Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Der kleine Bitu
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 139
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma Fox
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

Mein Baby scheint mich ein wenig beschäftigen zu wollen :o

Ich hatte mich ja vor Kurzem mit dem Microschalter des Bremslicht beschäftigt.
Dabei guckt man natürlich auch etwas genauer hin.

Bei der Vorderrad-Bremsdruckanzeige habe ich festgestellt, dass ohne den Bremshebel zu betätigen,
diese einen minimalen Ausschlag anzeigt.
20201120_124458_010_01.jpg
20201120_124458_004_01.jpg
20201120_124458_006_01.jpg
Einen Zusammenhang mit dem Microschalter sehe ich nicht. Selbst wenn dieser nicht verbaut ist sind die Schwankungen in der Anzeige.

Habt ihr das auch. Ist mir vorher noch nie aufgefallen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
kiem7
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 881
Registriert: 6. Oktober 2003, 21:56
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Landkreis Lüneburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von kiem7 »

Bei mir leuchtet sie nicht....

Termine für 2020:

01.06.20 - Oschersleben mit Speer Racing
09.07. - 12.07.2020 - Oschersleben mit Hafeneger
21.08. - 23.08.2020 - Assen mit Pro Speed
07.09. - 08.09.2020 - Most mit Triple M

Bild
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von OLDMEN »

Drehen die Räder frei, lt. Anzeige müsste ja etwas Bremsdruck anliegen.

Haben Brems-und Fußbremshebel genügend Spiel ?
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3873
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von TomPue »

Der Beschleunigungssensor zeigt ja auch einen klitzekleinen Balken. Ich würde mich da nicht allzusehr drum kümmern, zumindest wenn das Vorderrad frei dreht.
@Oldmen: Wie stellt man denn Spiel am Bremshebel ein? Kenne ich nur an der Fußbremse.
Ich will bei meiner momentan nicht nachschauen, da ist zuviel Elektrik abgestöpselt und das würde dann nur den Fehlerspeicher füllen.
Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3873
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von TomPue »

Gibt es eigentlich einen Unterschied in den drei Bildern? Ich komm nicht drauf.....
Bild
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4349
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Lutze »

ist hier was kaputt? Hatte doch gestern dazu schon eine Frage gestellt und die fehlt jetzt.
Wollte wissen ob da außer dem Schalter noch etwas an der Anlage geschraubt wurde?
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 687
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Jan82 »

Hast du dein Moped bei den Bilder auf dem Boden stehen oder nur hinten mit dem montageständer aufgebockt? ;-)
Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 139
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma Fox
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

OLDMEN hat geschrieben: 21. November 2020, 10:00 Drehen die Räder frei, lt. Anzeige müsste ja etwas Bremsdruck anliegen.

Haben Brems-und Fußbremshebel genügend Spiel ?
Also die Beläge liegen leicht an. Das Rad muss aber schon mit Kraft angestoßen werden, damit sich das Rad 1 1/2 mal dreht. Könnte als besser sein.
Aber...wenn die Anlage warm ist, läuft das Rad leichter.

Die Fußbremse hat keinen Einfluss auf die Vorderrad Bremsanzeige.
Die Fußbremse hat aber ausreichend Spiel. Die Vorderradbremse reagiert sofort.
TomPue hat geschrieben: 21. November 2020, 11:44 Der Beschleunigungssensor zeigt ja auch einen klitzekleinen Balken. Ich würde mich da nicht allzusehr drum kümmern, zumindest wenn das Vorderrad frei dreht.
@Oldmen: Wie stellt man denn Spiel am Bremshebel ein? Kenne ich nur an der Fußbremse.
Ich will bei meiner momentan nicht nachschauen, da ist zuviel Elektrik abgestöpselt und das würde dann nur den Fehlerspeicher füllen.
Die Beschleunigungs Anzeige verändert sich bereits bei Gewichtsverlagerung.
Belaste ich das Heck, schlägt die Anzeige nach hinten aus.
TomPue hat geschrieben: 21. November 2020, 11:47 Gibt es eigentlich einen Unterschied in den drei Bildern? Ich komm nicht drauf.....
Ja gibt es, ist aber schwierig zu erkennen auf den Fotos. Die Vorderradbremsanzeige zittert förmlich.
Lutze hat geschrieben: 21. November 2020, 14:19 ist hier was kaputt? Hatte doch gestern dazu schon eine Frage gestellt und die fehlt jetzt.
Wollte wissen ob da außer dem Schalter noch etwas an der Anlage geschraubt wurde?
Nein wurde nicht.
Außerdem habe ich einen originalen Mikroschalter zum Austausch bekommen. Dieser ist aktuell verbaut. Somit reagiert das Bremslicht jetzt wieder zu spät🤔
An dem Schalter kann es nicht liegen.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 139
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma Fox
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

Jan82 hat geschrieben: 21. November 2020, 14:42 Hast du dein Moped bei den Bilder auf dem Boden stehen oder nur hinten mit dem montageständer aufgebockt? ;-)
Auf dem Boden stehend. Wenn ich Berg auf stehe, verschiebt sich die Beschleunigungs Anzeige nach hinten.
Die Vorderradbremsanzeige zittert sich trotzdem nen Wolf.
Zuletzt geändert von Der kleine Bitu am 21. November 2020, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
kiem7
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 881
Registriert: 6. Oktober 2003, 21:56
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Landkreis Lüneburg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von kiem7 »

Geht dein Bremshebel ohne Widerstand zurück in die Nullstellung oder ist die Schraube zu fest ?

Termine für 2020:

01.06.20 - Oschersleben mit Speer Racing
09.07. - 12.07.2020 - Oschersleben mit Hafeneger
21.08. - 23.08.2020 - Assen mit Pro Speed
07.09. - 08.09.2020 - Most mit Triple M

Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 139
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma Fox
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

kiem7 hat geschrieben: 21. November 2020, 15:07 Geht dein Bremshebel ohne Widerstand zurück in die Nullstellung oder ist die Schraube zu fest ?
:D
Schrauben werden bei mir grundsätzlich mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen.
Die Schraube von oben wird mit 1 Nm angezogen.
Die Mutter von unten mit 6 :lol:

Der Hebel geht ohne Widerstand zurück. Bei ausgebauten Hebel habe ich den Stift der Bremspumpe ein bisschen bewegt. hat auch keinen Einfluss auf das Zittern der Anzeige.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5270
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von OLDMEN »

TomPue hat geschrieben: 21. November 2020, 11:44 Der Beschleunigungssensor zeigt ja auch einen klitzekleinen Balken. Ich würde mich da nicht allzusehr drum kümmern, zumindest wenn das Vorderrad frei dreht.
@Oldmen: Wie stellt man denn Spiel am Bremshebel ein? Kenne ich nur an der Fußbremse.
Ich will bei meiner momentan nicht nachschauen, da ist zuviel Elektrik abgestöpselt und das würde dann nur den Fehlerspeicher füllen.
Da er am Brenslichtschalter vorn gewerkelt hat, hatte ich die gleiche Vermutung wie Meik (kiem7), deshalb die Frage nach dem Spiel.

Dass man den vorn nicht einstellen kann ist mir klar.

Hier scheint der Beschleunigungssensor sehr empfindlich zu sein, oder er ist lose und wackelt.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 139
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma Fox
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

OLDMEN hat geschrieben: 21. November 2020, 19:15
Hier scheint der Beschleunigungssensor sehr empfindlich zu sein, oder er ist lose und wackelt.
Die Beschleunigungsanzeige macht mich nicht nervös.

Da gibt es noch andere R1sen die dass auch haben.

https://youtu.be/e51GRkvtYlw

https://youtu.be/TX2xgh7o2Gs
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 687
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Jan82 »

Ichhab auch mal bei mir geguckt.
Klar die Beschleunigungsanzeige flackert auch je nachdem wo ich aufs Moped drücke, aber die Anzeige für den Bremsdruck zeigt nix an.

Ruf mal bei deinem Händler an was es sein kann.
Ich würde fast auf den ABS Block tippen.

Macht der Block Geräusche wenn du am Bremshebel ziehst oder schon vorher?
Ohne Bremsdruck sollte er keine Geräusche von sich geben, erst wenn Druck kommt.
Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 139
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma Fox
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Vorderrad-Bremsdruckanzeige RN65

Beitrag von Der kleine Bitu »

Jan82 hat geschrieben: 22. November 2020, 18:55 Ichhab auch mal bei mir geguckt.
Klar die Beschleunigungsanzeige flackert auch je nachdem wo ich aufs Moped drücke, aber die Anzeige für den Bremsdruck zeigt nix an.

Ruf mal bei deinem Händler an was es sein kann.
Ich würde fast auf den ABS Block tippen.

Macht der Block Geräusche wenn du am Bremshebel ziehst oder schon vorher?
Ohne Bremsdruck sollte er keine Geräusche von sich geben, erst wenn Druck kommt.
Händlertermin steht schon.
Kann mir auch vorstellen, dass es am ABS Block liegt.
Geräusche konnte ich irgendwie noch gar nicht vom Block orten.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“