Welches Federbein

Moderator: Forumsteam

Antworten

Welches Federbein wünscht Ihr euch?

Umfrage endete am 3. März 2013, 17:36

Höhenverstellbar
26
31%
Low & Highspeeddruckstufe einzeln einstellbar
34
40%
Vorspannung hydraulisch
25
29%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 85

EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Welches Federbein

Beitrag von EXuser568 » 3. November 2012, 17:36

Welches Federbein wünscht Ihr euch an der R1Club-R1?

Denkt bitte daran: Je mehr man einstellen kann, desto schwieriger wird es, das richtige Setup zu finden :?:
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20881
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von PEB » 7. Dezember 2012, 18:35

Schade, dass ÖHLINS nicht mehr zu YAMAHA gehört ....
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von EXuser568 » 7. Dezember 2012, 18:43

PEB hat geschrieben:Schade, dass ÖHLINS nicht mehr zu YAMAHA gehört ....
Ui das wusste ich gar nicht :o

Ja wirklich schade...
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20881
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von PEB » 7. Dezember 2012, 18:54

Korrekter ist es wohl zu sagen, dass YAMAHA mal Anteile von ÖHLINS besessen hat.
Diese aber irgendwann in den letzten Jahren wieder verkauft hat.
Treffen 2020: 19. bis 22.6. im Spessart!
Bild
Wenn ich das kann, dann kannst Du das auch!
Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist!
Wir suuchen immer noch Ausstellungs-R1en für den 29.09. in Hockenheim:
RN04
RN09 = steAK`
RN12
RN19
RN22 = Swounzn
RN32 / R1M = Peb

Uns fehlen also noch 3 Modelle:
RN04
RN12
RN19


EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von EXuser568 » 7. Dezember 2012, 18:59

wiki hat geschrieben:1987 übernahm die Yamaha Motor Company die Aktienmehrheit, jedoch blieb die Firma weiterhin als selbständig agierendes Unternehmen bestehen. Ende 2007 kaufte Firmengründer Kenth Öhlin die Firmenanteile von Yamaha zurück.
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4734
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von OLDMEN » 7. Dezember 2012, 19:38

Ich möchte ein Hydraulisches was sich von allein einstellt, mit dem ganzen Gedöns von Druck-u.Zugstufe lliege ich auf Kriegsfuß.

Hab nur mal die Druckstufe an der Gabel härter gestellt, damit sie auf der Renne nicht immer auf Block geht, Rest ist Grundeinstellung, werds eh nicht raffen. #-o
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Eberhard
*Dauerbrenner
*Dauerbrenner
Beiträge: 3067
Registriert: 23. März 2007, 12:32
Meine R1: R1M+MT10-SP+MT09-SP
Extras: Öhlins
Wohnort: Adenau

Re: Welches Federbein

Beitrag von Eberhard » 7. Dezember 2012, 21:35

Für mich ist die hydraulischen Federvorspannungseinstellung nicht so wichtig, da ich diese fast nie verstellen muss. Längenverstellung plus High-/Lowspeed-Druckstufeneinstellung ist ein ´Muss´.
Termine für 2019:
30.05. - 31.05.2019 - Mettet mit Hafeneger
11.07. - 12.07.2019 - Oschersleben mit Hafeneger
13.07. - 14.07.2019 - Oschersleben mit Hafeneger
30.08. - 01.09.2019 - Assen ProSpeed
09.09. - 10.09.2019 - Most mit Triple M


Bild

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16030
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von RRudi » 7. Dezember 2012, 23:15

High- / Lowspeed find ich nicht dringend notwendig,

das nutzt doch (selbst auf Renne) kaum Einer ;-)
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier (am 1.Tag gecrasht)
10.-12.5. Brünn mit Futz (storniert)
20.-21.6. OSL mit Hafeneger (Motorschaden)
08.-09.7. OSL mit triple-mmm
05.-07.8. Most mit STEIL
26.-27.8. Zandvoort mit Dannhoff
07.-10.10 Rijeka mit Dreier

Bild

marco84
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 523
Registriert: 13. März 2010, 21:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Eickhorst bei Welteinkaufsmetrople Braunschweig

Re: Welches Federbein

Beitrag von marco84 » 11. Dezember 2012, 07:34

ich müsste mal den unterschied zwischen den optionen wissen??? :???:
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

troy®
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1388
Registriert: 19. Mai 2009, 03:15
Meine R1: exRN 22, BJ:'09

Re: Welches Federbein

Beitrag von troy® » 11. Dezember 2012, 10:10

Wie meist Du das, den Unterschied? Ich gehe davon aus, dass als Grundvariante ein Federbein mit fester Länge, einfache Einstellung für Druck- und Zugstufe sowie Federvorspannung per Hakenschlüssel vorausgesetzt wird. Weniger würde in einer R1 keinen Sinn ergeben. Die oben angegebenen Optionen sehe ich als zusätzliche Schmankerl.

Meins ist die hydraulische Federvorspannung, wegen Gepäck- und Soziamitnahme.

marco84
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 523
Registriert: 13. März 2010, 21:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Eickhorst bei Welteinkaufsmetrople Braunschweig

Re: Welches Federbein

Beitrag von marco84 » 13. Dezember 2012, 19:38

troy® hat geschrieben:Wie meist Du das, den Unterschied? Ich gehe davon aus, dass als Grundvariante ein Federbein mit fester Länge, einfache Einstellung für Druck- und Zugstufe sowie Federvorspannung per Hakenschlüssel vorausgesetzt wird. Weniger würde in einer R1 keinen Sinn ergeben. Die oben angegebenen Optionen sehe ich als zusätzliche Schmankerl.

Meins ist die hydraulische Federvorspannung, wegen Gepäck- und Soziamitnahme.

na ich wollte wissen, wo die unterschiede zwischen den 3 optionen sind.
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von EXuser568 » 15. Januar 2013, 09:22

marco84 hat geschrieben:na ich wollte wissen, wo die unterschiede zwischen den 3 optionen sind.
Höhenverstellbar: Du kannst damit die Geometrie des Fahrzeugs ändern. Theoretisch von der Grundeinstellung ausgegangen: Wennste das Federbein länger (also höher) stellst, erhöht sich das Heck und die R wird handlicher aber bei hohen Geschwindigkeiten (und je nach Einstellunge auch bei schnellen Kurven) instabiler. Wennst es kürzer stellst, ist der Effekt umgekehrt.

Low- Highspeeddruckstufe: Die Reaktionen des Federbeins bei schnellen schlägen (zum Vergleich: Fräßkanten) und langsamen schlägen (zum Vergleich: Bodenwelle)

Vorspannung Hydraulisch. Die Vorspannung muss man dem Fahrergewicht anpassen. Man müsste also jedesmal wenn Gepäck dabei oder nicht oder mit oder ohne Sozia den Hakenschlüssel auspacken und rummstellen um ein idealeres Fahrverhalten zu schaffen. Mit der hydraulischen Vorspannung braucht man nur an einem Rädchen zu drehen (das meißt gut erreichbar ist) um die Einstellung vorzunehmen
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:

Benutzeravatar
Anubis
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 714
Registriert: 28. Dezember 2010, 20:45
Meine R1: R1M
Extras: M1 99
Wohnort: Lüneburg / Oschersleben

Re: Welches Federbein

Beitrag von Anubis » 3. Februar 2013, 18:40

Ich bedanke mich auch für die Erklärung!!! :hai:

Vlg
99 Yamaha YZR M1 Jorge Lorenzo 2013

25.-28.05.2012 R1Club Event in Thüringen
20.-21.06.2015 R1Club-Rennstrecken-Event Oschersleben
02.-03.06.2016 R1Club-Rennstrecken-Event Oschersleben
03.-06.08.2017 R1Club-Rennstrecken-Event Oschersleben
07.-08.07.2018 R1Club-Rennstrecken-Event Oschersleben

2019
08.-09.07.2019 R1Club-Rennstrecken-Event Oschersleben

EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches Federbein

Beitrag von EXuser568 » 20. Februar 2013, 22:22

War das schon alles? :??
Los Leute... is nicht mehr lange!! :!:
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:

Antworten

Zurück zu „8. Das Federbein unserer R1Club-R1“