RN 32 Kaufberatung

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 759
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 1 Mal

RN 32 Kaufberatung

Beitrag von Wurstbonbon » 25. April 2019, 19:08

Moin,

ich guck mir die Tage ne RN32 an. Gibts irgendwelche Besonderhiten/Schwachstellen auf die man achten sollte?

Gruß
Markus
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20798
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von PEB » 25. April 2019, 19:25

- oberer Kettenschleifschutz an der Schwinge
- Risse in den Scheinwerfergläsern
- Sensorkabel für den ABS-Sensor am Hinterrad
- Zustand der Kühler (Steinschlag)
Mehr fällt mir im Moment nicht ein

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3138
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von TomPue » 25. April 2019, 19:58

Mir wäre außer den Scheinwerfern nichts eingefallen.
Die Schwinge ist bei mir oben im Einlauf vor dem Kettenschleifer auch ein bisschen angekratzt, finde das ist aber nicht tragisch.
Der Kühler ist eine Schwachstelle?
Was ist denn mit dem Sensorkabel vom ABS am Hinterrad?
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20798
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von PEB » 25. April 2019, 20:07

Der Kühler, insbesondere der Ölkühler liegt ja direkt im Strom des Vorderrades. Da sollte man schon mal gucken, ob da Steine tief drin stecken. Zumindest wenn man so ein Moped gebraucht kauft.
Es ist schon mehreren Leuten passiert, dass beim Hinterrad-Einbau das Kabel nicht richtig verlegt wurde. Dann kann es passieren, dass man - einfach beim Rangieren - irgendwo hängenbleibt und das Kabel abreißt.
Natürlich gibt es dann eine Fehlermeldung und man kann nicht mehr damit fahren. Aber beim Gebrauchtkauf würde ich nachschauen, ob das Kabel vielleicht irgendwie geflickt wurde....
Das blöde Ding kostet nämlich (soviel ich weiß) um die 160 Euro!

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3138
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von TomPue » 25. April 2019, 20:28

PEB hat geschrieben:
25. April 2019, 20:07
Der Kühler, insbesondere der Ölkühler liegt ja direkt im Strom des Vorderrades. Da sollte man schon mal gucken, ob da Steine tief drin stecken. Zumindest wenn man so ein Moped gebraucht kauft.
Es ist schon mehreren Leuten passiert, dass beim Hinterrad-Einbau das Kabel nicht richtig verlegt wurde. Dann kann es passieren, dass man - einfach beim Rangieren - irgendwo hängenbleibt und das Kabel abreißt.
Natürlich gibt es dann eine Fehlermeldung und man kann nicht mehr damit fahren. Aber beim Gebrauchtkauf würde ich nachschauen, ob das Kabel vielleicht irgendwie geflickt wurde....
Das blöde Ding kostet nämlich (soviel ich weiß) um die 160 Euro!
Ahh, ok. Kühler also das übliche.
Da ich nun weiß was das Kabel kostet :shock1: werde ich das nun ganz anders behandeln.
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4690
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von OLDMEN » 25. April 2019, 21:32

Ich glaub dass ist noch teurer, deshalb mache ich das Bremsscheibenschloß auch seit einiger Zeit an die vordere Bremsscheibe.

Wenn man´s mal vergisst und rückwärts schiebt ist das Kabel schnell hin. #-o

Greife mal Jan82 vor:

- schau Dir mal die Schweißnähte am Tank auf Ausblühungen oder unübliche Blasen an, es gab Tank´s die an der Schweißnaht undicht wurden.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 500
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von Jan82 » 26. April 2019, 10:28

Hi,

die Schweißnaht am Tank ist wohl kein Problem gewesen. Laut meinem Händler waren es nur 2 oder 3 R1M vom BJ Anfang 2015 betroffen.
Bei der "normalen" R1 gab es das angeblich nicht.

Das Sensorkabel am Hinterrad kostet sogar um die 190€. Vorne ist das Kabel etwas günstiger.

Bei den Kettenschutz wird nur die Schweißnaht an der Schwinge angeschliffen.

Auch drauf achten das wenn es eine mit BJ 2015 ist das der Getrieberückruf durchgeführt wurde.

Ansonsten ist mir nichts bekannt was einen häufigen defekt oder hohen Verschleiß unterliegt.
Bild

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 759
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RN 32 Kaufberatung

Beitrag von Wurstbonbon » 26. April 2019, 19:28

Alles klar. Vielen Dank soweit :-)
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Antworten

Zurück zu „Hauptforum“