welche Beläge für beste Performance

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 4002
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: KTM SDR SE & 890R
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: welche Beläge für beste Performance

Beitrag von ViPER »

Bin grad ne Runde damit gefahren.
Ziehen ganz ordentlich, etwas progressiv.
Druckpunkt ist relativ hart wenn sie mal angefahren sind.
Gutes Zeug, viel Fleisch drauf.
Man sieht aber an den Scheiben dass sie da, wie die SRQ auch, sehr böse sind.
Ich find sie erstmal recht gut. Keine Flecken an den Scheiben sondern gleichmässig matte Riefen.
Wenn eine Scheibe vom Belag fleckig wird, ist das kein gutes Zeichen. Das überhitzt da partiell und machts krumm.
Scheiben hab ich momentan auf beiden Mofas Braking SK2 Waves drauf. Damit hab ich beste Erfahrungen gemacht.

Edit: Hab grad noch einen Satz fürs zweite Mofa bestellt, hat mich nach 10km schon überzeugt. 8)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ViPER für den Beitrag (Insgesamt 5):
TomPue (5. Oktober 2021, 17:38) • Niggow (5. Oktober 2021, 18:02) • ExNinja (5. Oktober 2021, 19:02) • PEB (5. Oktober 2021, 19:07) • plumps6 (5. Oktober 2021, 21:30)
KTM Superduke R 1290 SE & KTM Duke 890 R
Bild
Benutzeravatar
Jogy
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 144
Registriert: 15. Februar 2021, 23:56
Meine R1: RN49M
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: welche Beläge für beste Performance

Beitrag von Jogy »

Hört sich gut an, meine TRQ kommen übermorgen an, werde sie am WE einbauen und testen.
Benutzeravatar
Jogy
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 144
Registriert: 15. Februar 2021, 23:56
Meine R1: RN49M
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: welche Beläge für beste Performance

Beitrag von Jogy »

So, habe die TRW TRQ Beläge heute eingebaut und bin ca. 130 km gefahren. Habe sie zunächst behutsam eingebremst.

Mein Feedback: spürbar mehr initial bite, das etwas "stumpfe" Gefühl der R1 Bremse mit den Serienbelägen ist nicht mehr vorhanden.

Lässt sich dennoch sehr gut dosieren, linearer Verzögerungsanstieg. Die Bremse gefällt mir so viel besser!

Die Belagstärke ist mit fast 6mm deutlich dicker als die der Serienbeläge. Aber vermutlich hat der TRQ auch einen höheren Belagverschleiß.

Habe sie bei Bala für knapp 60 € inkl. Versand bestellt:

https://www.b-rp.de/trw-lucas-racing-br ... etall.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jogy für den Beitrag (Insgesamt 6):
PEB (8. Oktober 2021, 23:53) • TomPue (9. Oktober 2021, 00:04) • Niggow (9. Oktober 2021, 08:13) • ExNinja (9. Oktober 2021, 09:06) • ViPER (9. Oktober 2021, 09:26) • plumps6 (9. Oktober 2021, 10:22)
Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 4002
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: KTM SDR SE & 890R
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: welche Beläge für beste Performance

Beitrag von ViPER »

Meine Rede, der Belag is top.

Man kann bessere Informationen von SBS kriegen, dort kauft TRW ein.

https://www.sbs.dk/Files/Files/Download ... 202021.pdf

SBS------>Lucas

LS------->SV
SP------->SRT
DC------->CRQ
RST------>TRQ
DS-1----->SCR

Die SRT sind eine Katastrophe, die TRQ klasse.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ViPER für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jogy (9. Oktober 2021, 10:25) • ExNinja (9. Oktober 2021, 18:19)
KTM Superduke R 1290 SE & KTM Duke 890 R
Bild
Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“