Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5560
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von OLDMEN »

Oder mal eine Entlüfterschraube am Bremssattel öffnen, wenn dann die Anzeige erlischt liegts am Block.
Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 4348
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von TomPue »

Was macht denn der Block?
Bild
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5560
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von OLDMEN »

Hab mich da etwas mager ausgedrückt oder gedanklich verrannt.

Handbremse leicht anziehen ( Rückflussöffnung in der Handpumpe zum Ausgleichbehälter dadurch geschlossen) und Entlüfter auf, dann sollte die Anzeige erlöschen.

Der Drucksensor im ABS-Block dürfte dann keinen Druck mehr messen und im Dashboard anzeigen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OLDMEN für den Beitrag:
PEB (23. November 2020, 10:25)
Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 4348
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von TomPue »

Danke schön. Jetzt hab auch ich das verstanden :oops:
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4503
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Lutze »

OLDMEN hat geschrieben: 23. November 2020, 10:17 Handbremse leicht anziehen ( Rückflussöffnung in der Handpumpe zum Ausgleichbehälter dadurch geschlossen) und Entlüfter auf, dann sollte die Anzeige erlöschen.

Der Drucksensor im ABS-Block dürfte dann keinen Druck mehr messen und im Dashboard anzeigen.
Aber warum willst du dazu die Handbremse ziehen? Müsste doch auch ohne Bremse und öffnen der Fall sein.
Aber man kann natürlich auch den Deckel des Ausgleichbehälters mal öffnen ob der Druck dann weg ist. Generell würde ich auch mal den Füllstand des Behälters prüfen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 500
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

Füllstand war unter max.
Was ich festgestellt habe, dass die Räder bei den kälteren Temperaturen nicht frei drehen. Besonders hinten hat es gequietscht.
Da sehe ich aber keinen Zusammenhang mit der Bremsanzeige.
Was bei den kälteren Temperaturen auch festzustellen ist, ist dass die Anzeige nur noch minimal ausschlägt.

Das Öffnen der Entlüfterschraube führte zu keiner Verbesserung.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5560
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von OLDMEN »

Was hat denn das Moped gelaufen, ist die Bremse schon mal richtig gefordert worden / eingebremst ?

Das mit der Schwergängigkeit bei kälteren Temperaturen ist normal. (Gummis härter, Flüssigkeit dickflüssiger, Lagerfett steifer usw.)

Jan82 hatte mir auch gesagt, bei heißer Bremse auf der Renne, nach Rückkehr in die Box drehen die Räder leichter.

Hatte ich auch schon bemerkt / bilde ich mir jetzt im Nachhinein auch ein.

Eh wir noch lange rätseln, warten wir doch mal deinen Werkstattbesuch ab.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OLDMEN für den Beitrag:
Der kleine Bitu (24. November 2020, 18:56)
Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 500
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

OLDMEN hat geschrieben: 23. November 2020, 21:38 Eh wir noch lange rätseln, warten wir doch mal deinen Werkstattbesuch ab.

Ich werde berichten
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 500
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

Also ich habe jetzt am Sonntag mein Baby für den Winterschlaf fertig gemacht.
Beim Händler Termin ist aber nicht viel bei rum gekommen.
Fehlerspeicher war leer. Der Händler meint die Sensoren der Bremse sind mega sensibel und schlagen auf alles an.
Mmh... anfänglich sind mir keine Schwankungen in der Anzeige aufgefallen.
Bei den letzten Fahrten war von đen Schwankungen auch so gut wie nix zu sehen. Da brauch man schon Adleraugen.
Das Bremslichtproblem hat der Händler mit ner Anpassung am Anschlag vom Bremshebel behoben.

Nächstes Jahr werde ich die Bremsdruckanzeige nochmal prüfen..
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5560
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von OLDMEN »

Der kleine Bitu hat geschrieben: 30. November 2020, 20:56 Das Bremslichtproblem hat der Händler mit ner Anpassung am Anschlag vom Bremshebel behoben.
Magst Du uns verraten was er genau da gemacht hat ?
Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 500
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

OLDMEN hat geschrieben: 30. November 2020, 21:07
Der kleine Bitu hat geschrieben: 30. November 2020, 20:56 Das Bremslichtproblem hat der Händler mit ner Anpassung am Anschlag vom Bremshebel behoben.
Magst Du uns verraten was er genau da gemacht hat ?
Er hat vom Anschlag ein wenig Material abgetragen, so dass der Stift des Schalters früher auslöst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Der kleine Bitu für den Beitrag:
OLDMEN (30. November 2020, 22:15)
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4503
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Lutze »

Mitunter muss man solche Sensoren anlernen wobei ich das hier eher nicht glaube. Auch könnte es sein wenn die Spannung nicht ganz stabil ist oder schwächer das dann die Versorgungsspannung des Sensors vermutlich 5 Volt nicht stabil ist und der Sensor zu früh die Anzeige auslöst. Dafür müsste man aber genau wissen was Yamaha da wie gebaut hat. Könnte man mit Spannungsmessungen am Sensor mal anfangen was da los ist.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
AlexBui
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: 11. Dezember 2020, 12:00
Meine R1: RN 01, BJ: 2012
Extras: xx
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von AlexBui »

Wegen unzulässiger Werbung gelöscht!
Zuletzt geändert von TomPue am 11. Dezember 2020, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unzulässige Werbung!
Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 6846
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Niggow »

Hallo Hr. Bot.....
Termine 2021

10.-11.05./Hafeneger/Sachsenring-Abgesagt
18.-20.06./R1 Clubtreffen-Traumhaft war's.....
06.-08.08/Hafeneger/Most-Storniert

Bild
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 22805
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: Stahlflex
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von PEB »

Habe übrigens auch inzwischen an meiner RN32 und an der RN65 ausprobiert. Anzeige erfolgt genauso, wie sie es soll.
Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“