Unfall Versicherungsfragen

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Exuser159
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 367
Registriert: 10. Oktober 2005, 11:28
Meine R1: RN12 MB
Extras: Arrow suche ;-)
Wohnort: Dssd
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von Exuser159 »

Morgens Riders,

ich habe einen kleinen Unfall gehabt. Dabei hat mir ein Autofahrerin die Vorfahrt genommen und ich habe mich dann sehr leicht auf die seite gelegt. Schäden auf der linken Seite:
der Spiegel (gebrochen), Seitenverkleidung oberer und untere (verkratzt), Fussraste (verkratzt), Motorblock sehr leicht verkratzt und ein paar Schrauben am Motor (verkratzt).
Die Dame war sehr freundlich und hat sich entschuldigt.
Reicht es, wenn ich zur Werkstatt(yamaha) fahre und dort einen Kostenvoranschlag erstellen lasse?
oder soll ich es wie üblich über sachverständigen und Anwalt erledigen?
Wie sind die Erfahrungen?
Greetz
Wenn der Weg das Ziel ist, könnten wir uns ja eingentlich in aller Ruhe mit einem Kasten Bier auf die Straße setzen :)

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21504
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von PEB »

Hat sie Dir was unterschrieben?
Gibt es Zeugen?
Bild

Benutzeravatar
Exuser159
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 367
Registriert: 10. Oktober 2005, 11:28
Meine R1: RN12 MB
Extras: Arrow suche ;-)
Wohnort: Dssd
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von Exuser159 »

PEB hat geschrieben:Hat sie Dir was unterschrieben?
Gibt es Zeugen?
ja es gibt zeugen und sie hat den Unfall schon angemeldet.
Wenn der Weg das Ziel ist, könnten wir uns ja eingentlich in aller Ruhe mit einem Kasten Bier auf die Straße setzen :)

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5084
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von OLDMEN »

Du solltest es auch deiner Versicherung melden :!

Sprich mit der gegnerischen Versicherung ob die einen Gutachter schicken und frag nach ob es bei der Schadenregulierung Probleme gibt.

Dann kannst Du immer noch einen Anwalt einschalten.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Exuser159
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 367
Registriert: 10. Oktober 2005, 11:28
Meine R1: RN12 MB
Extras: Arrow suche ;-)
Wohnort: Dssd
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von Exuser159 »

warum meine Versicherung? die Dame hat gar keine schäden. Ich bin nur gefallen. Da hat sie direkt vor meine nase, gewendet und micht übersehen.
Wenn ihre Versicherung einen SV schickt, dann wird daei bestimmt nichts raus kommen, die wollen immer nichts zahlen. Ich denke allein die Seitenverkleidung wird
mehr als 500 € kosten. Spiegel 150 € Fussraste 45 € die schrauben 35 € + reparaturkosten. Nur die Kratzer am Motorblock bekomme ich nicht repariert. Das wird sau
teuer sein. Und da ist die Wertminderung für mich wichtig.
Wenn der Weg das Ziel ist, könnten wir uns ja eingentlich in aller Ruhe mit einem Kasten Bier auf die Straße setzen :)

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8457
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01sen, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von Asphaltflex »

Hm, ich würde keinen Gutachter der gegnerischen Partei akzeptieren, sondern selber einen suchen.
Ausserdem würde ich bei sowas immer einen Anwalt nehmen. Der kostet dich nichts und du bist vor Überraschungen und Formfehler abgesichert.
Was erst freundlich und korrekt aussieht, kann sich u.U. sehr schnell als "linke Nummer" entpuppen und du bist auf einmal der, der ungläubig aus der Wäsche schaut.
Viel Erfolg bei der Regulierung!
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
pirat
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 106
Registriert: 13. Juni 2013, 16:27
Meine R1: RN 22, BJ: 2009
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von pirat »

ruf deine Versicherung an und schilder den vorgang - sofern die gegnerische Seite einen Gutachter schickt, was sie ganz sicher machen, wird es lustig für dich, da du einen sehr großen teil nicht erstattet bekommst - dann schickst du bitte einen gutachter deiner seite raus und lässt dir alles dokumentieren - und nicht vergessen ALLES aber auch ALLES schrifltich geben lassen - aus meinem PKW Unfall von 1600 Euro (Gutachter gegnerische Seite) wurden dann mal schnell 7800 Euro - und immer cool bleiben!!!

andY-R1
Rat der Video-Guides
Rat der Video-Guides
Beiträge: 1711
Registriert: 18. Juli 2005, 14:07
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ndk
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von andY-R1 »

Bei Fremdverschuldeten Unfällen IMMER nen Anwalt nehmen.
Auf GARKEINEN Fall einen gegnerichen Gutachter dranlassen!
Auch NICHT mitteilen, in welcher Werkstatt das Moped steht!!!!!!!

Die EIGENE Vers. braucht von nix zu wissen!


gruß
andY
!- Kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft -!
## Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht ##
!! i don´t wanna be everybody´s Darling !!
\* Das Gehirn ist keine Seife, bei Benutzung wird es nicht kleiner */ :lol:
/:) Gerade für 6 Cent/l mehr getankt. Hab richtig gemerkt, wie ich das Klima geschützt hab. Konnte auch direkt besser atmen. L-)
Bild
Bild

Benutzeravatar
pirat
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 106
Registriert: 13. Juni 2013, 16:27
Meine R1: RN 22, BJ: 2009
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von pirat »

andY-R1 hat geschrieben:Bei Fremdverschuldeten Unfällen IMMER nen Anwalt nehmen.
Auf GARKEINEN Fall einen gegnerichen Gutachter dranlassen!
Auch NICHT mitteilen, in welcher Werkstatt das Moped steht!!!!!!!

Die EIGENE Vers. braucht von nix zu wissen!


gruß
andY

stimme dem nicht ganz zu, da du keinen Einfluss darauf hast, ob die gegnerische einen schickt oder nicht und sofern ja, kannst du dem nicht widersprechen - du hast hier dann nur die möglichkeit deinen eigenen gutachter loszuschicken und deshalb ist es ratsam deine versicherung hier zu kontaktieren, damit diese auch im schilde sind und bereits auch alle unterlagen vorliegen haben - des weiteren ist es auch quatsch IMMER und DIREKT einen Anwalt zu konataktieren, da A dieser nichts anderes unternimmt als das was du selbst machen kannst und B dies ewig und drei tage dauern kann bis der schaden reguliert ist

zusätzlich sei gesagt, dass sich ein ganz großer teil der kunden am ende des jahres wundert, dass die prämien stark gestiegen sind (nicht nur KFZ aber auch Rechtschutz etc) Hintergrund: wenn jeder wegen jedem kleinen Pups sofort alle Hebel in Bewegung setzt anstatt sich mal in ruhe mit der eigenen versicherung oder den bedingungen aussaneinder zu setzen, wundert es dann keinen, dass die prämien unproportional zum vorjahr steigen

Benutzeravatar
Exuser159
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 367
Registriert: 10. Oktober 2005, 11:28
Meine R1: RN12 MB
Extras: Arrow suche ;-)
Wohnort: Dssd
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von Exuser159 »

So, war gerade bein SV und Anwalt. Die Sollen es erledigen. Ich habe ein mal auf die NS unfall gehabt, und da habe ich ohne Anwalt nichts erreichen können außer ein paar Glasschäden, die mir die Versicherung
ohne MwSt. ersetzt hat. Die Dame will den Schaden auch nicht selbst zahlen, von daher gegenüber versicherung will ich nicht alleine antreten.
Laut SV habe ich ca. 1800 € Netto Schaden (Wahnsinn, was die alles sehen). Das grosse Problem bleibt bei dem unteren Motorblock, da dies geschliffen ist und das Teil 2200 € mit über 2 tage Arbeit kostet.
ich will lieber wertminderung. Wer weiss, wenn einmal der Motor ganz auf ist, ob da der Motor noch normal läuft.
Wenn der Weg das Ziel ist, könnten wir uns ja eingentlich in aller Ruhe mit einem Kasten Bier auf die Straße setzen :)

leberwurstbrot
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 142
Registriert: 16. April 2008, 17:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von leberwurstbrot »

pirat hat geschrieben:
zusätzlich sei gesagt, dass sich ein ganz großer teil der kunden am ende des jahres wundert, dass die prämien stark gestiegen sind (nicht nur KFZ aber auch Rechtschutz etc) Hintergrund: wenn jeder wegen jedem kleinen Pups sofort alle Hebel in Bewegung setzt anstatt sich mal in ruhe mit der eigenen versicherung oder den bedingungen aussaneinder zu setzen, wundert es dann keinen, dass die prämien unproportional zum vorjahr steigen
Ich arbeite in dem Bereich und habe fast täglich mit Unfallregulierungen zu tun und wundere mich eher mit welcher Kreativität Versicherungen versuchen zustehende Beträge zu kürzen. Bei Haftpflichtschäden immer mit Anwalt und eigenem Gutachter.

Benutzeravatar
kasapv
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2487
Registriert: 28. März 2013, 19:55
Meine R1: GS, KLR, DRZ, R6
Extras: Ja
Wohnort: Puerto Vallarta
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von kasapv »

soda64 hat geschrieben:So, war gerade bein SV und Anwalt. Die Sollen es erledigen. Ich habe ein mal auf die NS unfall gehabt, und da habe ich ohne Anwalt nichts erreichen können außer ein paar Glasschäden, die mir die Versicherung
ohne MwSt. ersetzt hat. Die Dame will den Schaden auch nicht selbst zahlen, von daher gegenüber versicherung will ich nicht alleine antreten.
Laut SV habe ich ca. 1800 € Netto Schaden (Wahnsinn, was die alles sehen). Das grosse Problem bleibt bei dem unteren Motorblock, da dies geschliffen ist und das Teil 2200 € mit über 2 tage Arbeit kostet.
ich will lieber wertminderung. Wer weiss, wenn einmal der Motor ganz auf ist, ob da der Motor noch normal läuft.
Richtig gehandelt! Die Frau kann noch so toll sein, irgendeiner redet ihr in den darauf folgenden Tagen immer irgendwelchen Mist ein, und sei es ihre eigene Versicherung.

PS:
Gut, dass dir nichts passiert ist.

Benutzeravatar
Exuser159
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 367
Registriert: 10. Oktober 2005, 11:28
Meine R1: RN12 MB
Extras: Arrow suche ;-)
Wohnort: Dssd
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von Exuser159 »

kasapv hat geschrieben: Richtig gehandelt! Die Frau kann noch so toll sein, irgendeiner redet ihr in den darauf folgenden Tagen immer irgendwelchen Mist ein, und sei es ihre eigene Versicherung.

PS:
Gut, dass dir nichts passiert ist.
genau deswegen :-D Danke
Wenn der Weg das Ziel ist, könnten wir uns ja eingentlich in aller Ruhe mit einem Kasten Bier auf die Straße setzen :)

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10156
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von SLIDER-S »

leberwurstbrot hat geschrieben:
pirat hat geschrieben:
zusätzlich sei gesagt, dass sich ein ganz großer teil der kunden am ende des jahres wundert, dass die prämien stark gestiegen sind (nicht nur KFZ aber auch Rechtschutz etc) Hintergrund: wenn jeder wegen jedem kleinen Pups sofort alle Hebel in Bewegung setzt anstatt sich mal in ruhe mit der eigenen versicherung oder den bedingungen aussaneinder zu setzen, wundert es dann keinen, dass die prämien unproportional zum vorjahr steigen
Ich arbeite in dem Bereich und habe fast täglich mit Unfallregulierungen zu tun und wundere mich eher mit welcher Kreativität Versicherungen versuchen zustehende Beträge zu kürzen. Bei Haftpflichtschäden immer mit Anwalt und eigenem Gutachter.
Vollkommen Richtig :!
Als Geschädigter im Haftpflichtfall hat man immer die freie Gutachterwahl ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

andY-R1
Rat der Video-Guides
Rat der Video-Guides
Beiträge: 1711
Registriert: 18. Juli 2005, 14:07
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ndk
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Unfall Versicherungsfragen

Beitrag von andY-R1 »

pirat hat geschrieben: stimme dem nicht ganz zu, da du keinen Einfluss darauf hast, ob die gegnerische einen schickt oder nicht und sofern ja, kannst du dem nicht widersprechen - du hast hier dann nur die möglichkeit deinen eigenen gutachter loszuschicken und deshalb ist es ratsam deine versicherung hier zu kontaktieren, damit diese auch im schilde sind und bereits auch alle unterlagen vorliegen haben - des weiteren ist es auch quatsch IMMER und DIREKT einen Anwalt zu konataktieren, da A dieser nichts anderes unternimmt als das was du selbst machen kannst und B dies ewig und drei tage dauern kann bis der schaden reguliert ist

zusätzlich sei gesagt, dass sich ein ganz großer teil der kunden am ende des jahres wundert, dass die prämien stark gestiegen sind (nicht nur KFZ aber auch Rechtschutz etc) Hintergrund: wenn jeder wegen jedem kleinen Pups sofort alle Hebel in Bewegung setzt anstatt sich mal in ruhe mit der eigenen versicherung oder den bedingungen aussaneinder zu setzen, wundert es dann keinen, dass die prämien unproportional zum vorjahr steigen
Scheinst wohl ein Versicherungsmakler zu sein oder von ner Versicherung bezahlt zu werden..

gruß
andY
!- Kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft -!
## Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht ##
!! i don´t wanna be everybody´s Darling !!
\* Das Gehirn ist keine Seife, bei Benutzung wird es nicht kleiner */ :lol:
/:) Gerade für 6 Cent/l mehr getankt. Hab richtig gemerkt, wie ich das Klima geschützt hab. Konnte auch direkt besser atmen. L-)
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Hauptforum“