Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 766
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Wurstbonbon » 24. April 2017, 17:09

Swounzn hat geschrieben:Das interessiert keinen wenn der hoben nicht im Messverfahren zu laut ist . . Mich haben sie an der Kontrolle gemessen mit 98 db hab gasagt hab ander bd Killer drin seine Antwort egal eingetragen mit 103 db wenn du ohne auch Net lauter ist ist egal. Nur der Messbereich ist relevant danach davor ist alles egal. Da kannst au 150 haben
Wird die DB Messung nicht bei mittlerer Nenndrehzahl gemacht? Das dürfte dann exakt der Bereich sein wo die Klappe zu ist.
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4770
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von OLDMEN » 24. April 2017, 21:30

Am Steuerrohr ist ein Typenschild, da ist die Drehzahl und der DB-Wert angegeben. ;-)

Bei der RN32 öffnet die Klappe bei 6000 /7000 Umdrehungen (genau weiss ich es nicht, steht aber in der BA).

Liegt die Prüfdrehzahl darunter und die Klappe ist dann noch offen, ist sie mit Sicherheit zu laut.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5455
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Niggow » 30. April 2017, 18:15

So, eben mal eine Runde gedreht......

Tja, was soll ich sagen??

Leute, macht die Klappen auf!

Mehr sag ich nicht..........
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4770
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von OLDMEN » 30. April 2017, 21:21

niggow hat geschrieben:
Leute, macht die Klappen auf!
Machen wir doch und kriegen sie auch wieder zu. ;-)
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

razor187
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 207
Registriert: 21. Juni 2009, 19:53
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ludwigshafen-Früher Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von razor187 » 18. Mai 2017, 17:45

Man. Klappe per feder auf offen, züge aushängen und gut ist

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5455
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Niggow » 18. Mai 2017, 18:05

Sehr schlauer Beitrag.........
Bild

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 766
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Wurstbonbon » 21. August 2019, 21:47

Moin,

Ich habe heute auch etwas gebastelt und kann die Auspuffklappe nun per Schalter auf und zu machen.

Frage:
Wenn ich auf Auf schalte und den Schalter dann wieder auf Neutral stelle (sprich die 12V vom Stellmotor nicht mehr anliegen) fährt die Klappe wieder ein Stück zu. Die Erfahrung haben ja scheinbar andere auch schon gemacht. Gibt es dafür ne Idee? Außer die Klappe mit nen Draht fest zu tüddeln?

Hätte schon gerne die Schalter-Variante. Ich habe nen Wippschalter verbaut. Mittelstellung neutral, links rechts = auf zu.

Spricht was dagegen den Schalter auf Auf- oder Zustellung stehen zu lassen? Am Stellmotor würden dann immer 12 V anliegen. Besteht die Gefahr das der auf Dauer hopps geht?

Gruß
Markus
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4770
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von OLDMEN » 21. August 2019, 22:12

Wenn dort dauernd Spannung anliegt brennt der Stellmotor durch.

Die Klappe schließt sich minimal, hat aber keine Nachteile.

Bei der Tasterversion reicht es nach dem Öffnen nur noch mal kurz den Taster anzutippen und die Klappe ist ganz geöffnet, so meine Erfahrung.

So bei einem Clubmitglied bei der R1
CIMG8310.jpg
und so bei einer MT10
CIMG9737.jpg
Ich würd die Tasterversion bevorzugen, beim Schalter kann man mal die Null / Mittelstellung vergessen ( unbeabsichtigtes schalten ) und der Stellmotor ist hin. ;-)

Dazu gibts noch ne Fehlermeldung die nur die Werkstatt löschen kann. #-o
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 766
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Wurstbonbon » 21. August 2019, 22:56

Hatte den Schalter noch rumliegen, finde nen Taster aber auch besser. Besorge mir dann mal noch einen. Weiss man wie der Taster bei der R1 auf dem Foto befestigt ist? Links neben dem Cockpit?
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4770
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von OLDMEN » 22. August 2019, 09:54

Alublech / Winkel gebogen, Viereckloch ausgefeilt, Taster am Geweih festschrauben und eindrücken.

Ich frag mal ob es da noch Fotos gibt.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 519
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Jan82 » 22. August 2019, 10:43

Hi die Fotos dazu sollten in meiner Galerie vorhanden sein, ansonsten muss ich mal gucken ob ich die noch irgendwo hab.
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4185
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Lutze » 22. August 2019, 10:52

OLDMEN hat geschrieben:
21. August 2019, 22:12
Dazu gibts noch ne Fehlermeldung die nur die Werkstatt löschen kann. #-o
Müsste zumindest die Störungslampe nach einer bestimmten Anzahl Motorstarts bzw. Fahrten wieder aus gehen. Kann mitunter aber sehr lange dauern.
Als alternative (welche ich für den Zweck recht teuer finde) gibt es zum löschen das hier:
FIC.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4185
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Lutze » 22. August 2019, 10:54

Gilt für die Euro4 Modelle. Etwas günstiger geht's wenn man sich ein EOBD-Tool besorgt und einen passenden Adapterstecker bastelt.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 519
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Jan82 » 22. August 2019, 11:05

Jan82 hat geschrieben:
22. August 2019, 10:43
Hi die Fotos dazu sollten in meiner Galerie vorhanden sein, ansonsten muss ich mal gucken ob ich die noch irgendwo hab.
Bei dem ersten Bild musst du nen Kopfstand machen.
Befestigt habe ich den Halter mit der HutMutter des Spiegels.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 766
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Klappensteuerung RN32 - meine Erfahrungen

Beitrag von Wurstbonbon » 22. August 2019, 16:08

Mercie :*
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“