Was wenn der Druckpunkt wandert?

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 4083
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: KTM SDR SE & 890R
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von ViPER »

Das ganze Verbundbremsgedöns mit ABS und 2Km Leitungen im Karren sind schonmal nicht förderlich. Matschige Druckpunkte entstehen u.A. im ABS Modulator wo sich kleine Bläschen stauen können.
Die Bremsflüssigkeit macht eine Menge aus, da würde ich als erstes ansetzen. Castrol SRF rein und wirklich alles spülen. Bremssättel komplett leermachen und neu füllen. (Hat meine Bremse in der SDR standfest gemacht)
Gibts die Möglichkeit im Diagnosemenü den Modulator auf 'Spülen' zu schalten ? Wenn nicht dann beim Händler wechseln lassen sonst bleibt da schnell mal 1/4l alte Brühe stehen die sich dann im Regelbereich mit der neuen vermischt.
Bremsbeläge würde ich auch nicht die originalen verwenden. Wenn sie ABE haben müssen, dann hab ich da keine Empfehlung. Die neuen SRT von TRW sollen nicht schlecht sein (ABE), sind aber noch nicht verfügbar.
In den R1en und der R6 bin ich immer TRW SRQ ohne ABE gefahren. Die sind abgesehen von der Lebensdauer spitze.(und billig)
KTM Superduke R 1290 SE & KTM Duke 890 R
Bild
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 23357
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: ...
Wohnort: Zuhause
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB »

Leider kann man den Bremsflüssigkeitswechsel an der RN32 nicht selbst machen.
Das Ding muss an das Diagnosetool angeschlossen werden und das ABS in den Wartungsmode gebracht werden. Sonst bleibt, genau wie Du es beschreibst, ein ganzer Teil der alten Bremsflüssigkeit im System.
20 Jahre R1Club!
Bild
Optimismus ist nur das Fehlen von Informationen.
dabene
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 202
Registriert: 30. März 2011, 18:58
Meine R1: RN09,R1M_RN49
Extras: xx
Wohnort: Lam
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von dabene »

Gibt es das Diagnose Tool zu kaufen?

Bei Triumph z.b. https://dealertoolcouk.ipage.com

Grüße dabene
Bild
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 23357
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: ...
Wohnort: Zuhause
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB »

Ich bin mir nicht sicher.
Über YAMAHA aber wahrscheinlich eher nicht.
20 Jahre R1Club!
Bild
Optimismus ist nur das Fehlen von Informationen.
Benutzeravatar
Bassmann1968
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 868
Registriert: 7. Juni 2017, 10:43
Meine R1: RN 12 Silverstorm 05
Extras: Rizoma, Probrake, Ti
Wohnort: Zemmer / Eifel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von Bassmann1968 »

Im Comic-Heft steht nix von Tester anhängen beim Wechsel.
In anderen R1 Foren ebenso Aussagen, dass man keinen Tester braucht.
???
Armin

F = R1*t/s May the Force be with you :D
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 23357
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: ...
Wohnort: Zuhause
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB »

Ich weiß. Aber sowohl von Yamaha Motor Deutschland, als auch von einem Händler wurde mir das so bestätigt.
20 Jahre R1Club!
Bild
Optimismus ist nur das Fehlen von Informationen.
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10382
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von SLIDER-S »

Man muß zum Wechsel der Flüssigkeit an die Kundendienst-Software und die gibt's nicht bei YAM zu Kaufen.
Da YAM noch nicht so lange wie manche andere Hersteller eine Schnittstelle zum Fahrzeug hat, ist mir
noch kein Servicetool von Bosch,Texa oder Gutmann ect. bekannt.
Meine 32er war beim 1000er Service an die KD-Software angeschlossen, der Prüfschritt beim ABS spüllt
denn Regelkreis schon mehrfach durch.
Die Castrol SRF muß aber gegenüber der normalen DOT4 o.5.1 mindestens Jährlich oder gar Früher
gewechselt werden, da sie stark hygroskopisch ist ;-)
Ich hab nun knapp 3000 Km auf meiner 32er aber nen wandernden Drückpunkt ist mir noch nicht
aufgefallen, bissl mehr Biss könnte die Bremse aber haben.
Bei meiner RN12 hatte ich SRQ drin für die Landstrasse und war damit Zufrieden.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4553
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von Lutze »

Warst du dabei Slider? Ist das ein echter Arbeitsschritt zum spülen befüllen oder nur diese Testfunktion des Hydraulikmoduls?
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10382
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von SLIDER-S »

Ja, ich habe es mit meinem Kumpel gemacht (YAM-Händler) gewechselt hab ich nicht.
Er hat den Menüpunkt angewählt und ich mußte abwechselnd die vordere und hintere Bremse
dabei betätigen, die Hebel haben dabei Pulsiert wie wenn man beim Fahren in den Regelbereich
Bremsen würde.
Könnte auch der der Testmod vom Hydroblock gewesen sein, müßte ich nochmal fragen.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4553
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von Lutze »

Das ist nur der Test des Hydraulikmodul. Den sollte man natürlich vorzugsweise nach arbeiten an der Bremse durchführen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10382
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von SLIDER-S »

Wenn man Flüssigkeit wechselt ohne den Hydrobloch anzusteuern, bekommt man nicht die komplette
Füllmenge getauscht.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4553
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von Lutze »

Ich dachte ja eher an eine Funktion mit professionellen Servicegerät am Flüssigkeitsbehälter und dann über die Software alle Kanäle auf und durchlaufen lassen. Das würde es dann wirklich erleichtern.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 23357
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: ...
Wohnort: Zuhause
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von PEB »

Ich möchte noch mal das "Problem" zusammenfassen und meine Erfahrungen detaillierter darlegen:

Meine Erfahrung/Beobachtung:
Bisher habe ich zweimal den "wandernden Druckpunkt" erlebt.
Beide Situationen waren bei hohen Außentemperaturen (>30°C) und auf bergab Passagen mit vielen scharfen Kurven, wo die Bremse keine Zeit hatte wieder abzukühlen. Und es war wirklich jedes Mal so, dass die Bremse richtig gefordert wurde.
Die Bremswirkung hat dabei nicht nachgelassen! (Nur würde, wenn diese Passagen entsprechend lang sind, wahrscheinlich irgendwann der Hebel bis zum Griff zu ziehen sein.)
Ansonsten habe ich auf der LS auch bei scharfer Fahrweise noch nie dieses Phänomen beobachten können.

vermutete Ursache:
Die Bremse wird zu heiß, dadurch kommt zu viel Temperatur in die Bremsflüssigkeit.

Erfahrungen/Beobachtungen anderer:
Insbesondere auf Rennstrecken mit "Hack"-Charakter, also kurze Geraden, starkes Abbremsen etc, wenn die Strecke keine Zeit bietet damit die Bremse wieder abkühlen kann, kommt es ebenfalls zu diesem Phänomen.

Lösungsmöglichkeiten:
Als bewährte Methode zur sicheren Beseitigung des Problems wurde mir von einem Händler der Umbau auf Titan-Bremskolben inkl. Wechsel auf eine Bremsflüssigkeit mit höherem Siedepunkt empfohlen. Dies hat der Händler schon an mehreren Rennmaschinen erfolgreich so umgesetzt.
Ein Wechsel der Bremsflüssigkeit allein, evtl mit Austausch der hinteren Bremsleitung gegen eine Stahlflexleitung lässt eine Verbesserung erwarten, ist aber nicht sicher.

Resümee:
Ich sehe für mich (und andere LS-Fahrer) keinen dringenden Handlungsbedarf. Man sollte aber als RN32-Fahrer im Kopf behalten, dass die Bremsflüssigkeit regelmäßig gewechselt werden sollte! Je höher der Wasseranteil in der Flüssigkeit, desto niedriger der Siedepunkt.
Für den Rennstreckeneinsatz ist zu überlegen welche Strecken man fährt. Hier ist eher Handlungsbedarf zu erwarten.
20 Jahre R1Club!
Bild
Optimismus ist nur das Fehlen von Informationen.
andY-R1
Rat der Video-Guides
Rat der Video-Guides
Beiträge: 1718
Registriert: 18. Juli 2005, 14:07
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ndk
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von andY-R1 »

An eine kochende Bremsflüssigkeit mag ich nicht so recht glauben.
Das macht eigentlich keinen wandernden Druckpunkt sondern eher einen Griff ohne Punkt
Durfte ich aber Gottseidank noch nicht erleben (ausser an der HR-Bremse meiner Holden 600er Bandit inne Dolos)

Gruß
andY
!- Kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft -!
## Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht ##
!! i don´t wanna be everybody´s Darling !!
\* Das Gehirn ist keine Seife, bei Benutzung wird es nicht kleiner */ :lol:
/:) Gerade für 6 Cent/l mehr getankt. Hab richtig gemerkt, wie ich das Klima geschützt hab. Konnte auch direkt besser atmen. L-)
Bild
Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 4555
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: -
Extras: -
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 153 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Was wenn der Druckpunkt wandert?

Beitrag von TomPue »

Auf Landstraße habe ich bis dato rein gar nichts gemerkt. Außer das mir die Beläge ein wenig stumpf vorkommen und ein wenig mehr Biss wünschenswerrt wäre.
Bin mal gespannt ob und wie sich das in Zandvoort bemerkbar macht. Werde dort allerdings mit Seienbelägen fahren. Rückmeldung folgt.
Bild
Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“