klein wenig zu viel Öl drin

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2481
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von edwynhund »

Mal ein Frage an die Schrauber,

hab Gestern einen Ölwechsel bei der RN09 gemacht und etwas zu viel Öl drinnen.
Wenn sie warm ist und gerade steht sehe ich gerade so noch den Ölstand (also so 0,5cm über Max.)

Sollte ich wieder was raus machen oder einfach so lassen. :???:
Bei der Daytona wäre das egal die würde das innerhalb weniger Turns einfach verbrauchen, aber die RN09 verbaucht leider nix.
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2020:
22.05. - 24.05. T-Challenge Lausitzring (BikePromotion)
15.06. - 16.06. Sachsenring PZ-Motorsport
19.06. - 22.06. R1-Club Treffen
22.08. - 23.08. OSL MotoMonster (R1-Club Event)
15.09. 300 Meilen HHR - Speer
25.09. - 27.09. T-Challenge Brünn (BikePromotion)
05.10. - 08.10. Rijeka Dreier

https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8484
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01sen, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von Asphaltflex »

Ich würde das so lassen. Ein wenig Toleranz haben die bestimmt eingebaut. Hat meiner noch nie geschadet, hoffe ich.^^
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21606
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von PEB »

"...verbraucht leider nix..."
Andere würden sich darüber freuen.
Ich empfehle etwas Öl abzulassen. Der Motor läuft dann auch etwas weicher. Und soviel ich weiß besteht bei zu viel Öl die Gefahr, dass Dichtungen beschädigt werden können. Zumindest habe ich das mal so gelernt.
Bild

Benutzeravatar
Bassmann1968
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 868
Registriert: 7. Juni 2017, 10:43
Meine R1: RN 12 Silverstorm 05
Extras: Rizoma, Probrake, Ti
Wohnort: Zemmer / Eifel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von Bassmann1968 »

Da es eine Min und Max Befüllung gibt, sollte man sich auch daran halten.
Kann viele Gründe haben, irgend jemand hat sich mal was dabei gedacht.
Armin

F = R1*t/s May the Force be with you :D

Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3691
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von TomPue »

Ich würde es so lassen. Fährst ja Landstraße und deswegen nicht volle Pulle damit.
Bild

Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3691
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von TomPue »

PEB hat geschrieben:
24. Mai 2019, 08:47
Ich empfehle etwas Öl abzulassen.
Wie geht eigentlich etwas ablassen? Wenn ich darüber nachdenke fällt mir immer nur eine riesen Sauereri ein :?
Bild

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2481
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von edwynhund »

ich werde wohl doch was mit ner Spritze und nem Schlauch von oben her absaugen. Jetzt nachdem sie ne Weile stand ist das Schauglas doch bis oben hin voll...
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2020:
22.05. - 24.05. T-Challenge Lausitzring (BikePromotion)
15.06. - 16.06. Sachsenring PZ-Motorsport
19.06. - 22.06. R1-Club Treffen
22.08. - 23.08. OSL MotoMonster (R1-Club Event)
15.09. 300 Meilen HHR - Speer
25.09. - 27.09. T-Challenge Brünn (BikePromotion)
05.10. - 08.10. Rijeka Dreier

https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Benutzeravatar
Bassmann1968
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 868
Registriert: 7. Juni 2017, 10:43
Meine R1: RN 12 Silverstorm 05
Extras: Rizoma, Probrake, Ti
Wohnort: Zemmer / Eifel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von Bassmann1968 »

TomPue hat geschrieben:
24. Mai 2019, 09:14
PEB hat geschrieben:
24. Mai 2019, 08:47
Ich empfehle etwas Öl abzulassen.
Wie geht eigentlich etwas ablassen? Wenn ich darüber nachdenke fällt mir immer nur eine riesen Sauereri ein :?
Ich habe ein Ölablassventil von Stahlbus. Damit geht das leicht.
Ansonsten würde ich es auch eher absaugen.
Armin

F = R1*t/s May the Force be with you :D

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10186
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von SLIDER-S »

Du wirst nur unten ablassen können, zum Absaugen kommst Du nicht an der Kupplung vorbei und
am Ende verheddert sich noch der Schlauch drin :oops:
Oder Du schraubst den Filter noch mal ab :smile:
Wenn das Öl Warm ist, dehnt sich das Volumen aus, check noch mal bei kaltem Motor ;-)
Dichtungen nehmen da keinen Schaden bei zu viel Öl, es kann bei zu viel Öl passieren das die
Kurbelwelle im Ölbad läuft und das Öl dadurch aufgeschäumt wird.
Das ist dann Schlecht da die Pumpe mehr Luft als Öl ansaugt was Schmiermangel zu Folge hat.
Da muß aber schon erheblich zu viel Öl drin sein, bei der kleinen Menge passiert da gar nix.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SLIDER-S für den Beitrag (Insgesamt 3):
Asphaltflex (24. Mai 2019, 10:16) • RRudi (24. Mai 2019, 10:17) • TomPue (24. Mai 2019, 11:43)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2481
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von edwynhund »

ich denke da sind so 50 - 100ml zu viel drin mehr wirds nicht sein.
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2020:
22.05. - 24.05. T-Challenge Lausitzring (BikePromotion)
15.06. - 16.06. Sachsenring PZ-Motorsport
19.06. - 22.06. R1-Club Treffen
22.08. - 23.08. OSL MotoMonster (R1-Club Event)
15.09. 300 Meilen HHR - Speer
25.09. - 27.09. T-Challenge Brünn (BikePromotion)
05.10. - 08.10. Rijeka Dreier

https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Benutzeravatar
TomPue
Moderator
Moderator
Beiträge: 3691
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von TomPue »

SLIDER-S hat geschrieben:
24. Mai 2019, 10:14
Du wirst nur unten ablassen können, zum Absaugen kommst Du nicht an der Kupplung vorbei und
am Ende verheddert sich noch der Schlauch drin :oops:
Oder Du schraubst den Filter noch mal ab :smile:
Genau das hatte ich bereits selbst versucht und bin wie oben beschrieben gescheitert. Deswegen hatte ich nachgefragt.
Den Ölfilter einfach nochmal abzunehmen ist eine klasse Idee :super2:
Bild

Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 4192
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von Della »

Bis MAX ist alles in Ordnung und der Geber kommt nicht gleich beim Beschleunigen
Oder Ölfilter abschrauben wenn Du es möchtest
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 74120 km

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5852
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von Niggow »

Wenn mir das passiert wäre würde ich es auf die Vorgaben korrigieren....
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5140
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von OLDMEN »

Wat haste denn da wieder verzapft, ohne Brille oder zu viel Weizen :???:

Lass sie mal laufen ob das Öl schäumig wird, wenn ja, dann muss was runter.

Wenn man das Moped auf die Seite legt (natürlich nicht ganz) kann man etwas absaugen.

Dichtungen werden deshalb nicht rausgedrückt, was passieren kann, es wird etwas überschüssiges Öl in den Luffi gedrückt.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4277
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: klein wenig zu viel Öl drin

Beitrag von Lutze »

OLDMEN hat geschrieben:
25. Mai 2019, 10:44
Wenn man das Moped auf die Seite legt (natürlich nicht ganz) kann man etwas absaugen.
Das wäre auch meine Idee gewesen.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“