Bremsbeläge Verfallsdatum?

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2106
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ;-)
Wohnort: Neuwied

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von TomPue » 27. November 2014, 15:36

Echt?
Ich hatte dieses Jahr die Zangen komplett auseinander genommen, alles picobello sauber gemacht und wieder zusammen gebaut. Danach lief das Rad wieder astrein frei. Und dann war ich 3 Tage in Most und jetzt läuft das Rad wieder mit deutlich mehr Widerstand. Nicht dramatisch aber ganz anders als zuvor.

Frage zu den CRQ: Wollte die eigentlich schon im Sommer draufmachen, abgehalten hat mich die Beschreibung des Einfahrens.
Ist das tatsächlich so ein Fackelzug wie bei TRW beschrieben und geht's auch mit ganz normalen Säubern der Scheiben und Einbremsen wie gehabt?
Und funktionieren die auch im Nassen?

gruß // Tom
Bild

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15594
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von RRudi » 27. November 2014, 15:44

CRQ und Einfahren :???:

1-2 Probebremsungen in der Boxenausfahrt, die erste halbe Runde halbseiden bremsen und dann FEUER !!!!

Das "Einfahren" ist bei organischen Bremsbelägen wohl notwendig, nicht aber bei den CRQ !

Und Viele sagen, die gehen nicht im Regen, mein Kumpel Hanebub hat die aber auch im Regen drin und gewinnt da zumeist viele Plätze.
Ich fahr im Regen gar nicht, ausser früher auf LS und da hatte ich auch nie Probs mit den CRQ's (ja , sind nicht legal) *schäm*
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2017 genossen

Termine 2018
01.-02.5. OSL mit Hafeneger
25.-27.5. Brünn mit Futz
02.-03.7. OSL mit Futz
06.-07.8. OSL mit Hafeneger
27.-28.8. Zandvoort mit Dannhoff
10.-11.9. Most mit triple-mmm
8.-11.10. Rijeka mit Dreier


Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2106
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ;-)
Wohnort: Neuwied

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von TomPue » 27. November 2014, 15:54

Na dann rüste ich auch um :smile:
Bild

Benutzeravatar
moosi
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 577
Registriert: 5. Januar 2013, 12:31
Meine R1: RN 12, BJ: 04
Extras: xx

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von moosi » 27. November 2014, 16:31

Sehe das genauso wie Rudi: CRQ neu rein, ein paar Bremsungen beim rausfahren aus der Box und dann nehme ich die Bremse voll ran - im Rahmen meiner begrenzten Möglichkeiten ;)

Und in der RSV mille hatte ich immer die SRQ, weil ich die wechselweise LS und RS gefahren bin, die haben viel mehr gesaut als die CRQ


Und zum TE, wenn du schon überlegst, ob du die angejahrten Beläge noch verwenden kannst, würde ich die nicht mehr nehmen- alles reine Kopfsache...
Grüße aus der Oberpfalz
Stefan

2018:
23./24.04. SaRi PZ
FR LSR-Cup
11.-13.05. Most
08.-10.06. Pann
02./03.07. OSL
10.-12.08. Brünn
28.-30.09. Most
08.-11.10. Rijeka Dreier



https://moosi-racing.jimdo.com/

Benutzeravatar
nordx
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 544
Registriert: 19. Mai 2013, 22:15
Meine R1: GSXR 1000 K9
Extras: xx
Wohnort: Wien

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von nordx » 27. November 2014, 16:36

CRQ sind sehr schön linear zu dosieren. Allerdings haben die im Kalten keinen guten Biss... habe sie direkt verglichen zu GPFAX von EBC... die beißen richtig böse... allerdings nicht mehr so gut dosierbar wie die CRQ... fühlen sich eher so wie 0 1 bremsen an... also entweder ganz oder garnicht :D. wobei... das is auch falsch.

Ich mach mal eine Grafik zu meinen Erfahrungen mit den 2 Belägen. Beide sind dabei im erhitzten eingefahrenen Zustand zu betrachten... im kalten beißen die CRQ mega-schlecht, das wirkt sich aber nur im Stand herumschieben aus, sobald man einmal bisschen mehr gebremst hat, sind die Bremsen sowieso warm :-) ... Regen kühlt die natürlich auch sehr schnell aus und da verlieren sie auch sehr schnell an Biss wenn man nicht ordentlich an der Bremse ist und somit die Temperatur hält.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2106
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ;-)
Wohnort: Neuwied

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von TomPue » 27. November 2014, 17:38

Da krieg ich ja fast Angst wenn ich mir die Kurve der GPFAX anschaue :shock1:
Denn die SRQ - die ich kenne - und ich nehme mal an vergleichbar die CRQ bremsen ja wirklich nicht schlecht.
Bild

Benutzeravatar
gasafschick
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1110
Registriert: 28. Oktober 2011, 22:25
Meine R1: RN 01, BJ:1999
Extras: xx
Wohnort: Denkendorf

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von gasafschick » 27. November 2014, 19:48

also nur kurz zurück zum Thema;)
Meine Bedenken lagen eher an dem Kleber der zwischen Blech und Belag ist.... also das sich der Belag von blech ablöst ( bei meiner Enduro schon mal vorgekommen.

Werde die zur nächsten Saison einfach mal montieren und gucken :) Danke für die Tipps

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3920
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von Lutze » 27. November 2014, 20:25

TomPue hat geschrieben:Wie zieht Ihr eigentlich die Kolben aus den Zangen?
gibt es eine Zange für
RRudi hat geschrieben:Und der hat Ahnung von der Rennstrecken-Materie und fährt auch bessere Rundenzeiten als wir Alle hier.
wer ist das?
RRudi hat geschrieben: Fahre nur die CRQ, und die halten locker 10 Tage. Bin aber auf der Bremse echt eine Muschi,
bei 10 Tagen bremst du gar nicht :smile:

CRQ im Regen, da hast du hinterher fett Schlamm um die Kolben. Nachdem ich das tat hatte ich seit Jahren das erste mal verbogene Bremsscheiben.

Z04 sind nochmal einen Tick bissiger als Gpfax, damit hab ich in Most den Pedrosa Stoppie gemacht noch bevor Pedrosa wusste das er das auch kann(Ende Gegengerade)
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15594
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von RRudi » 27. November 2014, 20:50

Lutze hat geschrieben:
wer ist das?
Der Dominik Borgelt
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2017 genossen

Termine 2018
01.-02.5. OSL mit Hafeneger
25.-27.5. Brünn mit Futz
02.-03.7. OSL mit Futz
06.-07.8. OSL mit Hafeneger
27.-28.8. Zandvoort mit Dannhoff
10.-11.9. Most mit triple-mmm
8.-11.10. Rijeka mit Dreier


Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3920
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von Lutze » 27. November 2014, 21:20

ah der Dominik, muß ich ihn mal Fragen warum er das nicht macht. Der ist schnell, trotzdem haben wir ihn in Brünn gebügelt. :o
Vielleicht kam uns da etwas technisches Pech des Team Borgelt zu Hilfe.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
nordx
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 544
Registriert: 19. Mai 2013, 22:15
Meine R1: GSXR 1000 K9
Extras: xx
Wohnort: Wien

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von nordx » 28. November 2014, 00:00

Lutze, wie findest du die Z04 im Vergleich zu den GPFAX?

Sind die Z04 besser zu dosieren oder noch heftiger als zweitere?

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3920
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Verfallsdatum?

Beitrag von Lutze » 28. November 2014, 09:56

nordx hat geschrieben:Lutze, wie findest du die Z04 im Vergleich zu den GPFAX?

Sind die Z04 besser zu dosieren oder noch heftiger als zweitere?
Bin die nur kurz gefahren, das war das zweite mal das meine Bremsscheiben krumm waren. Lag daran das die Z04 komplett andere Abmessungen hatten die da verkauft wurden als die originalen Beläge der R1 Zangen und auch der anderen Zubehörhersteller. Deshalb klemmten die in den Zangen und die Scheiben überhitzten. Angeblich wäre das inzwischen nicht mehr der Fall kann ich aber nur vom hören sagen so wiedergeben.
Bei meinem kurzen Test konnte ich nur geringfügig besseres Bremsverhalten feststellen nur wie schon erwähnt das ich einmal Ende Gegengerade in Most das Hinterrad in der Luft hatte zu einem Zeitpunkt als ich noch nicht mal hart unterwegs war. Sonst hab ich aber weder mit GPFAX oder Z04 Probleme mit der Dosierung, auch nicht als ich die 20er Magura fuhr wo der Druckpunkt ja noch viel härter war. Kumpel fährt die Z04 mit der 19er Brembo Pumpe und R1 Zangen und hat keine Probleme mit der Dosierung.
Falls ich 2015 mal wieder zum fahren komme werde ich Z04 nochmal testen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“