Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Alles was in keine der anderen Technik-Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19755
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von PEB » 9. Oktober 2018, 22:02

Ich habe meine LiFePO noch nie am Ladegerät gehabt und schon etliche Male die Daten von der CCI runter geladen...

Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 453
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Jan82 » 9. Oktober 2018, 22:25

PEB hat geschrieben:
9. Oktober 2018, 22:02
Ich habe meine LiFePO noch nie am Ladegerät gehabt und schon etliche Male die Daten von der CCI runter geladen...
Naja aber du hattest korrupte Daten, die ich noch nicht hatte. Vielleicht ist das eine Möglichkeit. Probier es doch einfach mal aus, bevor du die Verbindung mit dem Tablet herstellst einfach das Ladegerät dranhängen. Vielleicht ist es weg.
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 9. Oktober 2018, 22:54

Mangelnde Spannung hatte ich bereits im Sommer als Möglichkeit zum Problem mit den fehlerhaften Downloads ausschließen können. Den betroffenen Dateien ist es egal ob die Batterie voll oder leer ist bzw. die Bordspannung hoch oder niedrig ist.

Es ist sogar so dass mit meinem angeschlossenen Ladegerät (älteres Saito ProCharger) die Bordspannung noch weiter langsam fällt wenn die Zündung an ist.

Ich weiß, man sollte die alten Dinger zum Laden der LiFePO4 nicht nehmen weil die alle "entsulfatieren" wollen. Ich pass halt auf dass das Gerät mit dem Modus erst gar nicht anfängt, das macht es erst 1 Std. nachdem der Ladevorgang abgeschlossen wurde. Also genug Zeit es vorher abzunehmen.

Habe übrigens die Feinsicherung meines Messgerätes ersetzt, es misst aber immer noch Quatsch. Ich brauch ein Neues.....

Der Batterie Monitor vom JMP ist auf dem Weg zu mir, mal schauen was ich mit dem Gerät herausfinde. Ich habe inzwischen das Moped im Focus, die Batterie ist m.E. nicht das Problem. Und ob das nun eine AGM oder eine LiFePO4 ist oder von Firma X oder Y, das wird im Endeffekt egal sein.
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3978
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Lutze » 10. Oktober 2018, 08:03

TomPue hat geschrieben:
9. Oktober 2018, 22:54
Habe übrigens die Feinsicherung meines Messgerätes ersetzt, es misst aber immer noch Quatsch. Ich brauch ein Neues.....
was ist das für ein Messgerät? Für den hohen Strommessbereich ist meist eine 2. Sicherung drin, bei einigen Geräten ist der hohe Messgereich nicht abgesichert stirbt dann aber manchmal komplett für immer. Das ist ja meist ein 10 Ampere Bereich und eine Messleitung muss dann umgesteckt werden.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 10. Oktober 2018, 08:43

Das ist ein Gerät vom Conrad, noch aus den 90zigern. Es hat in der Tat im abgesicherten Bereich (200mA) und im nicht abgesicherten Bereich (20A) den gleichen Quatsch, nähmlich Messbereichsende angezeigt. Hab das gerade unserer Elektrik im Betrieb zum Prüfen gegeben und von denen eine Stromzange ausgeliehen bekommen.
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9637
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von SLIDER-S » 10. Oktober 2018, 10:56

@ Tom

bei den Sicherungen mußt Du beachten das es Träge, Mittelflink und Flink gibt was die Empfindlichkeit betrifft ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 10. Oktober 2018, 11:49

Ich weiß Schorsch :D
Bild

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2094
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von edwynhund » 10. Oktober 2018, 13:05

Also ich habe in meiner Daytona seit 2 Jahren eine JMT drinnen und bin voll zufrieden. Halt ein neues Ladegerät mußte ich mir dazu kaufen (leider nur 800mA Ladestrom, da muß auch noch was anderes her 2A oder 4A Ladestrom wäre gut).
Wenn die Batterie in der R1 mal kaputt geht kommt auch da eine JMT rein ;-)
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2019:
15.04. - 18.04. Rijeka Dreier
https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7924
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Asphaltflex » 10. Oktober 2018, 14:14

Seit 2 1/2 Jahren eine JMT drin --> keine Probleme
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 15. Oktober 2018, 20:21

Inzwischen ist der JMP Batteriemonitor 2 eingebaut, und die Stromzange hat auch mal gemessen. Aber der Reihe nach:

Mit dem Amperemeter messe ich nichts wenn die Zündung ausgeschaltet ist. Allerdings ist die Zange im ganz tiefen mA-Bereich auch am schwimmen, man muss die ständig auf Null setzen. Schalte ich die Zündung ein, steigt der Strom in der Spitze bis auf 7,5A um sich danach auf ungefähr 2,5A Dauerlast einzupendeln. Wohlgemerkt, nur Zündung an und sonst nix am laufen. Zündung aus, kein Strom mehr messbar.

Das deckt sich insofern mit den Ergebnissen des Batteriemonitors, das Ding ist seit dem 11.10 drin. Das sich da aktuell nichts tut wenns Moped in der Garage steht kann ich anhand der Screenshots, hier und weiter unten, belegen.
IMG_2580.png
IMG_2581.png
IMG_2582.png
Am 11.10 war noch die AGM drin und das Ladegerät angeschlossen, man sieht wie das LG stündlich zwischen Erhaltungsladung und Entsulfatierung wechselt. Am 12.10 wurde dann ein Startversuch unternommen und anschließend die Ladespannung überprüft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von TomPue am 15. Oktober 2018, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 15. Oktober 2018, 20:24

Die Spannung bricht mit der AGM beim Start massiv ein:
IMG_2571.png
Der Laderegler scheint einwandfrei:
IMG_2572.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3978
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von Lutze » 15. Oktober 2018, 20:29

8,5 Volt da steigt wenn du Pech hast die ECU schon aus und das Motorrad springt nicht mehr an. Vor ca. 25 Jahren habe ich mal gelernt das 9,6 Volt nach unten die Grenze ist, da fingen jedenfalls die Motortester an zu meckern.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 15. Oktober 2018, 20:35

Danach wurde dann die LiPo eingebaut und am nächsten Tag (13.10) wieder ein Startversuch unternommen:
IMG_2578.png
Ich will nicht sagen noch schlechter, aber zumindest nicht besser als mit der AGM. Jetzt wurde aufgrund von Feierlichkeiten, gutem Wetter und Laune zuerst einmal der Kaltschale mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Am 14.10 sind wir dann ein gutes Stündchen auf Tour:
IMG_2586.png
Der Laderegler funktioniert auch im Fahrbetrieb einwandfrei. Moped wieder abgestellt und abgewartet ob diesmal was im Stillstand passiert. Nichts!
IMG_2587.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 15. Oktober 2018, 20:46

Beim letzten Peak nach unten hab ich dann heute mit dem eingangs erwähnten Amperemeter rumgespielt.

Die App von JMP ist ganz nett, morgens und abends kann ich mir jetzt die Batteriespannung anschauen ohne mich in die Garage begeben zu müssen. Die App synchronisiert automatisch alle Daten (Messwerte alle 2 Minuten) seit der letzten Verbindung.

Wenn jetzt das Moped anfängt, die Batterie unangekündigt leer zu saugen, dann bekomme ich das zumindest mit und kann gezielt nachschauen was da eigentlich los ist.

Die App verbindet sich übrigens via Bluetooth sehr zuverlässig mit dem montierten Tool, der Startbildschirm sieht so aus:
IMG_2584.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2321
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ja
Wohnort: Neuwied

Re: Lithium Ion Batterie gut? habt ihr erfahrung???

Beitrag von TomPue » 15. Oktober 2018, 20:57

Unabhängig von dem eigentlichen Problem mal eine Frage an die Elektriker.

Wenn die Spannung so abfällt wie beschrieben, dann ist das doch ein Hinweis darauf das der Anlasser gerne mehr Strom ziehen würde als die Batterie zur Verfügung stellt, oder nicht?

Wenn ja spricht das wieder für die große Shido oder JMP, die wir viel weiter oben diskutiert hatten und eigentlich für die R3 gemacht ist.
Bild

Antworten

Zurück zu „Technik-Allgemein“