R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Stranger2k1
Rookie
Rookie
Beiträge: 21
Registriert: 2. Februar 2019, 18:29
Meine R1: Noch keine

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Stranger2k1 »

Werde ich natürlich machen.
Ein Händler bei mir in der Gegend hat auch gerade eine RN19 zum Verkauf - mit Motorschaden bei 25.000km. Gibt schon ein ungutes Gefühl bei den Dingern... bis jetzt hatte ich nur absolut zuverlässige Maschinen.

https://www.autoscout24.at/angebote/yam ... ?cldtidx=6

Mit anderen Worten: da steckste nicht drin, die Händlergewährleistung würde wenigstens für ein paar Monate das Gefühl der Sicherheit geben. Aber mal abwarten.

Gaskranker
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 69
Registriert: 29. Juli 2016, 15:30
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: Ohlins FG43
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Gaskranker »

eule hat geschrieben:
4. Februar 2019, 16:08
Wenn du noch 1-2 TK rauf legst, gibt's schon ne RN 22.......
Hab noch keine schöne RN22 gesehen :-D

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21269
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von PEB »

Stranger2k1 hat geschrieben:
4. Februar 2019, 16:41
...
Wenn da ein Sturzpad war, dann hätte es aber einen ziemlich schlechten Job gemacht, nicht? :-B :-D
Das kann man nicht sagen ohne die genauen Umstände zu kennen.
Du solltest auf jeden Fall kontrollieren ob das Gewinde im Kopf noch in Ordnung ist. Denn wenn da ein Sturzpad war und das Moped ist auf der Strasse geschlidert und womöglich mit dem Sturzpad irgendwo hängengeblieben, dann geht da so ein Gewinde schonmal bei drauf. Das kann auch bei langsamen Geschwindigkeiten massive Schäden und Kosten nach sich ziehen.
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4954
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von OLDMEN »

Della, das hatte ich mir fast gedacht.

Gaskranker, schön ist die dicke Tante nicht, aber fahren und halten tut sie gut. ;-)

Stranger..., an dem Ding kann ich als positives nur die neuen Reifen erkennen, der Rest würde mich stutzig machen.
- gibt es einen Schweizer Kfz-Brief und von welchem Datum ist der, Anzahl der Vorbesitzer ?
- gibt es in der Schweiz solche Prüfplaketten an den Gabeln ?
- wie sehen die Lenkanschläge aus ?
- Verschleiß der Kette und und ... ?
- würde ein Schweizer mit Meilenanzeige fahren ?

Wenn ein Händler die so ohne Spiegel, Motorhalteschraube etc. anbietet, dann würde ich mich anderweitig umsehen.


An der Freundlichkeit kann man nicht umbedingt die Seriosität erkennen, der muss auch verkaufen.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Stranger2k1
Rookie
Rookie
Beiträge: 21
Registriert: 2. Februar 2019, 18:29
Meine R1: Noch keine

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Stranger2k1 »

@Oldmen: die R1 steht in Österreich, da sind diese TÜV "Pickerl" Standard :) Die Maschine ist angeblich zweite Hand, die Papiere habe ich aber allesamt noch nicht gesichtet. Wollte nach der ersten Besichtigung erstmal im Netz/hier im Forum Erfahrungswerte und Hilfe suchen.

Warum der Händler die R1 ohne die Spiegel fotografiert hat und warum die überhaupt abmontiert wurden... noch so eine Frage die ich ihm stellen muss.
Verschleiß der Kette, Bremsscheiben und Beläge sind alle nicht nennenswert gewesen. Den Motor habe ich kalt gestartet (habe auch ein Video davon gemacht) und war vom sehr ruhigen und weichen Lauf eigentlich angenehm überrascht. Meine ZX6-R davor war dagegen eine Klapperkiste.

@PEB: Danke, ich werde auf jeden Fall nachhaken warum da keine Schraube ist und mir das Gewinde genauer ansehen.

Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 4091
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Della »

Überlege mal was Du da noch rein stecken musst. Da würde ich ne Rn19 holen oder ne Rn22. Ich habe da ein schlechtes Gefühl bei der RN12

Meine RN19 hatte 127tkm runter also die Dinger halten
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 67620 km

Benutzeravatar
Murcie
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 111
Registriert: 18. Februar 2016, 10:37
Meine R1: R1M RN 32, BJ: 2015#
Extras: Vieles.......
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Murcie »

Sehe dich anderweitig um.
Die R1 macht einen schlechten Eindruck auf den meisten hier.

Hatte selbst auch eine RN12 und bei 80000Km verkauft, hatte bei meiner 40000er Ventile sonst kein Service gemacht nur Ölwechsel und Filter gemacht.

Verabschiede dich lieber davon diese Maschine zu kaufen.

Gruß aus der Schweiz

Stranger2k1
Rookie
Rookie
Beiträge: 21
Registriert: 2. Februar 2019, 18:29
Meine R1: Noch keine

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Stranger2k1 »

Sodala - bin euch noch eine Rückmeldung schuldig:

Der Tachostand ist 12.500 Meilen - das hat der Händler auch nicht gepeilt und sich dafür entschuldigt. Bzw. er wusste das es 19tkm sind, aber meinte das wahrscheinlich ein Kunde die Einstellung versehentlich verändert hat beim Rumspielen am Tacho. Ist insoweit glaubhaft als das die Differenz bzw. die falsche Einstellung natürlich sofort auffallen...

Bezüglich der fehlenden Schrauben am Motor: angeblich wurden die Schrauben sehr kurz nach der EZ entfernt, vom Händler der Erstauslieferung. Anscheinend um etwas Steifigkeit/Vibrationen aus der Maschine zu bringen. Eine Nachfrage bestätigte das dies wohl tatsächlich von einigen Yamaha Partnern so praktiziert wurde - was mir natürlich etwas suspekt ist.

Die Servicenachweise und TÜV-Berichte bekomme ich gemailt.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3447
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von TomPue »

Stranger2k1 hat geschrieben:
8. Februar 2019, 15:02
Bezüglich der fehlenden Schrauben am Motor: angeblich wurden die Schrauben sehr kurz nach der EZ entfernt, vom Händler der Erstauslieferung. Anscheinend um etwas Steifigkeit/Vibrationen aus der Maschine zu bringen. Eine Nachfrage bestätigte das dies wohl tatsächlich von einigen Yamaha Partnern so praktiziert wurde - was mir natürlich etwas suspekt ist.
Man wird immer irgendwelche Wahnsinnigen finden die allen möglichen Quatsch fabrizieren und verzapfen, deswegen glaub ich Dir das. Herzlich lachen muss ich aber trotzdem.
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21269
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von PEB »

Wenn die RN19 ein Problem mit dem Fahrwerk hat, dann ist es die Gabel. Dort wurde einfach zu wenig Federweg einkalkuliert. Dadurch kann es beim Bremsen zu Unruhe im Fahrwerk kommen. Vorsichtig ausgedrückt.
Bild

Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 4091
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von Della »

Moin
Kaufe Sie und gut ist wir könne Dir nicht mehr dabei Helfen
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 67620 km

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3447
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von TomPue »

PEB hat geschrieben:
8. Februar 2019, 16:07
Wenn die RN19 ein Problem mit dem Fahrwerk hat, dann ist es die Gabel. Dort wurde einfach zu wenig Federweg einkalkuliert. Dadurch kann es beim Bremsen zu Unruhe im Fahrwerk kommen. Vorsichtig ausgedrückt.
Ist eine 12er Peb. Ist aber egal bei den Verkaufsargumenten :ymparty:
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4954
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von OLDMEN »

Hatte mal ein Auto mit rutschender Kupplung verkauft mit dem Argument, dass muss so sein, sonst drehen die Räder durch. :lol:
Man muss es nur gut verpacken. :shock:

Hat der Händler vorher Fahrräder / Tretroller verkauft :(( o
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3447
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von TomPue »

TomPue hat geschrieben:
3. Februar 2019, 22:13
Die Homepage des Händlers lässt nicht darauf schließen das es sich um einen Lausbuben handelt.
Eventuell ist er dann doch einer :teufel:
Bild

Benutzeravatar
CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 916
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: R1 RN19 mit wenig KM - wie prüfen?

Beitrag von CHimerra »

Stranger2k1 hat geschrieben:
8. Februar 2019, 15:02

Bezüglich der fehlenden Schrauben am Motor: angeblich wurden die Schrauben sehr kurz nach der EZ entfernt, vom Händler der Erstauslieferung. Anscheinend um etwas Steifigkeit/Vibrationen aus der Maschine zu bringen. Eine Nachfrage bestätigte das dies wohl tatsächlich von einigen Yamaha Partnern so praktiziert wurde - was mir natürlich etwas suspekt ist.
Die Aussage muss ich mir merken...

(Achtung MEINE Meinung. Kann passieren, dass ich da jemandem unrecht tue).
Es ist wirklich unglaublich was für Sch**sse sich manche Verkäufer aus den Finger saugen, um Ihren Dreck zu verkaufen.
Über das was der Kunde erhält oder was mit dem Kunden passieren kann, wird großzügig hinweggesehen... Da könnte ich :ymsick:
und solche Typen arbeiten in der gleichen Branche, da wird mir übel...
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

Antworten

Zurück zu „Hauptforum“