reifen einfahren

Alles was nicht gerade in eine der anderen Kategorien passt.

Moderator: Forumsteam

Cello
Bob-der-(Eifel)Meister
Bob-der-(Eifel)Meister
Beiträge: 715
Registriert: 23. Dezember 2007, 21:21
Meine R1: R1M
Extras: In Arbeit
Wohnort: St.Ingbert
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von Cello »

Das was ich gesschrieben steht über dem letzten Text von Erich, mein Tablet-PC bekommt das urgendwie nicht auf die Reihe :?:
Für`n Motorrad zu schnell, für`n Kampfjet zu tief....

Ich sag nur "Bangerang"

marco84
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 523
Registriert: 13. März 2010, 21:10
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Eickhorst bei Welteinkaufsmetrople Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von marco84 »

bin heute nachmittag nochmal ne kleine runde gefahren. fühlt sich jetzt auch
schon ganz anders an als beim letzten mal. liegt vielleicht nicht an den neuen
reifen sondern eher daran, dass ich schon länger nicht mehr auf dem bock
gesesen habe.habe ganz vergessen was das für einen spass macht! :D

werde die tage nochmal nen paar mal im "kreis" fahren und dann denke ich
sollte dat genügen!

vielen dank an euch!

marco
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit

Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2284
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 13, BJ: 4003
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: reifen einfahren

Beitrag von steAK` »

erich#17 hat geschrieben:Häääää ??? Reifen einfahren :???: :???: :???:
Nicht euer Ernst oder ?

Ich montier die Dinger fahr durch meine Ortschaft aufs Land (ca 10km) und dann gibts einfach locker Schräglage und fertig - ich hatte noch NIE einen Highsider oder Sturz wegen sowas.

Also ehrlich gesagt hab ich nun gerade bei Dir inhaltlich zum PiPo was gaaaaaaaaaaanz anderes erwartet :D

Einfahren, klar, wie Yamaggi oder einige andere schon schrieben, völlig relativ und teilweise total überbewertet.
Es ganz bleiben zu lassen ist aber auch nicht immer die beste Idee.

Grüße

steAK`
Die Politiker befinden sich in einem großen Verdrängungswettbewerb,
allerdings nicht untereinander, Sie verdrängen gemeinsam die
Realität....
Bild

Doctor
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 840
Registriert: 10. Juni 2009, 11:54
Meine R1: RN12, BJ: 2004
Wohnort: In der Hopfenmetropole
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von Doctor »

Fahr raus, beschleunig das Teil auf der geraden und brems es ein paar mal sauber runter. Zusammen mit a weng hin und her wedeln und ein bisschen Hirn sind die Dinger nach ein paar Kilometer einsatzbereit. Möglichst wenns draußen über 10 Grad hat.
The difference between men and boys is the price of their toys

http://www.youtube.com/watch?v=ybBhfthm3Eo

afro-r1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1422
Registriert: 26. Oktober 2005, 16:50
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: CZ-Brünn, D-München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von afro-r1 »

Rocket46 hat geschrieben:Mach dir Heizdecken druff, dann Attacke...

Schau mal MotoGP, die fahren direkt in der ersten Kurve mitm Knie aufm Boden :lol:

Und da glänzen die Reifen auch noch von der Trennschicht...

Also sind Heizdecken wohl das einzig Wahre... :?


=))
Richtig. Hatte einmal ein Qualifyiersatz. Nach 80km war keine Gummi drauf. Auf dem Aufkleber stand trotzdem "ersten 120km vorsichtiger fahren"
: o )

0815
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 66
Registriert: 12. Februar 2012, 17:53
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Wohnort: ED
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von 0815 »

Die Michelins erst ordentlich mit Bremsenreiniger abgerieben und dann ganz normal gefahren...
Wenn sie abgerieben wurden, kann man direkt an die Kante. Ist ja nicht so, dass es ne Schleimschicht ist, die unfassbar schwer weg geht.

Yamaha_R1_RN09
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3664
Registriert: 1. August 2011, 22:51
Meine R1: RN09
Extras: ...
Wohnort: GL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von Yamaha_R1_RN09 »

Sry fürs OT aber:

Gibts echt Leute die ihre Knieschleifer abflexen?????
Wer kommt denn auf sowas :???: Find ich iwie total Banane xD

ZT:
Fahre mit neuen Reifen 20km und dann sind die fahrbar. Wie Olsen schon sagte an den Rand tastet man sich nach und nach ran...
Ich bin der Hauch einer Chance, die du nicht hast 8)
Ich bin der Bitumenstreifen auf deiner Mopped Hausstrecke :twisted:

Benutzeravatar
sailoR1
Rat der Roten
Rat der Roten
Beiträge: 3423
Registriert: 24. Mai 2007, 23:40
Meine R1: Christine
Extras: High Heels
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: reifen einfahren

Beitrag von sailoR1 »

Mopedreifen.de hat geschrieben:Neue Reifen müssen sorgsam eingefahren werden!
Produktionsbedingt haben Neureifen eine rutschige Oberfläche und die volle Reifenhaftung ist noch nicht gewährleistet. Während der Einfahrzeit von rund 100 KM ist deshalb die Schräglage in Kurven langsam zu steigern. Vermeiden Sie während der ersten 100 km scharfes Beschleunigen und starkes Bremsen, vor allem in Schräglage.
Um die Leistung des Reifens dauerhaft zu erhöhen sollten Sie die neuen Reifen am Anfang einmal auf Betriebstemperatur bringen und dann abkühlen lassen. Die Gefügestruktur des Reifengummis erhält so ihre endgültige Form. Vermeiden Sie während der ersten 100 km bei starken Motorrädern (über 100 kW / 136 PS) Fahrten mit sehr hoher Geschwindigkeit. Nichtbeachtung kann im Extremfall zu Laufflächenablösung (Profilausrissen) führen.
„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“
(Theodor Körner)


buy

Antworten

Zurück zu „Hauptforum“