R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

unangenehm, aber leider nötig

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
FSH
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mai 2022, 20:25
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: SC-Exhaust
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von FSH »

Hallo Leute ich hab mir nun endlich meinen Traum erfüllt und mir eine RN22 BJ 2010 zugelegt. Da wir ja inzwischen in Europa die tolle EU haben und ich davon ausgegangen bin EU Fahrzeuge in der EU wieder anzumelden dürfte nicht so schwer sein quäle ich mich gerade mit dem DEKLRA-Typen herum der die Vollabnahme nach §21 machen soll und wohl keine große Lust dazu hat.
Kurz zur Info: meine RN22 kommt aus den Niederlanden (EU-Mitglied) und ist wohl ein Englisches Modell (England = war ebenfalls in der EU) allerdings hat sie kein Typenschild vorn rechts am Rahmen sondern nur die eingeschlagene Rahmennummer am Lenkkopf. Nun besteht aber mein DEKRA-Prüfer auf dieses Typenschild welches es wohl nur in 2 Varianten legal gibt (1x genietet mit 2 Nieten und 1x als Aufkleber der beim entfernen zerstört würde) und bei mir nicht vorhanden ist. Wo bekommt man sowas denn nun her ? Ich habe die Möglichkeit Aufkleber selbst zu drucken, müsste aber dazu wissen was denn bei der RN22 auf dem Typenschild alles drauf steht - am Besten wäre mal ein Muster gern mit unkenntlich gemachter Rahmennummer .
Weiterhin möchte er eine EU-Typengenehmigung dazu haben (bekommt man die eventuell über Yamaha DE ???

LG Marcel
LG Marcel
Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 855
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: Panigale V4
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von Wurstbonbon »

Moin!

Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber jedes Motorrad hat doch werkseitig ein Typenschild angebracht. Egal in welches Land es geliefert wird. Da steht dann die VIN drauf und das DB Geräuch.

Ist das bei dir noch der Serienrahmen? Ggf. war das Teil mal kaltverformt und der Rahmen wurde nach der eigentlichen Zulassung in Holland getauscht? Im worstcase gegen nen Blanko Rahmen?! Wenn dem so wäre, ist es mit einer Anmeldung in Deutschland wohl dahin. Stell doch Mal ein Foto vom Rahmen hier rein. Vlt. kann ja wer was dazu sagen.

Und ja, das COC Papier/EU Typengenehmigung solltest du bei Yamaha direkt bekommen.
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!
Benutzeravatar
FSH
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mai 2022, 20:25
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: SC-Exhaust
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von FSH »

Die Typenschilder gibts es wohl eben nicht in jedem Land, hab mit dem DEKRA-Mensch diesbezüglich schon gesprochen der meinte es gibt für DE da genietete und geklebte Versionen der Typenschilder. Allerdings scheint es wohl auch öfter welche ohne Typenschild zu geben wenn man dazu das www etwas durchsucht. Werde morgen mal beim Yamaha Händler vorbei schauen wegen dem Problem, allerdings ist der nächste Yamaha Händler von mir ca. 30km weit weg mal sehen ob er weiter helfen kann/will.
LG Marcel
Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 4617
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal
Kontaktdaten:

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von Della »

Moin was sind 30 km. Dann machst Du ein neues Typenschild gibt es doch im Netz blanko zu Kaufen
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 114150 km
R1M RN65 3720 km
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 855
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von Der kleine Bitu »

FSH hat geschrieben: 31. Mai 2022, 20:12 Die Typenschilder gibts es wohl eben nicht in jedem Land, hab mit dem DEKRA-Mensch diesbezüglich schon gesprochen der meinte es gibt für DE da genietete und geklebte Versionen der Typenschilder. Allerdings scheint es wohl auch öfter welche ohne Typenschild zu geben wenn man dazu das www etwas durchsucht. Werde morgen mal beim Yamaha Händler vorbei schauen wegen dem Problem, allerdings ist der nächste Yamaha Händler von mir ca. 30km weit weg mal sehen ob er weiter helfen kann/will.
War bei mir damals kein Problem. Hatte damals an meiner R6 einen Aufkleber. Der ist beim Putzen abgegangen. Bin zum Händler gefahren, der hat ein neues Schild zum nieten besorgt. Da ich bereits 2 Löcher im Rahmen dafür hatte, war das gar kein Problem.
Solltest wenn du dort hinfährst vllt. Unterlagen mitnehmen (Kaufvertrag und Brief) damit die wissen, dass dir das Ding nicht vom Laster in den Schoß gefallen ist.
Durch meine Adern fließt Yamaha BLAUES Blut
Bild
Benutzeravatar
FSH
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mai 2022, 20:25
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: SC-Exhaust
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von FSH »

Also war heute bei besagtem Yamaha Händler der mir erklärte selbst die Händler können inzwischen bei Yamaha keine Typenschilder mehr nachordern. Er meinte auch ich solle doch bei Luis und co. ein Schild besorgen ausfüllen und dran kleben (nicht nieten weil dabei beim bohren der Löcher der Rahmen ggf beschädigt und unbrauchbar werden könnte -> Mikrorisse ???) Werde also jetzt bei Luis ordern nun müsste ich nur noch wissen was bei der R1 so alles auf dem Typüenschild steht vorallen die E-Zulassungsnummer ...
LG Marcel
Benutzeravatar
FSH
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mai 2022, 20:25
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: SC-Exhaust
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von FSH »

Update: hab Montag endlich den nächsten Termin mit dem DEKRA Prüfer (Typenschild habe ich inzwischen eines von einer MT09 abfotografiert, angepasst sowie ausgedruckt und dran geklebt) laut dessen Aussage sollte nun alles klappen mit der Abnahme/Neuzulassung in DE. (PS: die E-Zulassungsnummer findet man fast in jeder ABE für irgendwelche Zubehör-Teile für das Moped)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FSH für den Beitrag:
RRudi (13. Juni 2022, 16:30)
LG Marcel
Benutzeravatar
FSH
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 30. Mai 2022, 20:25
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: SC-Exhaust
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: R1 RN22 Erstanmeldung in DE (ohne Typenschild)

Beitrag von FSH »

Hat alles geklappt heute, hab die §21 Abnahme ohne Mängel bestanden und alles mögliche gleich mit in die Papiere eintragen lassen (ESD,Fußrastenanlage,Windshield,Bremsleitungen, Kupplungs & Bremsgriffe. Dadurch §21 = 165,-€ ), ASU (30,-€) - somit gehts morgen zur Zulassungsstelle zum Anmelden ... freu.

Gruß Marcel
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FSH für den Beitrag (Insgesamt 5):
Der kleine Bitu (13. Juni 2022, 22:40) • TomPue (13. Juni 2022, 22:49) • Niggow (13. Juni 2022, 23:26) • Eberhard (14. Juni 2022, 08:10) • plumps6 (14. Juni 2022, 09:56)
LG Marcel
Antworten

Zurück zu „TÜV, Paragraphen, Versicherungen“