RN01 - keine Zündung

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Pechvogel
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 3. September 2020, 21:09
Meine R1: RN01, BJ: 1999
Extras: xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

RN01 - keine Zündung

Beitrag von Pechvogel »

Hallo zusammen,
ich bin zwar neu registriert, lese aber schon seit Jahren im Forum mit...

Zu mir, bin 42 Jährchen jung, und fahre seit 1999 R1 Mopeds.


Meine aktuelle R1 hat ein Problem, sie will nicht starten.

Neue Batterie, voll aufgeladen.

Kein Zündfunken, auf keiner der beiden Spulen.

Was ich bereits überprüft habe:
Zündkerzen - OK
Zündkerzenstecker 10KOhm - OK
Zündspulen Primär - 2,2Ohm -OK
Zündspulen Sekundär 15KOhm - OK
Am Anschlusskabel der Zündspulen liegen 12,85 Volt an. (daher schließe ich das Sperrrelais als defekt aus)

Impulsgeber hat 268 Ohm - OK

Kabel (schwarz/Grau) des Impulsgebers bis zur Zündeinheit durchgemessen - OK
Kabel (Rot/Orange/Grau oder Schwarz)der Zündspulen bis zur Zündeinheit auch durchgemessen - OK

Dann kann es doch nur noch an der Zündeinheit liegen?

Die "Zündbox" steuert ja nicht nur die Zündung sondern auch andere Dinge,
und ist nicht auch mit der Tachoeinheit verbunden?!

Aber wie bekommt man diese denn so urplötzlich defekt, das ist mehr als merkwürdig...

Hat vielleicht von Euch schon jemand so ein Problem mit der Zündbox gehabt? :???:

Eine Zündbox die übrig ist und funktioniert hat nicht zufällig jemand?

Das absolut merkwürdige, eine Woche zuvor noch 120km gefahren, in die Garage gestellt.
Eine Woche später, Schlüssel rumgedreht, Notaus "aus", Benzinpumpe klackert kurz, Anlasser zieht gut durch, doch das war es dann auch...

Oder hat jemand eine Tip was es sonst noch sein könnte.

Besten Dank.

viele Grüße, Martin
Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8541
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01+XT Ténéré+YE50
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Asphaltflex »

Moin Martin,
willkommen im Club. :D
Wo kommst du denn wech? Evt. wohnt ja jmd in deiner Nähe und kann helfen.
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.
Pechvogel
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 3. September 2020, 21:09
Meine R1: RN01, BJ: 1999
Extras: xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Pechvogel »

Hallo,
aus der näheren Umgebung von Dortmund.

Ja vielleicht könnte man die Zündbox bei einer andern R1 testen, um eine defekt jener auszuschließen.

vielen Dank,

Martin
helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2363
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von helle001 »

Das Anlassersperr Relais würde mir noch einfallen, sitzt links unten Fahrersitz und sollte bei Zündung ein schalten.

Die Stecker zum Cockpit auf Korrosion und festen Sitz der einzelnen Kabelschuhe geprüft?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helle001 für den Beitrag:
Pechvogel (6. September 2020, 02:09)
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW
Pechvogel
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 3. September 2020, 21:09
Meine R1: RN01, BJ: 1999
Extras: xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Pechvogel »

Hallo Helmut,
es wurden der komplette Kabelbaum vor 6 Monaten überholt, alle Steckverbindungen gesäubert und gereinigt.
Keine Korrosion

Zündschloss überprüft nach der orig. Wartungsanleitung - OK
Auch das Anlassersperrrelais, auf Durchgang und Sperrrichtung der Dioden getestet.

Wenn ich das Schaltbild richtig verstanden habe, geht der Anlasser nur, wenn alles ok und freigegeben, und da auf der Zündspule dann auch eine Spannung am Roten Kabel anliegt...
Es schalten nur die Transistoren der Zündeinheit für die Zündpsule nicht.
Muss aber nicht heißen, das die Zündeinheit dann alles freigegeben hat.... Morgen prüf ich nochmal die Kabel...

Was mir nicht in den Kopf will, von jetzt auf gleich, erst geht alles einwandfrei und eine Woche später...
Das läßt mir schon koi Ruh ned.


Wohnt jemand in der Nähe von Dortmund, dann könnte ich über seine R1 die Zündbox testen.
Entweder es geht oder halt nicht.

Besten Dank,

Martin
Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8541
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01+XT Ténéré+YE50
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Asphaltflex »

Jeder Defekt ist von heute auf morgen....auch wenn es noch so unwahrscheinlich klingt.^^

Wenn dir 150km ins Emsland nicht zu weit sind................hab da noch einige ECUs rumliegen. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Asphaltflex für den Beitrag:
Pechvogel (6. September 2020, 02:08)
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.
Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 991
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Speed Freak »

Schau einmal ob der Stecker an den Zündspulen die gleiche Farbe hat wie der am Kabelbaum.

Ich hab da einen halben Tag gerätselt nachdem ich das Moped im Winter vom Rahmen weg neu aufgebaut hab. Ein Tag vor dem Ringsaisonstart wollte sie nicht anspringen.

Kumpel fragte dann blöd ob das so zusammenpasst, 5cm weiter gabs nämlich einen gleichen Stecker der farblich eher gepasst hat.
Da hat Yamaha geschlampt, der Kabelbaum ist nicht ganz idiotensicher.
Am falschen Stecker waren glaub ich auch 12V, das hat also wenig Aussagekraft :-D

Umgesteckt, Moped lief. Rein in den Transporter und am Abend stand ich am Ring.
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4306
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Lutze »

Oszyloskop nehmen und erst mal messen ob da vom Impulsgeber überhaupt ein Signal kommt.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Pechvogel
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 3. September 2020, 21:09
Meine R1: RN01, BJ: 1999
Extras: xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Pechvogel »

Hallo,
danke für die Tipps.

gestern nochmal alles durchgeprüft.

Kabelanordnung paßt, da es vorher einwandfrei lief... Schaltplan liegt mir vor, Rot -> vom Anlassersperrrelais und Grau und Orange von der Zündeinheit.
Von und bis da auch die Kabel gemessen, einwandfrei.

Leerlaufsensor funktioniert - Gang raus leuchtet grün, Anlasser springt an, Zündung hat 12V - Gang rein, nichts geht mehr.
Dann den Seitenständer hoch, Geht immer noch nichts, Kupplung gezogen, Anlasser geht wieder, 12V an der Zündung.
Seitenständer wieder runter, (bei gezogener Kupllung) Anlasser geht nicht mehr und auch keine 12V an der Zündung.

Leider hab ich kein Oszi mehr, dann wär das sicher einfacher, und es müßte Mobil sein, da kein Strom an der Garage.

Zündspulen ans Labornetzteil 12V 3A und nur sehr kurz Masse Draht über Draht gestreift, beide Zündspulen funktionieren einwandfrei.

Alle Schalter und Sensoren nochmals geprüft.. paßt.

Jetzt kann es wirklich nur noch die Zündbox oder das Anlassersperrelais sein.
Wobei das Relais ja den Anlasser freigibt und auch die Spannung für die Zündspulen, als auch die Benzinpumpe befeuert.

Wenn der Impulsgeber 268 Ohm hat, sollte dieser auch in Ordnung sein?!
Wiederstand änder sich bei Drehung des Motors.

Ist das Anlassersperrrelais das gleiche wie bei der FZR1000 3LE ?
Dann könnte ich das von meiner alten Maschine nehmen.

Das von der R1 lautet:
4TV-81950-00
G8R-3QY-G

Das von der FZR1000
3EN-81950-00
G8R-3QY-B

Laut Schaltplan der Wartungsanleitungen ist die interne Beschaltung die gleiche.

Vielleicht finde ich ja noch jemand in der Nähe, der eine RN01/4 hat...


Dennoch Danke für die Hilfe und Tips von Euch.

Schönen Sonntag, Martin
helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2363
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von helle001 »

Servus,

Das ist der Schalter von Seitenständer, Wackler oder gar kein Kontakt.
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4306
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Lutze »

helle001 hat geschrieben: 6. September 2020, 07:23Das ist der Schalter von Seitenständer, Wackler oder gar kein Kontakt.
Wieso, der macht doch genau was er soll nach seiner Beschreibung.

Ich würde immer noch auch beim pickup suchen.

Schon mal versucht anzuschieben natürlich nicht alleine? Wenn der pickup kein gutes Signal gibt dann reicht das Signal manchmal erst wenn ordentlich Drehzahl vorhanden ist also mehr als der Anlasser schafft. Dann springt das Mofa schlecht an aber wenn an dann läuft es. Geht manchmal im Leerlauf auch noch aus wenn die Leerlaufdrehzahl sehr niedrig ist.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Pechvogel
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 3. September 2020, 21:09
Meine R1: RN01, BJ: 1999
Extras: xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Pechvogel »

Hallo,
Seitenständer war auch meine erste Vermutung.
Aber dwr hat Durchgang solange er unten ist und gibt frei sobald oben.

Was ist ein "Pickup"?

Mit der neuen Batterie und frisch gewechselten Kohlen für den Startermotor zieht der richtig gut durch, im Vergleich zu früher. Zündfunke müsste dennoch da sein.
Anbei es war auch noch eine Vole 130Ah Batterie mit angeschlossen, da ich zu wenig Spannung ausschließen wollte... an dem liegts auch ned.
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10224
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von SLIDER-S »

Pick up sagt man auch zum Impulsgeber an der Kurbelwelle ;-)
Zum Test mit einer anderen CDI —> Steuereinheit, geht nur von der RN01, keine andere ;-)
Und auch da gibt es Unterschiede, beachte die Nr. mit TD.... denn es gibt 98 PS u. Franzosen mit 107 PS bei der RN01 ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Pechvogel
Frischling
Frischling
Beiträge: 7
Registriert: 3. September 2020, 21:09
Meine R1: RN01, BJ: 1999
Extras: xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Pechvogel »

Hallo,
naja, wenn der Impulsgeber den richten Widerstand anzeigt, sollte er doch funktionieren... aber wer weiß das schon...

Ja danke für den Tip, die Zündeinheit die ich brauche ist dann

4XV-82305-00
131800-6920
12V TNDF41

Werde aber zuest das Relais aus der FZR testen.

Meld mich bei Neuigkeiten...
Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4306
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: RN01 - keine Zündung

Beitrag von Lutze »

Pechvogel hat geschrieben: 7. September 2020, 01:28 naja, wenn der Impulsgeber den richten Widerstand anzeigt, sollte er doch funktionieren... aber wer weiß das schon...
Man kann sich auch viel einreden.
Weil ein Widerstandswert als Diagnose reicht arbeiten Kfz-Mechatroniker auch mit Oszyloskop. Da sind 10tel mm entscheidend beim Abstand Geber und Sensor und wenn dann im System Späne sind die dann auf dem Geber kleben macht das natürlich Probleme verschiedenster Art. Aussetzer im Signal stell man mit dem Multimeter und Widerstandsmessung nicht fest.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.
Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“