RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19754
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von PEB » 28. November 2018, 13:30

Ich werde da auf jeden Fall wieder Dichtmasse drauf machen. Allein um im Falle eines Falles von Felgenschaden so etwas nicht direkt als offensichtliche Ursache zu liefern.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9634
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von SLIDER-S » 28. November 2018, 14:53

@ PEB

Warum ist das für dich eigentlich Aktuell, hast Du die Scheiben demontiert o.weshalb :?
Das konnte ich in dem Fred noch nicht Lesen :smile:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Swounzn
Rat der Grauen
Rat der Grauen
Beiträge: 3556
Registriert: 22. März 2013, 19:50
Meine R1: Rn22
Extras: Öhlins umbau
Wohnort: Karlsruhe/Split

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von Swounzn » 28. November 2018, 15:46

OLDMEN hat geschrieben:
26. November 2018, 21:52
Jung`s, denkt noch mal darüber nach.

Nicht zu viel Dichtmasse dahin schmieren, sonst kann die Scheibe die Wärme nicht genug ableiten. dat Zeuch isoliert. ;-)
Nimm doch wärmer Leit Paste von einer CPU Kühlung.
https://youtu.be/KrWfhxFlcPA
My Story about RN01 verkauft 22.04.15

Ride or Die
R1 Rn 22 23tkm Öhlins umbau von
Klaus Thiel KTS


Unterstützt mich auf twitch.tv mit einem Follow
swounzn@twitch.tv beim Streamen
von Bf4 und Pubg mehr auf meiner Steite.
LG
alles kostenfrei




Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19754
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von PEB » 28. November 2018, 17:30

SLIDER-S hat geschrieben:
28. November 2018, 14:53
@ PEB

Warum ist das für dich eigentlich Aktuell, hast Du die Scheiben demontiert o.weshalb :?
Das konnte ich in dem Fred noch nicht Lesen :smile:
Ganz einfach:Ich habe die Bremsscheiben mal runtergenommen um das Vorderrad richtig sauber zu machen und dabei auch eine bessere Sichtprüfung zu machen.
Also nichts dramatisches.
Hatte auch lange überlegt, ob ich das machen soll, aber man kommt so schlecht an diese extrem hinterschnittenen Teile der Felge...

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4361
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von OLDMEN » 28. November 2018, 20:41

Nimmst Du dann auch neue Schrauben so wie vorgeschrieben :???:
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19754
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von PEB » 28. November 2018, 20:46

Bei den Schrauben handelt es sich nicht um Dehnschrauben und die seitliche Belastung wird über den Formschluss abgefangen und geht nicht auf das Gewinde. Deshalb habe ich die Schrauben nicht erneuert.

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4361
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von OLDMEN » 28. November 2018, 20:56

Jetzt bin ich aber enttäuscht von Dir, so als Pfuscher kenne ich Dich ja garnicht. :lol:

Wenn Yamaha das vorschreibt dann hast Du es auch so zu machen, Punkt aus.

@ Stieven, sarcasm
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 453
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von Jan82 » 28. November 2018, 21:59

An der Hinterrad Felge ist doch keine Dichtung zwischen der Kettenradaufnahme und der Felge oder irre ich mich da?
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2320
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von TomPue » 28. November 2018, 22:31

Keine flüssige, dafür eine herkömmliche Zwischenlage
E34CA862-B719-46D2-AC78-DD6FA854A27C.jpeg
Edit: Heißt im Katalog Staubdichtung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 453
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von Jan82 » 29. November 2018, 06:43

Stimmt bei der Kettenradaufnahme sind diese Dichtungen, aber bei der Bremsscheibenaufnahme sehr ich keine. :???:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4361
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von OLDMEN » 29. November 2018, 11:25

An der hinteren Bremsscheibe braucht nichts verschmiert werden, ist schon mir der Radlagerringmutter erledigt.
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19754
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von PEB » 29. November 2018, 12:56

Die Bremsscheibenschrauben haben ja für die RN32 auch eine gummierte Abdichtung unter den Schraubenköpfen. So kann auch von dort keine Feuchtigkeit eindringen.

Benutzeravatar
sven21
Ratstitel-Anwärter
Ratstitel-Anwärter
Beiträge: 182
Registriert: 16. Juni 2018, 11:59
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: Nie ohne Hyperpro
Wohnort: Emmerich

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von sven21 » 30. November 2018, 23:32

Moinsen, schrauben mit locite einkleben voll korrekt, der Rest
Ist meiner Meinung nach vollkommener Schwachsinn
Korrision? Wo

Gruß
Sven

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19754
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von PEB » 1. Dezember 2018, 08:01

Hast Du schon mal die Bremsscheiben der RN32 runter gehabt?
Wenn ja, hättest Du gesehen, dass die Auflagefächen an der Felge nicht lackiert sind.
Das Silikon wird von der achszugewandten Seite aufgebracht. Somit erreicht man, dass bei der Raddrehung die Fliehkräfte nicht noch zusätzlich zu den Kapillarkräften das Wasser in den Raum zwischen Bremsscheibe und Felge drücken.
Die RN32 hat einen deutlich höheren Magensium-Anteil in den Felgen als alle vorherigen R1en.
Und Magnesium reagiert bekanntermassen sehr unschön mit Wasser. Es wird spröde!

Meiner Meinung nach ist Deine Meinung, dass dies vollkommener Schwachsinn sei, einfach nicht gut genug durchdacht.

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 4726
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Extras: Wieder wenig......
Wohnort: Chemnitz

Re: RN32: Bremsscheiben mit Dichtungsmasse einsetzen

Beitrag von Niggow » 1. Dezember 2018, 08:34

Yamaha hat sich hier mit Sicherheit was gedacht bei.

Manchmal haben sie aber eben auch Aussetzer wie beim Drehmoment der hinteren Achsmutter.....

Nichts desto trotz, wenn ich dort dran wäre würde ich ihre Empfehlung ernst nehmen und abdichten.
Bild

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“