Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5171
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von OLDMEN »

Es gibt ja seit einiger Zeit die Hohlschraube mit Entlüfter für Bremssättel, Pumpe und Kupplung, wo gleich die Bremsleitung mit befestigt wird.

https://www.stahlbus.de/entlueftungssys ... 9ffq3kent7

Wenn man beim Bremsflüssigkeitswechsel so ein System nutzt, stelle ich mir Folgendes vor:

- Bremspumpe wird betätigt, Belege legen sich an, aus der Leitung wird noch alte Flüssigkeit in den Bremssattel gepumt
- bei weiterem Pumpen kann, wenn dann event. schon neue Flüssigkeit in der Leitung sein sollte, sich diese nicht mehr im Bremssattel ausbreiten, da kein Raum dafür vorhanden ist
- nun wird die Flüssigkeit den geringsten Wiederstand gehen und gleich über die Hohlschraube zum Entlüfter fließen
- somit bleit m.M. nach die alte Flüssigkeit in der Bremszange

Liege ich da falsch :???:
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von TomPue »

Du liegst richtig. Die Zangen werden nur dann gespült wenn die frische Bremsflüssigkeit quasi quer durch die Zange muss. Kommt die an der Hohlschraube an und sitzt dort der Entlüfter, tritt die neue Flüssigkeit direkt aus und die alte Flüssigkeit verbleibt in der Zange.
Zuerst absaugen und dann erst wieder füllen find ich viel zweckmäßiger!
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21659
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von PEB »

Bremsflüssigkeitswechsel sollte meiner Meinung nach eh nicht ohne Reinigung des Sattels und der Bremskolben erfolgen.
Ich nutze diese Gelegenheit dann immer um die Kolben auch mit ATE-Paste einzuschmieren und alles zu kontrollieren.
Dabei drücke ich die Kolben dann komplett in die Gehäuse rein.
Da ist dann ja eh keine alte Flüssigkeit mehr in den Sätteln.
Den Aufwand gönne ich mir alle 2 Jahre. Das hat sich meine Bremse dann auch einfach verdient. :-)
(Und das mach ich gerne und schon immer ohne die dicken klobigen Stahlbus-Dinger. ;-) )
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4292
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von Lutze »

PEB hat geschrieben:
1. Mai 2020, 18:21
Dabei drücke ich die Kolben dann komplett in die Gehäuse rein.
Da ist dann ja eh keine alte Flüssigkeit mehr in den Sätteln.
na ja nur noch sehr wenig würde ich sagen ;-)
Ich nehme allerdings nicht aus diesem Grund die Kolben nicht rein sondern nehme sie komplett raus.
PEB hat geschrieben:
1. Mai 2020, 18:21
Den Aufwand gönne ich mir alle 2 Jahre.
Habe ich mir jedes Frühjahr gegönnt als ich noch fuhr.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5171
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von OLDMEN »

Mein Gedanke war eigentlich so:

- nicht so versierte Schrauber bauen / lassen sich so etwas einbauen
- erneuern dann die Bremsflüssigkeit event. mehrmals (geht ja mit Hilfe von youtube leicht) und der Wasserschmodder bleibt im Bremssattel
- auf der Alpentour oder Renne greifen sie dann schlimmstenfalls ins Leere und dann .....

Sollte hier Stahlbus nicht einen Warnhinweis geben :???:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OLDMEN für den Beitrag:
PEB (2. Mai 2020, 10:09)
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21659
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von PEB »

Ja, die so gelobte Servicefreundlichkeit wird mit einigen gravierenden Nachteilen erkauft!
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10210
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von SLIDER-S »

Das Stahlbus ist in meinen Augen rausgeschmissenes Geld :smile:
Ich sauge die Bremsflüßigkeit beim Wechsel ab, das geht mit den Ventilen nicht, bei den Bremszangen wie sie
seit der RN12 verbaut sind, stört der Entlüfter den Zugang zur oberen Schraube der Zange, man müßte eine
Inbusschraube montieren weil für eine Sechskantnuss kein Platz ist :oops:

Bei meinem Kumpel in der Werkstatt war letzte Woche eine XJR, da war von Stahlbus das Ablass Ventil für die
Ölwanne montiert, bis da alte Öl da raus gelaufen war, hätte man ein 5 Gänge Menu verspeisen können :-D

Also ich brauche deren Produkte nicht, im r4f war letztens ein Thread, da hat einer an seiner Gixxer mit Brembo
Zangen diese Entlüfter dran und dann ein Winkelventil in die Felge für bessere Kontrolle verbaut.
Die Entlüfter stehen an den Zangen nach Innen und durch die Länge touchiert der Entlüfter das Winkelventil :oops:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SLIDER-S für den Beitrag:
PEB (2. Mai 2020, 10:44)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4292
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von Lutze »

SLIDER-S hat geschrieben:
2. Mai 2020, 10:26
bei den Bremszangen wie sie seit der RN12 verbaut sind, stört der Entlüfter den Zugang zur oberen Schraube der Zange, man müßte eine
Inbusschraube montieren weil für eine Sechskantnuss kein Platz ist :oops:
Das stimmt so nicht, mit dem richtigen Werkzeug geht auch eine Nuß problemlos. Inbus ist aber natürlich besser.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von TomPue »

OLDMEN hat geschrieben:
2. Mai 2020, 09:35
Sollte hier Stahlbus nicht einen Warnhinweis geben :???:
Halte ich für überzogen. Die Dinger heißen Entlüftungsventil nicht Bremsflüssigkeitswechselventil. Außerdem, Metzeler schreibt bei seinem Karoo auch nicht dabei das eine 1:40 in Osche damit nicht zu knacken geht.
SLIDER-S hat geschrieben:
2. Mai 2020, 10:26
Ich sauge die Bremsflüßigkeit beim Wechsel ab, das geht mit den Ventilen nicht, bei den Bremszangen wie sie
seit der RN12 verbaut sind, stört der Entlüfter den Zugang zur oberen Schraube der Zange, man müßte eine
Inbusschraube montieren weil für eine Sechskantnuss kein Platz ist :oops:
Das du das nicht absaugen konntest lag eventuell an deiner Vakuumpumpe. Bei mir hat es mit einer vernünftigen Wasserstrahlpumpe einwandfrei funktioniert. Man kann die Dinger auch über die Schließfeder hinweg öffnen, spätestens dann gehts in allen Lebenslagen.
Mit der Schraube hast du recht, besitzt man die Spezialnuss vom Lutze :lol: kann man die auch aufsetzten. Hatte ich aber leider nie im meiner Kiste gefunden. Alternativ mit Ringschlüssel und Gefühl in den Fingern beim Anziehen geht auch.
Blöd war vielmehr das die obere Schraube dann gar nicht mehr aus dem Bremssattel rausgeht. Das war schlussendlich auch der Grund warum ich die Ventile mit allen anderen Teilen der 12er verscherbelt habe. An der reinen Funktion der Ventile, nämlich den Entlüftungsvorgang zu vereinfachen, gibt's aus meiner Sicht nichts auszusetzen. Ob man sich den Luxus dann gönnt ist wieder ein ganz andere Frage ;-)
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5926
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von Niggow »

Ich hatte sie an meiner 225er verbaut und mir hatten sie damals beim Umbau auf Stahlflex das Leben schon sehr erleichtert.
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10210
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von SLIDER-S »

@TomPü

Ich verwende das Gerät welches mein Kumpel/YAM-Händler in der Werkstatt hat.
https://media.contorion.de/media/images ... AJC3-l.jpg
Sehe keinen Grund irgendwelche Pumpen zu kaufen und zu Basteln :D
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von TomPue »

Du hast dafür ja den Kumpel, ich muss basteln :smile:
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4292
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von Lutze »

SLIDER-S hat geschrieben:
3. Mai 2020, 15:34
Ich verwende das Gerät welches mein Kumpel/YAM-Händler in der Werkstatt hat.
Hab ich mir auch mal gekauft, aber was soll ich sagen, ich wurde nicht warm mit dem Ding. Hat nicht wie gewünscht funktioniert.

Das Vacuumteil von Stahlbus mit dem großen Volumen dagegen war gut.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10210
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von SLIDER-S »

Der link ist ein Beispiel, von welchem Hersteller mein Kumpel das hat weis ich nicht, Er verwendet nur so ein Gerät.
Ich hab mal versucht an meinem PKW die BF zu wechseln, das hat nur an der Vorderachse geklappt.
An der Hinterachse ging nix, war wohl der Weg zu lang bzw. die Saugleistung zu gering :?:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4292
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stahlbus Bremsentlüfter mit Hohlschraube

Beitrag von Lutze »

Ich weiß jetzt auch nicht welcher Hersteller meins war. Ist auch schon ewig her, keine Ahnung was ich da eventuell falsch gemacht habe, war auch noch vor Stahlbus. Hab das Ding danach nicht mehr angefasst.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“