RN19: Mahlen nach Ölwechsel

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Antworten
janosch
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: 4. November 2017, 11:06
Meine R1: RN 19, BJ: 2007
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

RN19: Mahlen nach Ölwechsel

Beitrag von janosch »

Guten Abend zusammen,

long time no see! Und gleich zurück mit einer Frage: Kürzlich meine Maschine in Brünn 4 Tage lang artgerecht bewegt. Danach habe ich einen Ölwechsel gemacht inkl. Filter (Motul 300V 50 W15, bisher nur gute Erfahrungen gemacht). Nachdem ich etwas weniger als die vorgeschriebenen 3,1 Liter eingefüllt habe (vllt 2,9) habe ich die Maschine angelassen (war aufgebockt und stand gerade) und bin zu Tode erschrocken, 2-3 Sekunden lang ein heftiges metallisches Mahlen, dann war offensichtlich das Öl am betreffenden Teil angekommen und sie brummte wie eh und jeh. Bei meinem ersten Ölwechsel, den ich auch nicht anders gemacht habe kam das nicht vor. Passiert das ab und zu einfach oder muss ich mir Sorgen machen dass irgendwas bleibenden Schaden genommen hat..? Habe sie seither nicht mehr bewegt (wg Zeitmangel bzw. abartigen Außentemperaturen).

Danke für Eure Einschätzung und LG

janosch

Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 3901
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: SDR 1290 SE
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: RN19: Mahlen nach Ölwechsel

Beitrag von ViPER »

Die is jetzt kaputt. :shock:

Nee, das ist der hydraulische Steuerkettenspanner. Der baut erst Druck auf, wenn die Luft aus dem Ölkreislauf draussen ist.
Solang klapperts dann.
KTM Superduke R 1290 SE
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5852
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: RN19: Mahlen nach Ölwechsel

Beitrag von Niggow »

Also durchatmen und weiter Spaß haben...😉
Bild

janosch
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: 4. November 2017, 11:06
Meine R1: RN 19, BJ: 2007
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: RN19: Mahlen nach Ölwechsel

Beitrag von janosch »

Puh, danke. Da fällt dem Laien ein Stein vom Herzen :)

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5140
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: RN19: Mahlen nach Ölwechsel

Beitrag von OLDMEN »

Horch mal beim nächsten Anlassen auf der rechten Seite ob der SKS kurz nach dem Start klappert.

Eigentlich hatt die 19er damit wenig Probleme, eher die 22er, da war es die Regel.

Ein metallisches Mahlen hört sich eigentl. grausamer an.

Der Öldruck braucht ein wenig Zeit wenn der Filter gewechselt wurde bis er sein Soll erfüllt hat.

Wenn man den Ölwechsel bei kaltem Motor macht ist er schneller aufgebaut.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“