GoPro am Helm

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

marco84
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 523
Registriert: 13. März 2010, 21:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Eickhorst bei Welteinkaufsmetrople Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

GoPro am Helm

Beitrag von marco84 »

hej leute!

habe seit kurzem ne gopro und überlege wo ich das ding befestige. hatte es mal auf der
gabelbrücke getestet aber das finde ich doof da es teilweise vibriert. wollte sie am helm
montieren doch nur da bin ich am überlegen wo. dachte erst seitlich aber da würde mich
stören, dass man einen teil vom helm sieht. ist ja quasi wie ein daumen auf der linse bei
nem foto :D oder halt oben drauf. vorne auf mund höhe geht bei meinem helm nicht. da
beisst das gewölbte klebepad nicht so. wie macht ihr das denn so?

lg

marco
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

Benutzeravatar
Swounzn
Rat der Grauen
Rat der Grauen
Beiträge: 3623
Registriert: 22. März 2013, 19:50
Meine R1: Rn22
Extras: Öhlins umbau
Wohnort: Karlsruhe/Split
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: GoPro am Helm

Beitrag von Swounzn »

Habe die gp auf dem Tank montiert. Da ist sie windgeschützt und das Bild ist ok sehe mein cockpit und alles davor.
Wackeln tut sie auch aber sehr wenig motorrad ist eh immer in bewegung.
Die aufnahmen sind gut so.
Ab helm fand ich stöhrend. Habe noch ein saugnapf aber da habe ich angst sie zuverlieren.
https://youtu.be/KrWfhxFlcPA
My Story about RN01 verkauft 22.04.15

Ride or Die
R1 Rn 22 30tkm Öhlins umbau von
Klaus Thiel KTS


Verkauft





Bike lost
Kinderwagen schubser

R1_oli
Rookie
Rookie
Beiträge: 13
Registriert: 26. August 2014, 17:22
Meine R1: RN 19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von R1_oli »

Also für am Motorrad benutze ich auch den Saugnapf, mit nem Klebepad auf der Verkleidung konnte ich mich nicht anfreunden.

Den Saugnapf auch für deinen Einsatzzweck am Helm zu benutzen hatte ich auch schonmal probiert(seitlich) hab aber nach 2km umgedreht, um vor der Rundfahrt die Kamera wieder loszuwerden. :((
1. ist das Eigengewicht vom Saugnapf+Arm der da dran ist nicht zu vernachlässigen und 2. macht am Helm jeder Millimeter, den die Kamera vom Mittelpunkt /Schwerpunkt weg ist extrem viel aus(gefühlt zumindest). Man denkt echt jemand würde an der Seite versuchen den Helm vom Kopf zu drehen :shock:

Deswegen hab ich jetzt ein Klebepad an der Seite. Je nach Winkel und Position der Kamera hat ma da nur minimal den Helm drauf und man merkt die Kamera deutlich weniger beim fahren.
Was ich schonmal im Netz gesehen hab ist, dass jemand bei dem das Klebepad auch schlecht gehalten hat dieses mit Heißkleber ans "Kinn" des Helms geklebt hat. Naja halten tuts wohl, aber :puke:

Hoffe du findest ne Stelle, die dir gut passt! :smile:

P.s. solange der Saugnapf ordentlich auf ner sauberen Oberfläche angebracht ist, hält der schon ziemlich ordentlich und ich vertrau dem meine GP gerne an.

Benutzeravatar
RONIN-IN-RAGE
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 365
Registriert: 13. März 2013, 10:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Extras: xx
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von RONIN-IN-RAGE »

also für mich gibts nur eine stelle am Helm-> am Kinn
Warum? das ist die position mit der du am besten an deinen eigenen blickwinkel dran kommst abgesehen von der montage IM helm was auch möglich ist.
Hier mal meine letzte Version davon:
Bild
die kamera kann ich selbst nicht sehen.

skeletongehäuse ist natürlich unerlässlich fürn die befestigung am helm, da man ohne externes mikro keinen annehmbaren sound hinbekommt.
würd in jedem fall die kamera sichern wenn du die klebepads nutzt. da jeder helm anders is, muss man sehen wie man das gestaltet. hier hab ichs mit kabelbindern durch die lüftungsschlitze gemacht.

du sagst zwar du bekommst es nicht montiert, ich wette aber das es bei jedem helm irgendwie möglich ist. mach doch mal ein bild von deinem helm.

gruß R.

ps.: ich hab mir jetzt neue teile bestellt und wenn die da sind gibts n optimierte halterung.
wenn interesse besteht mach ich evt mal ein theard zu dem thema auf.

Hellbound
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 480
Registriert: 1. Juli 2010, 16:37
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Extras: Zu viel für hier
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: GoPro am Helm

Beitrag von Hellbound »

Ich hab jeweils eine Schraube an Scheibe und Schwinge ausgetauscht und kann die Gopro somit einmal vorne auf die Kanzel bzw nach hinten blickend auf die Schwinge pflastern. Klar,beantwortet nicht unbedingt Deine Frage,ist auch nur ein Gedankenanstoß die Cam nicht unbedingt auf den Helm zu packen. Wenn es denn MUSS: so hab ich ein Klebepad quasi direkt oben drauf. Sitzt gerade,fest und da rappelt auch nix. Der kleine Gewichtsschub ist nach 2 Minuten vergessen....
Wenn man davon ausgeht,das man Olivenöl aus Oliven macht und Sonnenblumenöl aus Sonnenblumen,will ich über Babyöl gar nicht weiter nachdenken!!!

Benutzeravatar
kasapv
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2487
Registriert: 28. März 2013, 19:55
Meine R1: GS, KLR, DRZ, R6
Extras: Ja
Wohnort: Puerto Vallarta
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von kasapv »

Einfach mal Videos anschauen, die einem gefallen. Ich finde Videos von Helmkameras extrem schlecht. Jedesmal wenn der Verkehr gecheckt wird, wird die Kamera mitgedreht (Fahrbahnwechsel, an Kreuzungen...etc.). Was mir persönlich gefällt und was ich selber schon verwendet habe (mit Saugnapf) ist, die Kamera an einer Seite recht weit unten ranpappen, so dass man am Rand sieht, wie die Gabel arbeitet, speziell in Kurven. Auf dem Tank ist ok, um mal die Geschwindigkeit mit anzuzeigen, wobei man dann bei hohen Geschwindigkeiten selbst im Wind sitzt. Von vorne nach hinten filmen und von hinten nach vorne. Wichtig ist viel Material aus verschiedenen Blickwinkeln zu sameln und dann entsprechend das Video zu schneiden. Nichts ist öder, als ein 10 Minuten Video aus dem gleichen Blickwinkel, wo man nur eine Strasse entlangfährt.

PS:
Der Saugnapf hält am Mopped bis über 200km/h. Gerade auf ebener, fettfreier Plastikverkleidung. Da zieht der Saugnapf die Verkleidung richtig ein Stück an (passiert aber nichts, keine Angst). Am Auto auf flachem Blech fiel der mir schon bei 50km/h ab.

Benutzeravatar
eule
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2696
Registriert: 27. April 2008, 14:53
Meine R1: RN 19, BJ: xxxx
Extras: Dat übliche
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von eule »

https://youtu.be/zn8ju2Mx_7U

ich hab so was. Am Spiegel..........

marco84
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 523
Registriert: 13. März 2010, 21:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Eickhorst bei Welteinkaufsmetrople Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von marco84 »

RONIN-IN-RAGE hat geschrieben:also für mich gibts nur eine stelle am Helm-> am Kinn
Warum? das ist die position mit der du am besten an deinen eigenen blickwinkel dran kommst abgesehen von der montage IM helm was auch möglich ist.
Hier mal meine letzte Version davon:
Bild
die kamera kann ich selbst nicht sehen.

skeletongehäuse ist natürlich unerlässlich fürn die befestigung am helm, da man ohne externes mikro keinen annehmbaren sound hinbekommt.
würd in jedem fall die kamera sichern wenn du die klebepads nutzt. da jeder helm anders is, muss man sehen wie man das gestaltet. hier hab ichs mit kabelbindern durch die lüftungsschlitze gemacht.

du sagst zwar du bekommst es nicht montiert, ich wette aber das es bei jedem helm irgendwie möglich ist. mach doch mal ein bild von deinem helm.

gruß R.

ps.: ich hab mir jetzt neue teile bestellt und wenn die da sind gibts n optimierte halterung.
wenn interesse besteht mach ich evt mal ein theard zu dem thema auf.

Das sieht ja schon ganz schön groß aus. Ich habe nen shoei xr 1000. Da passt das leider nicht da der ne leichte kante vorne hat. Das gewöllbte pad liegt leider nicht komplett auf. Habs wie gesagt auf der gabelbrücke geklebt aber das war echt doof. Hast du ne idee wie man die klebepads problemlos wieder abbekommt? Hast du ne externe stromversorgung für das ext. mic?
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

Benutzeravatar
kasapv
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2487
Registriert: 28. März 2013, 19:55
Meine R1: GS, KLR, DRZ, R6
Extras: Ja
Wohnort: Puerto Vallarta
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von kasapv »

Genial. Hab ich noch nie gesehen. :super:

Benutzeravatar
AnniAndy
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 340
Registriert: 5. Mai 2015, 20:52
Meine R1: RN 22, BJ: 2012
Extras: Akra,Kellermänner
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von AnniAndy »

also am helm ist ok aber zieht ganz schön wenn es schneller wird.
kann dir mal 2 vids zeigen.
dieses auf der renngixxer mit klebepad auf dem tank:
https://www.youtube.com/watch?v=Z18f_IlOml8

oder so mit pad am helm:
https://www.youtube.com/watch?v=0J7UknRZs1g

wenn ich nicht so schiss mit dem saugnapf hätte,dann hätte ich schon mal die go pro an die verkleidungsseite
gepappt
fehlende PS kann man durch fahrerischen Leichtsinn wieder ausgleichen

Benutzeravatar
kasapv
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2487
Registriert: 28. März 2013, 19:55
Meine R1: GS, KLR, DRZ, R6
Extras: Ja
Wohnort: Puerto Vallarta
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von kasapv »

Ich habe mir ein Sicherheitsseil gebastelt. Das mach ich an der Halterung fest und die andere Seite am Mopped. Dünnes ummanteltes Stahlseil. Am Ende Schlaufen angelegt. Und dazu noch ganz kleine Karabiner.

Benutzeravatar
AnniAndy
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 340
Registriert: 5. Mai 2015, 20:52
Meine R1: RN 22, BJ: 2012
Extras: Akra,Kellermänner
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von AnniAndy »

hast da fotos?
finde die seitenperspektive ja auch mehr als geil aber an meine Anni kommen halt keine pads.
entweder lasse ich mir irgendwelche halterungen vom kollegen drehen oder ich muss mir was anderes
einfallen lassen.
fehlende PS kann man durch fahrerischen Leichtsinn wieder ausgleichen

Benutzeravatar
kasapv
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2487
Registriert: 28. März 2013, 19:55
Meine R1: GS, KLR, DRZ, R6
Extras: Ja
Wohnort: Puerto Vallarta
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von kasapv »

Nö, müsste ich mal eins machen. Geh aber morgen erstmal auf Wochenendtour.

marco84
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 523
Registriert: 13. März 2010, 21:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Eickhorst bei Welteinkaufsmetrople Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von marco84 »

Kauft ihr eigentlich nur die originalen zubehörteile? Die klebepads alleine haben es ja schon in sich.
Da kosten 6 stk. knappe 25.- stattliche preise sind das. Ich glaube ich teste das ding mal oben auf
dem helm bzw ein stück richtung stirn. Den saugnapf will ich auch noch haben. Der soll ja 240 kmh
wegstecken.
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

Benutzeravatar
RONIN-IN-RAGE
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 365
Registriert: 13. März 2013, 10:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Extras: xx
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: GoPro am Helm

Beitrag von RONIN-IN-RAGE »

ich bleib erstma beim thema helm. hätte aber auch einige andere alternativen.
gibt echt viel nützliches zubehör und möglichkeiten tolle positionen zu finden.

kasapv -> deine meinung versteh ich da nicht so ganz-> jah sicher nimmst du die blickführung vom fahrer mit, aber das machts doch dynamisch und interessant! in anderen positionen legste selbst wieder wert drauf, weil du bewegliche teile drauf haben willst ( was meiner meinung nach auch 100% richtig so ist ).
ich persöhnlich bin fan der ego-perspektive wesshalb ich auch kein fan bin von seitlichen oder halterungen on top...
kinn ist für mich optimal weil man den versatz nach unten in dem bereich kaum feststellt. auch tacho und co sind ablesbar!

jetzt mal zu den ganzen fragen... ich hoffe ich vergess keine:

klebepads sollte wohl mit warmwasser meine ich abgehen ( hab ich irgendwo mal gelesen ). meine gingen bisher aber noch immer einfach durch ziehen ab.

ich habe KEINE externe stromversorgung. zunächst wurde mir dazu geraten von einem shop und das dann in verbindung mit einem profi-richtmikro zB von rode...
also ich sage derweil das is absolut übertrieben.... erstmal bekommt man das teil meist nicht unter weils zu groß ist und das was n bike von sich gibt ist eh nur laut....
gibt einige möglichkeiten was das mikro angeht. ich habs jedenfalls geschafft auf über 2Meter kabel OHNE externe stromversorgung.
hier empfehle ich zumindest beim verlängerungskabel etwas auf qualität mit goldstecker zu setzen.
die besten ergebnisse habe ich im frontbereich erzielt -> sprich im bereich kanzel.
unter der sitzbank isses irgendwie gedämpft und zu weit weg vom original gewesen.
einziges manko bei dieser art von mikro-> es ist kein stereo-mikro. am tv etc pp hab ich da auch keinen unterschied gemerkt aber beim kopfhörer haste nur auf einer seite ton. müsste man wohl überarbeiten.
das mirkokabel is so verlegt das die buchse zwischen tank und sitzbank rausschaut. ich setz mich also aufs bike und klinke mich dann dort ein. also handhabung = sehr einfach!
preislicher aufwand bei der geschichte ist minimalst wenn man nicht durchweg meint auf marke setzen zu müssen!
(mikro kostet wenige euro, kabel lag glaub ich bei 7 euro, adapterkabel sind ganz unterschiedlich und teils schon beim mirko dabei, skeleton kostet der nachbau ca 20 euro )

meine halterung wirkt zu massiv-> jah das stimmt. daran arbeite ich grade. für die helmhalterung empfehle ich auf herkömmliche schrauben zu setzen. dann hat man nicht die dicken köpfe zum hand-festziehen. das macht es schon um einiges besser. M5 X 20mm müssten das sein!

das klebepad muss nicht 100% sitzen. sicher die kamera und teste es aus. wenn du nicht gegen das stativ kommst, dann reicht durchaus auch ne kleinere auflagefläche.

extremere variante wäre den helm zu bearbeiten und dafür zu sorgen das am kinn ein passendes loch mit gewinde geschaffen wird. kommt für die meisten wohl nicht in frage-> wäre aber eine option grad wenn man bereits einen zweiten helm hat.

so.... ich hoffe das hilft etwas.
Gruß R.

Antworten

Zurück zu „Hauptforum“