Was wenn der Druckpunkt wandert?

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
Bassmann1968
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 676
Registriert: 7. Juni 2017, 10:43
Meine R1: RN 12 Silverstorm 05
Extras: Rizoma, Probrake, Ti
Wohnort: Zemmer / Eifel

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von Bassmann1968 » 14. November 2017, 20:50

Ich nehme oft Hydraulik Systeme in Betrieb.
Du glaubst nicht wie oft ich das den Kunden Hydraulikern erklären muss.
Armin

F = R1*t/s May the Force be with you :D

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19555
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB » 19. Februar 2018, 20:40

So, heute habe ich neue Teile für meine Bremse bekommen. :-)
Ein wunderschönes kleines Holzkästchen:
Bild1.jpg
Und was ist da drin?
Edles Titan:
Bild3.jpg
Tja, und die Überraschung war groß, als ich die Serienkolben mit den Titankolben verglichen habe.
Die Serienkolben sind vom Gewicht her leichter, als die aus Titan!
Und das obwohl sie von der Wandstärke 2mm mehr haben!
Das bedeutet ganz klar, das Material der Serienkolben ist ... genau. Aluminium!
Und Aluminium leitet die Wärme deutlich besser als Stahl und auch als Titan.
Damit ist die Ursache für den wandernden Druckpunkt mit ziemlicher Sicherheit gefunden.
Hier ein Vergleichsfoto:
alt-neu.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9560
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von SLIDER-S » 19. Februar 2018, 21:03

ALU-Kolben sind schon seit der RN09 verbaut, nur RN01 & 04 haben Stahlkolben ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
TwistedMind91
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 380
Registriert: 28. Dezember 2015, 15:36
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: Made in the 90s
Wohnort: Germersheim

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von TwistedMind91 » 19. Februar 2018, 21:09

Inwiefern hat Alu Vorteile gegenüber Stahl, außer weniger Gewicht? Wie wirkt sich das Gewicht bei so einem Kolben überhaupt aus?
-R1 RN01 88.000km-
Besser mit Blaulicht ins Rotlichtmillieu, als garkeine Erleuchtung
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9560
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von SLIDER-S » 19. Februar 2018, 21:27

Wie PEB schon erwähnt hat leitet ALU die Wärme besser weiter.
Beim Gewicht, in dem Fall an den Bremszangen handelt es sich um Ungefederte Massen.
Sind aber nur Gramm und keine Kilo :smile:
Stahlkolben haben aber den Vorteil das sie sich bei Erwärmung weniger Ausdehnen und so Form stabiler
bleiben gegenüber Alukolben.
Die Bremszangen der R1 sen mit Alukolben funktionieren aber auch bei Hitze so Gut das sie von
vielen Suzi und Kawa Jungx für Rennstreckenbetrieb angebaut werden :D
Die Bremszangen der RN32/49 sind Technisch Gleich mit denen der RN12, welche wie schon erwähnt
sehr sehr Gut Funktionieren.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4275
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von OLDMEN » 23. Februar 2018, 21:32

Da Stahlkolben zum Rost neigen und die Dichtungen dann beschädigen können, auch häufig schwergängig sind, hat man sie m.M. nach abgeschafft.

@ Peter, wie hast Du es mit dem Entlüften gemacht :???:
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19555
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB » 24. Februar 2018, 02:33

Entlüften ging relativ einfach.
Ich habe sehr darauf geachtet die Zündung nicht einzuschalten.
Und habe direkt nach dem ersten Sattel sofort entlüftet. Ganz normal mit Schlauch und Entlüftungsschraube.
Dann den zweiten Sattel und wieder ganz normal manuell entlüftet.
Hat funktioniert.
Moped geht eh jetzt noch in die Inspektion und bekommt dabei sowieso den Wechsel der ganzen Bremsflüssigkeit.

Ach ja, was sofort auffällt ist der Effekt, dass sich das Vorderrad mit den neuen Kolben (und alten Belägen) freier drehen lässt als vorher (bei nicht betätigter Bremse ;-) ).

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15603
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von RRudi » 27. Februar 2018, 10:39

Das hab ich zufällig entdeckt, könnte auch was bringen ?!

http://www.performancetechnology.it/eng ... eradiator/
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier

Bild

Benutzeravatar
erich#17
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 6777
Registriert: 11. Februar 2003, 08:50
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
Wohnort: Erding

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von erich#17 » 4. März 2018, 19:31

Hatte ich 2013 schon auf meinem Mountainbike.

Tut mir leid, wenn ich das Bild hier raus lösche.
Leider ist es kein Link auf eine Website, wo man diese Bremse sehen kann.
Und Erich hat auch kein eigenes Foto reingesetzt. Aber so haben wir keine Rechte auf das Foto (und Erich auch nicht), deshalb muss ich es leider aus urheberrechtlichen Gründen entfernen.
Euer Peb

>>> Foto gelöscht <<<
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19555
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB » 4. März 2018, 20:03

Tja, da sind die Profi-Mountainbiker uns Mopedfahrerlaien wohl haushoch überlegen...
(Ist das ein Foto von dir?)

Benutzeravatar
erich#17
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 6777
Registriert: 11. Februar 2003, 08:50
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
Wohnort: Erding

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von erich#17 » 5. März 2018, 19:47

Hi Peter,

nein, einfach nach XTR gegooglet. Wenn ist, bitte löschen.
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren

Benutzeravatar
quaktia
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 953
Registriert: 7. Februar 2003, 20:38
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: FG43+Öhlins FB-10kg
Wohnort: Rheinland

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von quaktia » 7. März 2018, 18:54

... durch die geringere Wandstärke (kleinere Kontaktfläche) und die Bohrungen (Leitwiderstand + größere Oberfläche und damit tendenziell bessere Luftkühlung) wird nochmals weniger Wärme über bzw. an den Bremskolben an die Bremszange übertragen.

... wobei mir die Lösung mit den Ausfräsungen statt Bohrungen noch etwas besser gefällt.

Wenn die Kolben auch noch etwas schwerer sind, können sie evtl. auch noch besser Wärme speichern, und werden selbst bei gleichem Energieeintrag nicht ganz zu warm.
Wobei das aber auf den Massenbergleich ankommt, da die spezifische Wärmekapazität von Alu deutlich höher ist als von ALU.

... ich denke auch, dass die Wanderbewegungen weniger werden.
Zuletzt geändert von quaktia am 7. März 2018, 19:01, insgesamt 2-mal geändert.
Dein Geld ist nicht weg, .... es ist nur woanders !!

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19555
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB » 7. März 2018, 18:59

Was meinst Du mit dem letzten Satz?
Hast Du Dich vertan und meinst, das Wandern des Druckpunktes wird geringer werden? (Vermute ich mal.) :-)

Benutzeravatar
quaktia
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 953
Registriert: 7. Februar 2003, 20:38
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: FG43+Öhlins FB-10kg
Wohnort: Rheinland

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von quaktia » 7. März 2018, 19:01

Jo :-)
Dein Geld ist nicht weg, .... es ist nur woanders !!

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3940
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von Lutze » 7. März 2018, 19:43

PEB hat geschrieben:Was meinst Du mit dem letzten Satz?
Hast Du Dich vertan und meinst, das Wandern des Druckpunktes wird geringer werden? (Vermute ich mal.) :-)
ich glaube er hat getrunken :-D
quaktia hat geschrieben:da die spezifische Wärmekapazität von Alu deutlich höher ist als von ALU.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“