RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Hallo
Bin heute leider durch den TÜV gefallen, da CO deutlich über 0,3% lag. So bei 1,2%.
Der TÜV Prüfer hat länger versucht. Die Lüfter liefen permanent, Abgasanlage Original.
2. Versuch Dann mit geänderten CO Werten im diag Modus. Von -5 auf -10 von C1 bis C4. Hat keinerlei Änderungen gebracht.
Habe die R1 seit November 2016, mit 14500 Km gekauft und immer beim gleichen TÜV Prüfer gewesen.
TÜV 2018 AU geschafft, Abgaswerte waren aber damals eigentlich auch zu hoch.
TÜV 2020 dann mit diag Werten von C1 bis C4 von 0 auf -5 ergab super Abgaswerte.
TÜV 2022 nun selbst mit diag auf -10 nicht bestanden. Laufleistung jetzt 54000 Km.

Habt ihr einige Tipps zur weiteren Vorgehensweise?

Gruß
Knut
Benutzeravatar
Optikman
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 680
Registriert: 18. März 2012, 17:41
Meine R1: R1 RN04, Panigale V4
Extras: Zuviele Extras
Wohnort: Rösrath bei Köln
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von Optikman »

Dann scheint irgendetwas mit dem Katalysator nicht zu stimmen, wenn das Mopped vollständig original ist (also Auspuffanlage & Mapping).

Daher würde ich den mal ausbauen und nachschauen, ob der defekt ist. Bei der Laufleistung könnte das evtl. passiert sein, auch wenn es nicht dürfte.

Wenn der so lange geprüft hat, das sogar die Lüfter angingen, hatte der Motor, so denke ich, ordentlich Betriebstemperatur.

MfG
Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Danke Optikman für den Tipp zur weiteren Vorgehensweise.
Der CAT ist in der Zeichnung die Nummer 5 laut Comic Heft.

Bild

Ich kann mir schwer vorstellen das man durch Sichtprüfung herausfindet ob der KAT in Ordnung ist.
Oder eine gebrauchte originale Auspuffanlage bei Ebay suchen ist vielleicht auch eine Idee.
Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Zweiter Versuch das Bild zu verlinken:

https://drive.google.com/file/d/1L4X21T ... sp=sharing
Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Vielleicht ist der KAT in diesem Jahr auf der Rücktour aus Thüringen im Stau vor dem Elbtunnel gestorben. Es war 30°C. Die R1 ging im Standgas irgendwann aus und wollte erstmal nicht mehr starten. Nach 10 Minuten konnte ich dann wieder starten.
Oder ist es eher unwahrscheinlich das ein KAT dem Hitze tot stirbt?
Hat jemand vielleicht noch einen KAT von einer R19 zum Verkauf?
Benutzeravatar
plumps6
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 525
Registriert: 14. Juni 2021, 21:47
Meine R1: RN 19, BJ: 2007
Extras: extra Gewicht hab'ch
Wohnort: 53343 Wachtberg bei Bonn
Hat sich bedankt: 503 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von plumps6 »

Ich nicht, aber schau mal bei Kleinanzeigen: z.B:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-an ... pp_android
Viele Grüße Ingo

Yamaha YZF-R1 RN19 (2007)
Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 4653
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: -
Extras: -
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von TomPue »

knutjaco hat geschrieben: 23. Juli 2022, 08:45 Oder ist es eher unwahrscheinlich das ein KAT dem Hitze tot stirbt?
Du kannst davon ausgehen, das die Kerntemperatur des Kat von der Außentemperatur nur marginal beeinflusst wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TomPue für den Beitrag:
Niggow (23. Juli 2022, 11:45)
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4603
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von Lutze »

Optikman hat geschrieben: 23. Juli 2022, 08:04 Wenn der so lange geprüft hat, das sogar die Lüfter angingen, hatte der Motor, so denke ich, ordentlich Betriebstemperatur.
Betriebstemperatur des Motors ist nicht so entscheidend, eher die des Kat und Lambdasonde. Es könnte aber auch sein das wenn der so heiß ist das Gemisch schon wieder angefettet wird.
Wie hat der denn gemessen?
Normale vorgehensweise:
Motor starten und dann kurz bei 3000-5000 Umdrehungen den Motor auf Betriebstemperatur bringen. Wobei da nur 50° Öltemperatur gefordert werden.
Und dann in den Meßbereich gehen. Die RN19 verlangt da 2200 - 2400 Umdrehungen Prüfdrehzahl. Beim aufwärmen am besten natürlich die Sonde schon im Auspuff und den CO Wert beobachten, wenn der im Bereich um 0,3% bewegt in die Prüfdrehzahl gehen und es sollte bestanden werden.
Es gibt immer noch Prüfer die das bei Leerlaufdrehzahl versuchen, das kann muss aber nicht funktionieren.
Und ja natürlich kann auch der Kat hinüber sein.
In der Werkstatt des geringsten Misstrauens hättest du vermutlich bestanden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lutze für den Beitrag:
Niggow (23. Juli 2022, 11:45)
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Ich werde es nochmal versuchen. Kurz vor der TÜV Station Stelle ich die CO Werte auf minus 40. Habe heute Mal ein bisschen mit den CO Werten rumgespielt. Bei minus 60 geht der Motor im Standgas aus. Bei minus 50 läuft er aber total Unrund. Bei minus 40 Unrund, aber erträglich.
Dann achte ich darauf das die Prozedur wie von Lutze beschrieben eingehalten wird.
Hilft das alles nichts suche ich bei eBay nach einem gebrauchten KAT.
Ich werde berichten.

Gruß Knut
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10438
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von SLIDER-S »

Vielleicht mal nach der Lambda-Sonde schauen :?:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SLIDER-S für den Beitrag:
plumps6 (23. Juli 2022, 13:00)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5802
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von OLDMEN »

SLIDER-S hat geschrieben: 23. Juli 2022, 12:24 Vielleicht mal nach der Lambda-Sonde schauen :?:
War auch mein Gedanke, müsste da aber dann, wenn defekt, nicht die Motorkontrollleuchte aufleuchten :?
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4603
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von Lutze »

Nicht unbedingt, oft wird zumindest bei den älteren Modellen nur die Lambdasondenheizung geprüft und nicht das Signal.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Wie testet man die Sonde? Oder tauschen und sehen ob die Abgaswerte ok sind?
Benutzeravatar
knutjaco
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von knutjaco »

Habe bei kaltem Motor 15mV und der Wert steigt bei laufendem Motor bei 2200 Umdrehungen auf 160mV. Bei Standgas dann 100mV. Motor lief nicht lange. Passt das?
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4603
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN 19 kein TÜV, Abgaswerte zu hoch.

Beitrag von Lutze »

Mit Multimeter schwer zu messen. Die RN19 hat bestimmt noch eine Sprungsonde. Wenn überhaupt müsstest du etwas um die 500 mV messen.
Korrekterweise brauchst du ein Oszyloskop. Die arbeitende Sonde "springt" immer zwischen 0 und 1 Volt hin und her, real eher 200 bis 800 mV. Das wären dann eben ein Effektivwert von 4-500 mV. Hat die Sonde ein 3poliges Kabel? Dann wäre sie beheizt, dann müsstest auch die Spannung der Heizung prüfen.
Messung der Regelspannung sollte dann auch bei etwa 2500 Umdrehungen erfolgen. Bei der Rn19 sind die Vorraussetzungen ja noch so das die Regelung in vielen Betriebszuständen nicht aktiv sein muss und vermutlich ist.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Antworten

Zurück zu „Hauptforum“