Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Alles was in keine der anderen Technik-Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Acer
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 68
Registriert: 31. Oktober 2014, 11:45
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: @home

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Acer » 18. März 2016, 05:00

SLIDER-S hat geschrieben:Die JMT HJT12B-FP kostet bei Louis ~ 140 €, geht aber ne ecke Günstiger ;-)
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=jmt+hjt12b-fp-si

http://bikers-zubehoer.de/biker/product ... cator.html
Der 24h Onlineshop für Sie mit Artikeln namhafter Hersteller von A wie ABM bis Z wie Zupin

http://www.bikers-zubehoer.de

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 904
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Speed Freak » 18. März 2016, 08:04

Die hat aber wieder unter 5Ah und nicht 7,5.
Da hab ich irgendwie Schiss, dass ich dann auf der Strecke stehenbleibe.

Glaube die Selbstbaugeschichte könnte ganz interessant sein, aber dann brauch ich wieder ein Ladegerät mit Balancer.

Immer diese neuen Technologien :-D
Ich sollt einmal zu den Kollegen in der Batterieentwicklung gehen, vl. haben die was herumliegen :call:
Die werden mich vermutlich verjagen wenn ich ihnen verrate, dass ich das Ding nicht zum betreiben eines Elektromotors verwenden will :twisted:
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
nachbar
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 119
Registriert: 30. Mai 2013, 20:15
Meine R1: Kilo K6
Extras: xx
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von nachbar » 18. März 2016, 17:26

nicht billig, aber genau das was Du brauchst!
http://www.asn-shop.de/Performance-Kit- ... erbatterie
2016: Almeria, Cartagena, Bilster Berg,

afro-r1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1394
Registriert: 26. Oktober 2005, 16:50
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: CZ-Brünn, D-München

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von afro-r1 » 18. März 2016, 17:56

Eine 4,6Ah reicht dir für 65min Fahrzeit.
Ohne Anlasser reicht zB ein XT60 Stecker, wer Anlasser hat, kann den kleinsten Andersson oder ev. XT90 Nutzen.

Ich selber nutze ganz normales Ladegerät bis 6A. Balancieren einmal im Jahr reicht vollig.
Durchschnittliches Ladestrom ca. 2-3A, Ladezeit gleich lang wie Fahrzeit.

Wer laenger fahren will, dem wird 2x4,6Ah wahrscheinlich hilfreicher als 1x9,2Ah.

Benutzeravatar
AnniAndy
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 334
Registriert: 5. Mai 2015, 20:52
Meine R1: RN 22, BJ: 2012
Extras: Akra,Kellermänner

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von AnniAndy » 18. März 2016, 22:24

Hi zusammen,
ich habe hier jetzt schon so einiges von euch erfahren aber irgendwie tappe ich immernoch im dunkeln.
Meine RN225 steht keine 1,5wochen und schon ist die vorher zu 100% geladene Bleibatterie zu schwach um die Mopete leiern zu lassen.
Was ich brauche ist eine Batterie die auch nach Wochen keine Zicken macht und sie sollte einfach plug and play sein.
Einsatz ist nur für die Landstraße gedacht.
jemand nen Tipp?
fehlende PS kann man durch fahrerischen Leichtsinn wieder ausgleichen

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 904
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Speed Freak » 18. März 2016, 23:02

Ich hatte bei meiner RN04 anfangs auch eine tote Batterie - Gut, ich tausche die meisten Batterien bei Motorrädern die ich kaufe (oft Stehmopeds).
Kumpel war zu dem Zeitunkt auf der Rennstrecke unterwegs und hat einem anderen R1 Fahrer mit einer Batterie ausgeholfen, dieser fluchte über die dauernd sterbenden Batterien in der R1.

Meine nagelneue Batterie war dann beim zweiten Ringtraining anfangs sehr müde (2 Monate Standzeit) und nach 2x orgeln wars vorbei, also anschieben.

Beim fahren aufgeladen, danach Messgerät dazwischengehängt - siehe da, das Teil frisst recht ordentlich Ruhestrom.

Bleiakkus mögen es garnicht teilentladen herumzustehen, die wollen voll geladen gelagert werden.
Wenn die Kiste dann immer wieder länger herumsteht ohne die Batterie nachzuladen kann ich mir gut vorstellen, dass manche Batterie sehr früh stirbt.

Bei meinem Ringmoped häng ich jetzt immer die Batterie ab wenn ich es nach dem Ringfahren wieder in die Garage schiebe (frisch vollgepumpt von der Lichtmaschine)
Batterie ist wie am ersten Tag (müssten inzwischen ca. 3-4 Jahre sein).
Dazwischen auch einmal Pausen von über einem Jahr wo ich nicht daheim war.
Ähnlich mache ich es mit den Straßenmotorrädern, ende der Saison noch eine ausgiebige Runde die an der Waschanlage vorbeiführt und dann die Batterie sofort raus.
Alle Batterien funktionieren einwandfrei ;)

Aktuell im Einsatz:
1x Banner (R1), 3-4 Jahre
1x Varta (Fireblade), 3 Jahre
1x Billigbatterie von Louis (RD350), 4 Jahre

Also Messgerät rausholen, messen was mit ausgeschalteter Zündung durch die Leitung geht und dann rechnen wie lange es braucht bis das Ding leer ist ;)
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 904
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Speed Freak » 18. März 2016, 23:11

afro-r1 hat geschrieben:Eine 4,6Ah reicht dir für 65min Fahrzeit.
Ohne Anlasser reicht zB ein XT60 Stecker, wer Anlasser hat, kann den kleinsten Andersson oder ev. XT90 Nutzen.

Ich selber nutze ganz normales Ladegerät bis 6A. Balancieren einmal im Jahr reicht vollig.
Durchschnittliches Ladestrom ca. 2-3A, Ladezeit gleich lang wie Fahrzeit.

Wer laenger fahren will, dem wird 2x4,6Ah wahrscheinlich hilfreicher als 1x9,2Ah.
Ok, also sollte die JMT für die halbe Stunde reichen.
Mist... letzte Woche gabs bei Louis 25€ Rabatt ab 99€ Einkauf... :swear:
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4265
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: RN22+MT10
Extras: xx
Wohnort: Schwülper

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von OLDMEN » 19. März 2016, 18:48

Andy, die 22er hatte schon immer Batterieprobleme, ist i.d.R. nach 3 Jahren hin. #-o

Habe seit 2009 auch schon die dritte Originale eingebaut.
Lernen durch Schmerzen

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3939
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Lutze » 19. März 2016, 23:47

nachbar hat geschrieben:nicht billig, aber genau das was Du brauchst!
http://www.asn-shop.de/Performance-Kit- ... erbatterie
allein die Aussage würde mich vom Kauf abhalten:
Alles was Ihnen sonst angeboten wird ist "Kalter Kaffee".
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
AnniAndy
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 334
Registriert: 5. Mai 2015, 20:52
Meine R1: RN 22, BJ: 2012
Extras: Akra,Kellermänner

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von AnniAndy » 20. März 2016, 00:29

OLDMEN hat geschrieben:Andy, die 22er hatte schon immer Batterieprobleme, ist i.d.R. nach 3 Jahren hin. #-o

Habe seit 2009 auch schon die dritte Originale eingebaut.
Boar,das ist ja mies :sad:
kann man dem ganzen mit einer hochwertigeren Batterie etwas endgegenwirken?
Deswegen habe ich hier nochmal speziell nach ner alternative gesucht.
fehlende PS kann man durch fahrerischen Leichtsinn wieder ausgleichen

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 4632
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Extras: Wieder wenig......
Wohnort: Chemnitz

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Niggow » 20. März 2016, 08:19

Bei mir ist es ähnlich, gekauft August 2013 und nun ist mittlerweile schon die 2. Originale Batterie verbaut.
Allerdings kostet mich die Batterie selber nichts, da ich jedes Jahr so wie so meine Garantie verlängere.
Von daher habe ich mich auch noch nie über eine andere, bessere Batterie kundig gemacht.
Da wissen die Jungs sicherlich mehr..............
Bild

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 904
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Speed Freak » 20. März 2016, 21:14

So...

Grade aus der Garage zurück.
LiFePo und Heckumbau ist erst einmal auf Eis gelegt...
Die ganze Schrauberei verzögert sich etwas, also bleibt vorerst Lima + Blei + original Heckunterverkleidung.
Wird mir zu viel Stress mich jetzt auch noch darum zu kümmern.
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7879
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Asphaltflex » 21. März 2016, 08:21

Ich bin froh, dass ich den fetten Bleiklotz raus habe. Bei dem Preis die beste Tuningmaßnahme.

JMT Lithium-Ionen-Motorrad-Batterie HJT9B-FP 12V 73,90 EUR
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 904
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Speed Freak » 21. März 2016, 18:03

Kommt dann unter der Saison...
Bei mir passts halt wieder zusammen, stress im Projekt (Arbeit) und die Ringhure muss auch noch irgendwann nebenher fertiggemacht werden nachdem ich alles vernachlässigt habe weil ich damit gerechnet hab das ganze Jahr im Ausland zu verbringen.

Also bevor ich mir den Spaß an der Mopedfahrerei durch Stress verderbe bleibt erstmal Blei drinnen.
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=13&t=50131

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2065
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von edwynhund » 22. März 2016, 09:25

also so lange meine alten Batterien noch halten bleiben die drin,
aber wenn die dann mal hinüber ist , werde ich mal drüber nachdenken... 8)

Gerade für die Rennmaschine wäre das interessant... aber die Batterie ist auch erst 2 Jahre alt... :roll:

Ein neues Ladegerät wird ja dann auch fällig :!:

@flex
die JMT tut ihren Dienst gut verrichten???
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 65't km


Events 2018:
Saison 2018 vorbei - viel Spaß gehabt mit der R1 und der Daytona
Renne war sau geil und immer flotter - alle alten R1 Zeiten mit der Daytona pulverisiert :twisted:
https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Antworten

Zurück zu „Technik-Allgemein“