Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Bigfoot
Rookie
Rookie
Beiträge: 12
Registriert: 15. November 2020, 10:56
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Bigfoot »

Hört sich top an! Also kurz gesagt eine eindeutige Verbesserung zur Serie?
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: -
Extras: -
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von TomPue »

Bigfoot hat geschrieben: 9. Juni 2024, 14:41 Hört sich top an! Also kurz gesagt eine eindeutige Verbesserung zur Serie?
Vier User haben Dir die TRQ nun eindeutig empfohlen, dann wirst du deine Frage sicher als Aussage stehen lassen können ;-)
Bild
Benutzeravatar
Bigfoot
Rookie
Rookie
Beiträge: 12
Registriert: 15. November 2020, 10:56
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Bigfoot »

Habe die TRQ bestellt. Hatte Bergab mit kilometerlangen Kurvenetappen eine stark nachlassende Bremswirkung (Druckpunkt zwar auch nachgelassen, aber bisher nicht so schlimm).

Als Ex-Holzfäller packe ich die Bremse immer nur mit einem Finger und komischerweise konnte ich mit der RN65 nie einen Stoppie provozieren. Das ging bei RN09 gerade noch mit den TRW SRQ, bei der RN225 sogar sehr gut. Da allerdings mit 6 Kolben-Sättel und Brembo SA.
Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 4129
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: KTM SDR SE & 890R
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von ViPER »

SRQ sind die Vorgänger des TRQ.
Der TRQ ist nicht mehr ganz so bissig, dafür hält er viel länger, macht keinen Dreck und schont die Scheiben.
KTM Superduke R 1290 SE & KTM 890 Duke R
Benutzeravatar
Bigfoot
Rookie
Rookie
Beiträge: 12
Registriert: 15. November 2020, 10:56
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Bigfoot »

Lassen wir uns überraschen. Mein Minimalziel ist gleiche Bremsleistung bei hohen Temperaturen. Serienbeläge kamen Bergab an ihre Grenzen, weil die Bremsleistung nachgelassen hat. Ich musste immer länger auf der Bremse bleiben was wiederum immer mehr Hitze für die Scheibe bedeutet und den Bremsdruckpunkt weiter verschoben hat. An sich ist die Bremse Serie schon gut aber wenn ich für 60€ eine spürbare Verbesserung erzielen kann, warum nicht :)

Werden natürlich berichten wenn ich die gleiche Strecke dann mit TRQ abgespult habe.
Benutzeravatar
Optikman
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 702
Registriert: 18. März 2012, 17:41
Meine R1: R1 RN04, Panigale V4
Extras: Zuviele Extras
Wohnort: Rösrath bei Köln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Optikman »

Bremsscheibe egal. Auf meinem M3 fahre ich auch Bremsscheibenmordende Beläge (ohne ABE). Die quietschen im normalen Verkehr wie ein Güterzug. Aber wehe die werden warm. Wobei die schon kalt echt heftig zupacken, dagegen ist Serie Müll.

Aber Carbonbeläge macht auf Straße keinen Sinn, die brauchen ebenfalls richtig Temperatur.

Wenn ich die ProBrake Waves wieder fahre, rüste ich auf neue Beläge um. Mal sehen.

MfG
Benutzeravatar
Bigfoot
Rookie
Rookie
Beiträge: 12
Registriert: 15. November 2020, 10:56
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Bigfoot »

Heute kommen die TRQ geliefert. ABE ist für mich unerlässlich - ich habe erst letztes Jahr einen Fall im Freundeskreis gehabt wo man versucht hat demjenigen einen Strick draus zu machen (Unfall, vorfahrtsberechtigt abgeräumt und lebensgefährlich verletzt) Deshalb bin ich da etwas sensibler.
Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2688
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 78, BJ: 6026
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von steAK` »

Bigfoot hat geschrieben: 11. Juni 2024, 05:52 Heute kommen die TRQ geliefert. ABE ist für mich unerlässlich - ich habe erst letztes Jahr einen Fall im Freundeskreis gehabt wo man versucht hat demjenigen einen Strick draus zu machen (Unfall, vorfahrtsberechtigt abgeräumt und lebensgefährlich verletzt) Deshalb bin ich da etwas sensibler.
Zurecht!

Grüße
steAK‘
Du bist nur ein mal jung,
aber wenn Du alles richtig machst, ist ein mal genug ;)
Bild
Benutzeravatar
Ypse Sven
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 548
Registriert: 12. März 2023, 10:13
Meine R1: RN01, BJ: 1998 + 99
Extras: einiges ;-)
Wohnort: g-w in baden
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Ypse Sven »

Optikman hat geschrieben: 10. Juni 2024, 20:00 Bremsscheibe egal. Auf meinem M3 fahre ich auch Bremsscheibenmordende Beläge (ohne ABE). Die quietschen im normalen Verkehr wie ein Güterzug. Aber wehe die werden warm. Wobei die schon kalt echt heftig zupacken, dagegen ist Serie Müll.

Aber Carbonbeläge macht auf Straße keinen Sinn, die brauchen ebenfalls richtig Temperatur.

Wenn ich die ProBrake Waves wieder fahre, rüste ich auf neue Beläge um. Mal sehen.

MfG
Meinen alten E30 Sport EVO habe ich auch auf Keramik mit anderen Scheiben umgerüstet, die Serien haben sich in Wohlgefallen aufgelöst :??

Für die Wave von Pro Brake könnte ich dir die, auch dort erhältlich, AP Racing Sinter empfehlen.

Falls Bedarf besteht, könnte ich für die Club Mitglieder mal mit Claudio oder Jens von Pro Brake sprechen.
Bezüglich Rabatt Code für Mitglieder.
Das selbe habe ich für das FZR Forum bereits mehrfach gemacht mit guter Resonanz.
Arbeite schon seit Jahren mit ihnen zusammen.
Der Süd Schwarzwälder 8)

Bild
Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3173
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von edwynhund »

ich fahre auf der Straßen R1 auch die Beläge vom AP-Racing.
Bin mit denen sehr zufrieden.
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 81't km


Events 2024:
30.03. 1000km Hockenheim DLC-Lauf (R.I.P. Troy :sad: )
22.04. - 23.04. Most - CR Moto
06.06. - 07.06. OSL - CR Moto

R1-Clubtreffen im Schwarzwald

https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild
Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 4129
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: KTM SDR SE & 890R
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von ViPER »

AP Racing lässt wie TRW Lucas und zum Teil Braking bei SBS in Dänemark fertigen. Die gehören alle zum Brembo Konzern.
Das sind alles die gleichen Beläge, nur mit anderen Kennzeichnungen.
Sinter ist auch nicht gleich Sinter, da gibt es viele Unterschiede, zum Teil auch Schrottbeläge.
TRW SRT oder Braking P50. SBS hat diese Belagmischung selbst nicht mehr im Programm.
KTM Superduke R 1290 SE & KTM 890 Duke R
Benutzeravatar
Bigfoot
Rookie
Rookie
Beiträge: 12
Registriert: 15. November 2020, 10:56
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Bigfoot »

TRQ sind eingebaut, Probefahrt steht noch aus. Optisch sind sie sogar fast identisch, sogar die Belagmischung scheint fast gleich zu sein.

Der TRW-Belag ist in der Breite 2,3mm schmaler als der Serienbelag. Bei 4 Belägen fehlen somit 9mm die nicht mehr an der Scheibe anliegen.

Aber wollen wir nicht so pingelig sein, es muss funktionieren :-D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bigfoot
Rookie
Rookie
Beiträge: 12
Registriert: 15. November 2020, 10:56
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Bigfoot »

Also Leute:

- ja die Beläge packen voll zu
- ja Initialbiss ist echt hart
- ja selbst warm packt die Bremse brutal zu

Aber nein, ich komme damit nicht klar. Immer wenn ich an die Bremse fasse wird die Fuhre aufgrund der Bremswirkung instabil weil ich das alte softe gewohnt bin. Selbst als 1-Finger-Bremser komme ich mit der Bremskraft die sofort anliegt nicht klar. So einen Belag hatte ich zuletzt auf der Piste (SRT oder SRQ) da wars Top - für die Straße find ich das "overdressed".

Falls jemand bock auf 60km junge TRQ MCB611 hat, 50€ inkl Versand (NP 65€).
Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2688
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 78, BJ: 6026
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von steAK` »

Kenne ich maximal vom CRQ,
den bin ich auf dem Kringel immer gefahren und fand ihn MEGA...

Schön das es sowas jetzt mit TüV gibt :)

Grüße
steAK`
Du bist nur ein mal jung,
aber wenn Du alles richtig machst, ist ein mal genug ;)
Bild
Benutzeravatar
Eberhard
Chef
Chef
Beiträge: 3851
Registriert: 23. März 2007, 12:32
Meine R1: R1M+MT10-SP
Extras: Öhlins
Wohnort: Adenau
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Und wieder das Thema Bremsbeläge :)

Beitrag von Eberhard »

Bigfoot hat geschrieben: 11. Juni 2024, 21:37 TRQ sind eingebaut, Probefahrt steht noch aus. Optisch sind sie sogar fast identisch, sogar die Belagmischung scheint fast gleich zu sein.

Der TRW-Belag ist in der Breite 2,3mm schmaler als der Serienbelag. Bei 4 Belägen fehlen somit 9mm die nicht mehr an der Scheibe anliegen.

Aber wollen wir nicht so pingelig sein, es muss funktionieren :-D
Die Original Bremsbeläge und die TRW SCR Beläge haben exakt die gleiche Bremsbelagsfläche.
Termine für 2024:
13.05. - 15.05.2024 - Slovakiaring mit SBK-Tech
20.06. - 21.06.2024 - Oschersleben mit Hafeneger
04.07. - 07.07.2024 - R1-Club Treffen
03.08. - 06.08.2024 - Oschersleben mit Triple M
30.08. - 01.09.2024 - Assen mit Valentinos
10.09. - 11.09.2024 - Nürburgring mit Speer


Bild
Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“