geld, bzw. bin ich noch sehr skeptisch.



Wird das Gerät ohne exterene Stromversorgung an die Batterie geklemmt?

Kann man das Gerät nur für Batterien mit 12 Volt nutzen? Was ist mit den Batterien aus einer Fernbedienung z.B. (Modellbau) wenn diese 8 Zellen hat ( 12 V)?

Wenn eine Batterie den Ladestrom zwar aufnimmt, die Leistung aber bei benutzung sehr rasch wieder abfällt (ähnlich wie beim memoryeffekt), kann das der pulser beheben?

Bedeutet das im Fazit das alte Batterien, die Ladestrom nur bedingt aufnehmen, zu geringe Kapazität haben, sich schnell entleeren und / oder tiefentladen sind mit dem Gerät wieder hergestellt werden können? Ich habe gelesen, dass die Batterien nach 15 Tagen am Megapuls wider 80-90 % vom Neuwert der Leistungsdaten haben. Wie ist das wenn ich das Gerät einen Monat angeklemmt lasse. dann sollten doch die Batterien wieder ok sein oder?

Wie sind da eure Erfahrungswerte?

(Ich weiss, Fahrzeugbatterien sind keine wirklichen Batterien sonder Accumulatoren :-) ist nur leichter zu lesen mit batterie :-) )
[color=blue][url=http://www.skype.com/intl/de/]Skype[/url] me ---> [url=callto://racermac/]Ronny[/url] <---[/color]

Benutzeravatar
Kpt.Chaos
*Bergmeister 2008*
*Bergmeister 2008*
Beiträge: 935
Registriert: 19. Dezember 2005, 23:44
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Wohnort: Bad Harzburg

Beitrag von Kpt.Chaos » 18. November 2006, 18:29

Racermac hat geschrieben:
Wird das Gerät ohne exterene Stromversorgung an die Batterie geklemmt?
Grundsätzlich ja. Man kann jedoch auch zusätzlich ein Ladegerät verwenden bzw das Gerät dauerhaft (oder je paar Monate) ins Fahrzeug verbauen.
Racermac hat geschrieben:
Kann man das Gerät nur für Batterien mit 12 Volt nutzen? Was ist mit den Batterien aus einer Fernbedienung z.B. (Modellbau) wenn diese 8 Zellen hat ( 12 V)?
Ich denke eher nein. Genau kannst Du das mit nem Anruf bei Novitec klären. Da geht immer der Erfinder himself ans Telefon.
Racermac hat geschrieben:
Wenn eine Batterie den Ladestrom zwar aufnimmt, die Leistung aber bei benutzung sehr rasch wieder abfällt (ähnlich wie beim memoryeffekt), kann das der pulser beheben?
Bedeutet das im Fazit das alte Batterien, die Ladestrom nur bedingt aufnehmen, zu geringe Kapazität haben, sich schnell entleeren und / oder tiefentladen sind mit dem Gerät wieder hergestellt werden können? Ich habe gelesen, dass die Batterien nach 15 Tagen am Megapuls wider 80-90 % vom Neuwert der Leistungsdaten haben. Wie ist das wenn ich das Gerät einen Monat angeklemmt lasse. dann sollten doch die Batterien wieder ok sein oder?
Genau so siehts aus im Haus. :wink:
Allerdings nur wenn kein Zellschluß also irreperabler defekt die Ursache ist. Üblicherweise sulfatieren die Leiterplatten und das kann der Pulser easy beheben...
Ein paar Wochen und die Dinger sind wieder wie neu...

Stefan
Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand,
jeder denkt er hat genug davon... :P
Bild

Benutzeravatar
Ronny
Chef
Chef
Beiträge: 2558
Registriert: 9. Februar 2003, 21:42
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Ronny » 18. November 2006, 19:48

Na super. danke erstmal.

Louis hat ein paar geräte im Programm. Manche können auch die Batterien entsulfatieren. Sollte man sich beides einzelnd gönnen, Ladegerät und zusätzlich Pulser oder beides vereint in einem?


Was haltet ihr denn von den geräten?
Welches würdet ihr empfehlen, habt ihr selbst im Einsatz, könnt ihr von abraten? Ich bin ratlos und völlig überfordert bei der Vielfalt an Angeboten...



M+S INTELLI CHARGER 12 V / 2000 mA
http://www.louis.de/_302e36bd53f42f0b01 ... r=10003616

Preis: 51.95 statt 69,99


Optimate IIISP
http://www.louis.de/_302e36bd53f42f0b01 ... r=10003659

Preis: 55.95


Saito® ProCharger
http://www.louis.de/_302e36bd53f42f0b01 ... r=10003695

Preis: 49,95



Wobei das Optimate keine Funktion für die entsulfatierung beinhaltet oder ist das laden mit konstant geringem Strom das Gleiche?
[color=blue][url=http://www.skype.com/intl/de/]Skype[/url] me ---> [url=callto://racermac/]Ronny[/url] <---[/color]

Antworten

Zurück zu „Waschstrasse“