Zu wenig Leistung R1 RN12

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

hotsteff14
Angaser
Angaser
Beiträge: 35
Registriert: 4. November 2008, 21:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Zu wenig Leistung R1 RN12

Beitrag von hotsteff14 »

hallo,
hab es schon unter "Motor & Leistung" probiert,aber vielleicht ist es besser hier aufgehoben.

habe eine RN12 (2004) mit zu wenig leistung (siehe leistungsdiagramm). sie ist ein englandimport. ich hab nun schon nach der ECU geschaut;eine französische ECU scheint nicht verbaut. kettenritzel sind auch 17/45 drauf.
kann jemand anhand der diagramme eine eventuelle ursache erkennen oder hat einen glorreichen hinweis :???:

so sieht mein leistungsdiagramm am motor aus:


Bild


bzw. am hinterrad:

Bild

115PS im 6. und 136PS im 3. ....das geht echt gar nicht.. :cry:
Zuletzt geändert von hotsteff14 am 17. September 2009, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16281
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von RRudi »

Örks, schon mal eventunell Fehlercode ausgelesen ?

Ansonsten gäbe es da noch verstopfte Benzinleitung oder -pumpe ,
verstopfter Filter ?

hotsteff14
Angaser
Angaser
Beiträge: 35
Registriert: 4. November 2008, 21:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von hotsteff14 »

RRudi hat geschrieben:Örks, schon mal eventunell Fehlercode ausgelesen ?

Ansonsten gäbe es da noch verstopfte Benzinleitung oder -pumpe ,
verstopfter Filter ?
...also Fehlercode auslesen wurde von Yamaha gemacht...kam aber nichts.
...Luftfilter wurde bei der Suche nach der ECU auch untersucht...soweit auch OK.

mmhh,verstopfte Benzinleitung oder -pumpe oder Filter hab ich noch nicht untersucht....würde ich dann mal als nächstes machen lassen.. müsste da aber nicht bei allen gängen die kurve gleich schlecht verlaufen (d.h. ohne den unterschied zwischen 3./4. & 5./6.) :???:

über weitere hinweise,wenn ich schonmal dabei bin, wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4233
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutze »

Wenn da irgend was defekt wäre müsste meiner Meinung nach in jedem Gang die Leistung gleich schlecht sein, jedenfalls auf dem Prüfstand.
Darum denke ich doch das da irgendeine Drossel über die ECU drin ist.

hotsteff14
Angaser
Angaser
Beiträge: 35
Registriert: 4. November 2008, 21:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von hotsteff14 »

....also heißt das wohl neue ECU & Schlossatz kaufen und einbauen & testen...sind die eigtl. alle gleich von bj 04/05 &06?

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4233
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutze »

ich bin aber nicht Schuld wenn es doch was anderes ist
man könnte jetzt die:
http://cgi.ebay.de/R1-RN12-04-06-Schlos ... 286.c0.m14

Ersteigern, testen und wenn es das nicht war wieder verkaufen, notfalls mit Verlust.
Oder einen Yamahahändler fragen der sich auskennt.

gregor1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3021
Registriert: 21. November 2006, 08:14
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: 44627 Herne
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von gregor1 »

Lutze hat geschrieben:
Oder einen Yamahahändler fragen der sich auskennt.
genau oder einen betrieb, der sich auf leistungssteigerung versteht.

ich habe hier ein gutes beispiel gefunden:

http://www.r1-forum.de/neu/images/fbfil ... nzmann.pdf
grüße gregor
http://www.klang-farbe.de

hotsteff14
Angaser
Angaser
Beiträge: 35
Registriert: 4. November 2008, 21:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von hotsteff14 »

Lutze hat geschrieben: Oder einen Yamahahändler fragen der sich auskennt.

....das gestaltet sich leider hier bei mir sehr schwer bis unlösbar!! leider ist niemand entsprechend fit auf dem gebiet bei mir in der region. schrauben können sie alle,aber halt nicht mehr

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16281
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von RRudi »

gregor1 hat geschrieben:
Lutze hat geschrieben:
Oder einen Yamahahändler fragen der sich auskennt.
genau oder einen betrieb, der sich auf leistungssteigerung versteht.

ich habe hier ein gutes beispiel gefunden:

http://www.r1-forum.de/neu/images/fbfil ... nzmann.pdf
hotsteff14 hat doch explizit geschrieben, dass es KEINE FRANZÖSISCHE ECU ist :idea: :wink:

gregor1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3021
Registriert: 21. November 2006, 08:14
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: 44627 Herne
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von gregor1 »

hotsteff schrub:

...ich glaube ich habs gefunden:

EU Modell Good Germany,Greece,England, Ireland,Italia, Autria, Netherland, Spain ( die hier bekommen auch EU Modelle: Southafrica, Australia )
5VY-8591A-00-00

EU Modell Nix Good Modell Version France
5VY-8591A-10-00

hotsteff schrub später:
..französisches ECU ist es NICHT: 5VY-00 steht drauf


so eindeutig scheint mir das ganze nicht zu sein.

und wenn es tatsächlich keine französische ecu ist, so deutet die problembeschreibung auf einen fehler in der ecu hin. also macht es sinn jemanden einzubeziehen (und wenn es nur ein telefonat ist), der sich mit eingriffen in eben sollche teile versteht. was wir hier treiben ist doch "fischen im trüben"! :wink:
grüße gregor
http://www.klang-farbe.de

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16281
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von RRudi »

Nur dass der beschriebene Herr auch nicht in die ECU eingreift :idea:

Der baut einen Speedohealer ein und PoCO, Zündmodul etc. aber die ECU wird da nicht umprogrammiert !!!!

@hotsteff: Wo wohnst Du denn, dann könnte man da vielleicht was arrangieren ?

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4233
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Lutze »

RRudi hat geschrieben:hotsteff14 hat doch explizit geschrieben, dass es KEINE FRANZÖSISCHE ECU ist :idea: :wink:
Wie oft hat ein Hilfesuchender denn schon geschrieben Schräglagensor ist ok oder Sicherungen hab ich überprüft und am Ende waren es genau diese Fehler. Zumal der fragende ja sicher auch nicht der Spezialist in dem Bereich ist. Es geht auch nicht ausschließlich um französiche ECU, wer weiß was es in anderen Ländern eben auch dem Herkunftsland (war glaub ich England) für merkwürdige Drosselvarianten gibt.

Lurchi_R1
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 16. August 2009, 23:04
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Porta Westfalica
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lurchi_R1 »

RRudi hat geschrieben:Örks, schon mal eventunell Fehlercode ausgelesen ?

Ansonsten gäbe es da noch verstopfte Benzinleitung oder -pumpe ,
verstopfter Filter ?
Was auch schon mal bei einer FZ1 vorgekommen ist, war ein abgeknickter Benznschlauch so das sie oben rum keine Leistung mehr hatte.
LG Thomas
R1 RN12 Bj.2004

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5722
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Zu wenig Leistung R1 RN12

Beitrag von Niggow »

Männer, ich brauche mal euren Rat....

Einer meiner Dozenten fährt eine RN12 mit folgendem, mir von ihm so beschriebenem Problem:

"Meine RN12 hat beim anfahren im 1.Gang wenig Leistung, wenn ich die Kupplung nicht ganz langsam kommen lasse geht sie aus.

Wir haben die Kupplung schon gewechselt und die Zündkerzen erneuert, das Problem ist aber immer noch da!

Die Endgeschwindigkeit und Leistung ist ansonsten ok, ab 3500 Umdrehungen ist alles normal."


Hat jemand eine Idee??
Bild

Benutzeravatar
raser
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1737
Registriert: 21. Oktober 2007, 15:22
Meine R1: MT-10 SP RN455
Extras: Vieles
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Zu wenig Leistung R1 RN12

Beitrag von raser »

Drosselklappenpotis prüfen / wechseln ;)
meine Kinder, meine Drachen ...

Bild

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“