RN22 Gabelservice

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Milles
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: 26. April 2018, 17:21
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: xx

RN22 Gabelservice

Beitrag von Milles » 4. Juli 2018, 18:51

Moin,

nach erfolgloser Suche im Forum hätte ich ein oder 2 Fragen zur RN22 Gabel.
Zu meiner "Freude :roll: " musste ich heute feststellen, dass ein Vorderraddämpfer offensichtlich undicht ist. Da wird sich wohl der Wellendichtring verabschiedet haben.
Meine Frage ist nun; da ich jetzt ohnehin einen Gabelservice machen lasse, sollte ich eurer Erfahrung nach, gleich, in einem, irgendwas austauschen, wie beispielsweise die Feder, anderes Öl, Ölvolumen ändern etc.?
Andernfalls würde ich alles im Originalzustand belassen.
Ich fahre ausschließlich Landstraße (mehr oder weniger flott) mit dem Mopped.

Außerdem interessiert mich persönlich worin der Unterschied besteht, zwischen Öhlins Federn und originalen. Ist lediglich die Federrate verändert durch Drahtdicke und/oder Windungsanzahl? Oder hat Öhlins ein Geheimrezept für "bereichsweises Vergüten"? Ich frage nur aus persönlichem Interesse, da ich beruflich öfter mit diesen Dingen konfrontiert werde.

Grüße
Milles

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19443
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von PEB » 4. Juli 2018, 18:59

Das Öl wird ja bei einem Gabelservice sowieso ausgetauscht, da es altert und sich sowohl seine Schmierfähigkeit, als auch seine Dämpfungseigenschaften verändern.
Ob Du auf andere Federn und anderes Öl wechseln solltest ist vor allem davon abhängig wie zufrieden Du mit der Serienausstattung bist.

Die Firmen, die ich kenne, die andere Gabelfedern einbauen, stellen auch immer auf ein anderes vom Federnhersteller empfohlenes Öl um.

Und die Frage ob Öhlins ein geheimes Patent für die Federn hat kann ich leider nicht beantworten. Weil ich fast immer von vornherein auf Öhlins umbaue.
Damit habe ich einfach die besten Erfahrungen gemacht.

Benutzeravatar
Milles
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: 26. April 2018, 17:21
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: xx

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von Milles » 4. Juli 2018, 19:11

Danke für die Antwort.
Klar, vielleicht hätte ich das gleich dazu schreiben sollen. Natürlich weiß ich dass das Öl eh gewechselt wird, inkl. Reinigung der Bauteile etc.
Ich hab jetzt natürlich nicht vor, komplett auf Öhlins umzusteigen :shock: . Ich fahre wie gesagt nur Landstraße mit diesem Mopped. Also weit weg vom Rennstreckenbetrieb.
Mich interessiert halt nur, ob es Empfehlungen gibt, irgendwas gleich mit auszutauschen. Hin und wieder hört man, dass die OEM-Bestückung nicht das gelbe vom Ei ist.

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19443
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von PEB » 4. Juli 2018, 19:14

Den meisten, (auch Landstrassenfahrern) ist das Serienfahrwerk zu weich.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9515
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von SLIDER-S » 4. Juli 2018, 19:21

Ob andere Federn für dich Sinn machen ist abhängig wie Schwer Du bist, wenn Du mit Kombi 70-80 Kg auf die Waage bringst,
sollten die orig.Federn reichen.
Bei mehr Kg, können härtere Federn schon Sinn machen, dann sollte man aber das Orig.Federbein zusammen Anpassen lassen,
es kann dann sein das es Dir danach vor kommt als hättest Du ein anderes Moped :smile:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Milles
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: 26. April 2018, 17:21
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: xx

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von Milles » 4. Juli 2018, 19:25

Das ist auch mein Empfinden und genau der Punkt. Was würdest du empfehlen? Höher viskoses Öl rein mit stärkeren Federn?

Ich hab im Winter um Weihnachten 85kg und im Sommer etwas weniger :-D . Aber genau wie PEB meinte, ich würde ein wenig härter bevorzugen.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9515
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von SLIDER-S » 4. Juli 2018, 19:37

Da Du ja im Winter die 85Kg vermutlich ohne Motorradklamotten hast, bist im Sommer mit allem Zip & Zap wohl so 90 Kg :?:
Kanst dich ja mal bei Klaus Thiele z.Bsp. http://www.kt-suspension.de/" onclick="window.open(this.href);return false; mal Beraten lassen was Sinn macht.
Es muß nicht unbedingt dickeres Öl rein, dadurch kann das Ansprechverhalten auch schlechter werden.
Bei KTS haben schon einige hier vom Club ihr Fahwerk machen lassen und sind Zufrieden,
es gibt Freilich noch andere Firmen die solche Arbeiten machen, wie Pepe-Tuning z.Bsp. ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3916
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von Lutze » 4. Juli 2018, 20:10

Wenn man wüsste wo du wohnst könnte man eventuell noch andere Schrauber empfehlen die dir die Gabel passend umbauen.
Mit denen solltest du auch deine Erwartungen abklären. Es gibt auch Leute die nach Umbau unzufrieden sind. Die haben dann zwar ein besseres Fahrwerk aber wollen lieber auf einer Sänfte durch den Schwarzwald oder die Eifel schaukeln.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9515
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von SLIDER-S » 4. Juli 2018, 20:12

@ Lutze

Bei Olpe ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3916
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Kontaktdaten:

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von Lutze » 4. Juli 2018, 20:21

Jetzt hatte ich gerade selbt im Profil eine PLZ von Wenden gefunden.
Da habe ich jetzt gerade keinen in der Nähe im Kopf. Ich würde auf jeden Fall bevorzugen wenn der Schrauber in der Nähe ist und man nicht DHL mit Versand bemühen muss. Bei Yamaha würde ich es nur machen lassen wenn es nur ein einfacher Service Ölwechsel sein soll oder dort ein ausgewiesener Fahrwerksspezialist seine Arbeit tut.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Milles
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: 26. April 2018, 17:21
Meine R1: RN 22, BJ: 2010
Extras: xx

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von Milles » 4. Juli 2018, 20:50

Joa, ich muss gestehen dass ich mich nicht regelmäßig wiege...mit fast 40 vernachlässigt man das gerne mal :shock: Ich denke angezogen mit allem werden es gut 85kg sein.

Jep, ich wohne in der Nähe von Olpe. Meine Heimat ist Trier - wenns dort eher jemanden gibt.

Benutzeravatar
wechsler
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 106
Registriert: 28. Juli 2015, 09:46
Meine R1: RN 22, BJ: 2011
Extras: Einige nützliche

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von wechsler » 4. Juli 2018, 22:17

Also die Federn sollten schon zu deinem Gewicht passen mit voller Bekleidung bei originalen Federn 70 - 80 Kg +- 10%. Die Fern müssen nicht immer von Öhlins sein andere Hersteller haben auch super Federn Wilbers und Co. Bei Wilbers berechnen sie dir kostenlos dein Ferdern und sagen dir das Öl dazu. Wichtig ist die Federn sollten ABE haben.
Fuchs sein heißt nicht nur Schwanz tragen
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2099
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: 12+32
Extras: ;-)
Wohnort: Neuwied

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von TomPue » 4. Juli 2018, 22:21

Klaus Thiele sitzt in der Eifel, ein Katzensprung von Trier. Geh da hin, besser wirst du nirgends beraten und bedient.
Bild

Benutzeravatar
Swounzn
Rat der Grauen
Rat der Grauen
Beiträge: 3530
Registriert: 22. März 2013, 19:50
Meine R1: Rn22
Extras: Öhlins umbau
Wohnort: Karlsruhe/Split

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von Swounzn » 4. Juli 2018, 22:26

Wozu ABE hab kein TÜV gesehen der die Gabel zerlegt hat um nachzusehen.
https://youtu.be/KrWfhxFlcPA
My Story about RN01 verkauft 22.04.15

Ride or Die
R1 Rn 22 23tkm Öhlins umbau von
Klaus Thiel KTS


Unterstützt mich auf twitch.tv mit einem Follow
swounzn@twitch.tv beim Streamen
von Bf4 und Pubg mehr auf meiner Steite.
LG
alles kostenfrei




Benutzeravatar
wechsler
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 106
Registriert: 28. Juli 2015, 09:46
Meine R1: RN 22, BJ: 2011
Extras: Einige nützliche

Re: RN22 Gabelservice

Beitrag von wechsler » 5. Juli 2018, 10:25

Für die Front gebe ich dir recht. Beim Federbein hatte ich da schon echte Probleme.
Fuchs sein heißt nicht nur Schwanz tragen
Bild

Antworten

Zurück zu „Hauptforum“