Zündausetzer R1/RN19

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Zeus53
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 8. September 2020, 18:04
Meine R1: RN19 BJ: 2012
Extras: rot/weiss

Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von Zeus53 »

Hallo zusammen!

Meine R1 hat Zündaussetzer! Im Standgas läuft der Motor unregelmässig, immer wieder Zündaussetzer. Beim tiefturigen Fahren ebenfalls, immer wieder Aussetzer. Mein Mech. hat die Kerzen getauscht und die Drosselklappe gereinigt, danach war es fast wieder Ok. Aber jetzt, nach zwei Wochen habe ich wieder das gleiche Problem. Wer kann mir da einen Typ geben, offerbar haben andere R1 Fahrer die gleichen Probleme.

Gruss Dölf
helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2431
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von helle001 »

Servus,

Da ist wahrscheinlich eine Zündspule defekt. Hätte ich da.
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW
Zeus53
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: 8. September 2020, 18:04
Meine R1: RN19 BJ: 2012
Extras: rot/weiss

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von Zeus53 »

Bin leider aus der Schweiz! Kennst du jemanden, der mir helfen kann? (Region Zürich)
helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2431
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von helle001 »

So weit reichen meine Kontakte nicht
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Hallo, wurde das Problem gelöst? Wenn ja woran hat es gelegen?
Ich frage danach weil meine RN19 auf der diesjährigen Tour ebenfalls Zündaussetzer hatte. Der 3. Zylinder viel nach dem starten von einem Zwischenstopp komplett aus. Motor war noch warm. Wir haben die Maschine dann mit dem Anhänger von dem Zwischenstopp abgeholt. (War zum Glück auf der 3. Tour somit fast alles im Schwarzwald mit abgefahren, war toll. Die letzten 70 Km dann als Sozius beim Kollegen auf der Gold Wing :smile: .)
Bei Kalten Motor läuft der 3. Zylinder wieder mit, hat aber Aussetzer.
Ich habe erst einmal Zündkerzen bestellt.
Diese haben seit dem letzten Wechsel inklusive Ventilspiel einstellen bei 39285Km eine Laufleistung von 18700Km hinter sich.
Gesamtlaufleistung der R1 ist 58000Km.
Berichte nochmal nach dem Zündkerzenwechsel.
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Hallo,
Kurzes Update:
Ich denke den Übeltäter gefunden zu haben. Das Kabel des Nockenwellenpositionssensors ist durchgescheuert. Wenn es Massekontakt bekommt kann ich mir vorstellen das es Zündaussetzer gibt.
20230618_115231.jpg
Langzeittest steht noch aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10526
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von SLIDER-S »

Da hat wohl einer beim letzten Schrauben nicht aufgepasst beim verlegen der Kabel, das Kabel könnte vom Kühlerlüfter angescheuert worden sein :?:
Mir selbst ist das Mal mit dem Zündkabel an der FZR passiert :oops:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Ja, vermutlich. Könnte beim Ventile einstellen passiert sein. Das Kabel war nicht mit den anderen von der Kabelschelle gehalten. Aber wenn die Gute jetzt wieder läuft, alles halb so schlimm.
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Kurzes Update:
Neue Zündkerzen eingebaut Kabel repariert, erste Probefahrt verlief unauffällig. Im nächsten Jahr fahren wir ins Allgäu. Ich denke für die Anreise wird wieder verladen. Ist doch deutlich entspannter als 1000 Km Anreise zum Hotel auf der R1.
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Heute bin ich mit meinem Bruder ca. 300 Km gefahren. Zum Ende als wir im Stau standen ist der Fehler wieder aufgetreten. Leider konnte ich nicht herausfinden welcher Zylinder diesmal Aussetzer hatte, dafür waren die Aussetzer zu kurz. Zündspule 3 und 4 habe ich ja beim Kerzenwechsel unter einander getauscht. Tritt der Fehler jetzt auf Zylinder 4 auf ist es die Zündspule.

Wie lassen sich die Zündspulen testen?
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Kurzes Update zu meiner R1,
Als ich die Zündkerzen erneuert hatte, viel mir auf das der Kühlmittelstand zu niedrig war. Die R1 drückt Bei 107°C Kühlmittel in den Ausgleichsbehälter. Dauert nicht lange und es kommt über den Überlauf raus. Da kasapv das bei seiner R1 auch hatte und der Kühlerdeckel Abhilfe schaffte, habe ich den erst einmal bestellt. Die Temperaturen sind allerdings normal, Lüfter gehen im Stand bei 106°C an und bei 103°C wieder aus. Auf unserer Schwarzwald Tour ist mir auch nicht aufgefallen das die Kühlmittel Temperatur zu hoch wird. Allerdings sind mir vor einer Baustellenampel Blubbergeräusche in Erinnerung. Maschine war aus. Da ist bestimmt auch Kühlmittel übergekocht. Kann das auch mit dem Ausfall Zylinder 3 zusammenhängen? Ist ja auch erst am Nachmittag nach 300 Km und bei 30°C passiert.
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 6289
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von OLDMEN »

Neuer Deckel ist schon einmal ein Ansatz.

Beim Ausfall des 3. Zyl. sollte sich die Temperatur nicht erhöhen.

Die 19er ist von Haus aus sehr mager eingestellt, wie sahen denn die Kerzen aus ?

Sehr weiß oder rehbraun ?
Bild
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Rehbraun, alle gleich. Co habe ich von -6 -5 -5 -6 zurück auf 0 0 0 0 gestellt, um sie etwas fetter laufen zu lassen. Test steht noch aus. Die Minuswerte habe ich vor ein paar Jahren eingestellt, weil mein Hinterman über Benzindämpfe klagte und bei der AU die Werte auch zu hoch waren.
Benutzeravatar
Pulvermüller
Angaser
Angaser
Beiträge: 29
Registriert: 29. Juni 2023, 01:45
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von Pulvermüller »

knutjaco hat geschrieben: 24. Juni 2023, 20:36 Heute bin ich mit meinem Bruder ca. 300 Km gefahren. Zum Ende als wir im Stau standen ist der Fehler wieder aufgetreten. Leider konnte ich nicht herausfinden welcher Zylinder diesmal Aussetzer hatte, dafür waren die Aussetzer zu kurz. Zündspule 3 und 4 habe ich ja beim Kerzenwechsel unter einander getauscht. Tritt der Fehler jetzt auf Zylinder 4 auf ist es die Zündspule.

Wie lassen sich die Zündspulen testen?
Zündspulen lassen sich am einfachsten mit nem Oszi prüfen. Einfach die Messspitze auf die Spule halten. Noch besser gehts wenn man ne Unterlegscheibe oder eine Münze drauf legt und die Messspitze da dran hält. Das angezeigte Bild sollte bei allen Spulen in etwa gleich aussehen. Bei der mit dem Defekt ist es deutlich anders.
Benutzeravatar
knutjaco
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 145
Registriert: 16. April 2017, 08:20
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Zündausetzer R1/RN19

Beitrag von knutjaco »

Hallo, kurzes Update zu dem Problem an meiner R1:
Der Kühlerdeckel ist heute angekommen und der erste Testlauf war ohne Probleme. Ich habe die Maschine im Standgas solange laufen lassen bis die Lüfter angingen. Dabei steigt der Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter nur leicht und es kocht nichts. Mir ist allerdings aufgefallenen das ab Betriebstemperatur ständig etwas Kühlflüssigkeit von oben in den Behälter läuft, siehe kurzes Video:

https://drive.google.com/file/d/1xfvgb9 ... drive_link

Ist das normal?
Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“