Bremsversagen bei der R1

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5583
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von OLDMEN »

TomPue hat geschrieben: 5. November 2020, 10:58 Im Eröffnungsfred ist von der RN65 - BJ 2020 - die Rede. Das hat nicht zwangsläufig was mit der RN32/49 zu tun.
Soweit mir bekannt hat sich die Bauform vom ABS-Modulator ab der RN65 geändert und der sitzt an einer anderen Stelle. Das in der PS beschriebene Totalversagen könnte also nur damit was zu tun haben. Aber bitte korriogiert mich wenn das falsch ist.
Kennst Du die Veränderungen / Einbaulage, m.M.n. ist nur das Kurven-ABS dazu gekommen.

Die Einbaulage, tiefer / höher / schräger dürfte bei einem hydr. System keine Rolle spielen und die Hitzeabstrahlung des Auspuff kann man bei der R1 (ab RN32) vernachlässigen.

Wobei es ja Leute geben soll, die die Motorenplatzer auf die Rahmencarbonschützer schieben (mangelnde Wärmeableitung). #-o
Bild
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 4373
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von TomPue »

Soll dichter am Motor sitzen, weiß aber leider nix genaues. Hab nur die Info wie beschrieben.
Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 522
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Der kleine Bitu »

Also Bremsprobleme hatte ich bis dato noch nicht.
Aber auf der LS bin ich auch weit davon entfernt, die Bremse im Grenzbereich zu nutzen.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 4373
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von TomPue »

OLDMEN hat geschrieben: 5. November 2020, 20:11 Wobei es ja Leute geben soll, die die Motorenplatzer auf die Rahmencarbonschützer schieben (mangelnde Wärmeableitung). #-o
Das Netz ist voll von Spezialisten in Thermodynamik :-D
Bild
Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 785
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Jan82 »

Beim Club / R1 Community Rennstrecken Event hatte das auch einer in der Box erzählt. Weiß nur leider nicht mehr wer das war.
Komplettes Bremsversagen bei einer R1M Bj 2020.

Ich glaube Rudi hatte das auch mitbekommen, vielleicht erinnert er sich noch daran.
Ich hatte das für mich als Einzelfall abgestempelt und wer weiß was da am Moped gemacht wurde.

nach dem Motto: Ich kenne eigenen, der einen kennt, dessen Schwager seines Arbeitskollege usw uns so fort
Bild
Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16436
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von RRudi »

Ich erinnere mich eigentlich nicht wirklich, könnte am Alter liegen :lol:
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2021
05.-08.04 Rijeka mit Dreier
10.-11.08. Assen mit Eybis
04.-07.10. Rijeka mit Dreier

Bild
Benutzeravatar
Jan82
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 785
Registriert: 11. Juli 2014, 06:53
Meine R1: RN 32
Extras: Was nötig ist
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Jan82 »

RRudi hat geschrieben: 6. November 2020, 09:10 Ich erinnere mich eigentlich nicht wirklich, könnte am Alter liegen :lol:
Na vielleicht irre ich mich und dein Gedächtnis Arbeitermacht gut.
Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 522
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Der kleine Bitu »

Screenshot_20201106-102519_Drive.jpg
Wenn ich mir die Leitungswege so angucke, glaube ich eher, dass man beim Entlüften viel falsch machen kann.

Hinweis!
Selbst wenn man die Hinterradbremse auf Stahlflex umbaut, sind noch weitere Gummileitungen unter dem Sitz verbaut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Der kleine Bitu für den Beitrag:
PEB (6. November 2020, 21:44)
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 22882
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: Blau
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von PEB »

Es sieht so aus, als ob das ABS-Modul gegenüber der RN32 um 90 Grad gedreht wurde, die Position aber gleich geblieben ist.
Hier ein Foto von meiner RN32, wo man das Teil direkt hinter dem Tank unter der Sitzbank sehen kann:
ABS01.jpg
ABS02.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 522
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Der kleine Bitu »

20201107_081851.jpg
20201107_081956.jpg
Kleine Ergänzung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Der kleine Bitu für den Beitrag:
PEB (7. November 2020, 08:24)
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 522
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Der kleine Bitu »

Wie entlüftet ihr denn bei euren RN 32 - 65 die Anlage.
Es muss ja sichergestellt sein, dass sich in den Zuleitungen zum ABS Modul kein Lufteinschluss befindet.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 6877
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Niggow »

Ab zum Händler oder Du kaufst Dir die teure Hardware/Software um den Block beim Service freizugeben.
Termine 2021

10.-11.05./Hafeneger/Sachsenring-Abgesagt
18.-20.06./R1 Clubtreffen-Traumhaft war's.....
06.-08.08/Hafeneger/Most-Storniert

Bild
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 522
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Der kleine Bitu »

Bei r4f scheiden sich zu diesem Thema die Geister.
Da sehe ich das eigentliche Gefahrenpotential.

Teilweise wurden die Systeme herkömmlich entlüftet.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 6877
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von Niggow »

Wir hatten das hier glaube ich auch schon mal kommuniziert, ich weiß nur nicht mehr in welchem Fred....

Edit:

Hab ihn gefunden.....

viewtopic.php?f=9&t=51169&start=45
Termine 2021

10.-11.05./Hafeneger/Sachsenring-Abgesagt
18.-20.06./R1 Clubtreffen-Traumhaft war's.....
06.-08.08/Hafeneger/Most-Storniert

Bild
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 22882
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M
Extras: Blau
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal

Re: Bremsversagen bei der R1

Beitrag von PEB »

Das Thema ist wirklich sehr umstritten.
Mein freundlicher sagt ganz klar, es ist das Programm von Yamaha erforderlich, um die Entlüftung der Anlage richtig machen zu können.
Ich kenne zwei freie, die beide gute Software unterschiedlicher Hersteller aus dem Zubehörmarkt nutzen, beide haben mir versichert, dass in diesen Programmen NICHTS vorgesehen ist, um an einer RN32 das ABS-Modul in irgendeinen Zustand für die Entlüftung zu setzen.
Beide arbeiten mit Unterdruck-Entlüftungsgeräten, die die komplette Bremsflüssigkeit aus dem System absaugen.
Beide hatten bisher keinerlei Probleme damit.
Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“