Hochwasser Euskirchen

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Eberhard
*Dauerbrenner
*Dauerbrenner
Beiträge: 3431
Registriert: 23. März 2007, 12:32
Meine R1: R1M+MT10-SP+MT09-SP
Extras: Öhlins
Wohnort: Adenau
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Hochwasser Euskirchen

Beitrag von Eberhard »

Im Ahrtal müssen alle Hilfseinsätze angemeldet werden, da

- 1. unnützer Verkehr in den Katastrophengebieten vermindert bzw. unterbunden werden soll bzw. muss
- 2. nicht alle an einem Ort sind und helfen wollen
- 3. es einen Überblick gibt, wer sich alles in den Katastrophengebieten aufhält
- 4. zum Schutz vor Plünderungen - die es schon gegeben hat

Diese Gründe sollten allen verständlich sein und helfen allen Betroffenen ´gleichmässig´ und ´gerecht´ verteilt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eberhard für den Beitrag (Insgesamt 6):
ExNinja (20. Juli 2021, 19:28) • TomPue (20. Juli 2021, 19:58) • Lutze (20. Juli 2021, 20:15) • OLDMEN (20. Juli 2021, 20:54) • PEB (21. Juli 2021, 09:01) • fellfighter (25. Juli 2021, 12:11)
Termine für 2021:
03.05. - 04.05.2021 - Hockenheim mit Hafeneger
12.06. - 13.06.2021 - OSL mit Hafeneger - Yamaha Track Days
18.06. - 20.06.2021 - R1Club Treffen im Forsthaus
03.07. - 04.07.2021 - Oschersleben mit Triple M
05.07. - 06.07.2021 - Oschersleben mit Triple M
13.09. - 14.09.2021 - Oschersleben mit Triple M


Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4474
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hochwasser Euskirchen

Beitrag von Lutze »

Der kleine Bitu hat geschrieben: 20. Juli 2021, 18:55 Sehe ich anders. Die Wettermodelle sollen sehr genau gewesen sein. Die erwarteten Wassermassen sind gemäß
der Annahme auch angefallen.
Das habe ich anders in Erinnerung aus einem Expertengespräch. Die hatten gewarnt vor 100-150 Liter am Ende waren es teilweise 250 Liter. Allerdings waren weder Zeitpunkt noch genaue Örtlichkeit genau vorhergesagt. Hätte man jetzt ganz NRW und RLP evakuieren sollen? Klar ist etwas übertrieben aber die Orte sind ungewiß gewesen und auch der superschnelle Anstieg war nicht vorhergesagt.
Die Schlauköpfe hätten gesagt wir hatten die letzten 200 Jahre hier kein bedrohliches Hochwasser.
Ich hab die Auswirkungen auch erst sehr spät gesehen da ich kaum TV anhatte die letzten Tage. Die Gefahr hätte doch keiner geglaubt und man geht doch davon aus das man in seinem Haus egal was passiert sicher ist. Das da plötzlich das ganze Haus abgerissen ist daran denkt doch keiner.
So ein Szenario gab es ja tatsächlich auch nicht bei den ganzen teils extremen Hochwasserlagen der letzten 30 Jahre in Deutschland nicht. Da waren Orte überschwemmt mit immensen Schäden aber nicht so wie jetzt vor allem mit der hohen Zahl an Toten.
Der kleine Bitu hat geschrieben: 20. Juli 2021, 18:55 1. Ist Vorsicht besser als Nachsicht. (Klar ist man am Ende immer schlauer und kann später die Finger heben. Aber dass ist der Preis wenn man Entscheidungen trifft oder treffen will)
Du siehst doch was los ist weil unsere Politiker im Bezug auf Corona teils übervorsichtig sind.
Der kleine Bitu hat geschrieben: 20. Juli 2021, 18:55 2. Stell dir mal vor, du hast in der jetzigen Situation deine Frau und dein Kind verloren und ein Politiker bringt dein o.g Argument
hervor.
Das wirst du dann aber ganz uncool finden.
Es waren ja auch Warnungen da, nur keiner geht deswegen eben selbstständig in vermeintlich sichere Gebiete. Man war ja der Meinung man ist sicher.

Als hier das Elbehochwasser kam dachte ich mir auch ich geh dann eben ins Obergeschoß und warte bis das Wasser weg ist.
Zum Sandsäcke schleppen ließ ich mich widerwillig überreden weil ich der Meinung war die halten das Wasser auch nicht draußen.
Nun in dem Fall hatte ich Recht, das Wasser kam nicht ganz bis zu uns.

Argument war das übrigens keins von mir, es sollte nur zeigen was passiert wäre, Swounzn wäre dann der welcher die Politiker als unfähig beschimpft weil sie sinnlos evakuiert haben. Richtig können die ohnehin nichts machen für den ein oder anderen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 441
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Hochwasser Euskirchen

Beitrag von Der kleine Bitu »

Da werden wir wohl nicht komplett auf einen Nenner kommen, da wir teilweise unterschiedlich bewerten :-B
Bringt jetzt auch nichts das tot zu diskutieren. Werde mich jetzt wieder aufs wesentliche konzentrieren und Mopped fahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Der kleine Bitu für den Beitrag (Insgesamt 2):
ExNinja (21. Juli 2021, 07:22) • plumps6 (21. Juli 2021, 07:38)
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Antworten

Zurück zu „Hauptforum“