Kettenschleifschutz RN32

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20712
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von PEB » 9. Februar 2019, 18:26

Mein Moped hat jetzt gerade mal 16000 km auf der Uhr.
Immer noch die erste Kette und das erste Ritzel und auch der erste Zanhkranz. Also in diesem Bereich absolute Serie.
Habe, wie im Winter üblich alles einer sehr gründlichen Reinigung unterzogen, unter anderem auch die Kette und den auf der Schwinge montierten Schleifschutz.
Dabei ist mir das hier aufgefallen:
Bild1.png
Ich muss zugeben, dass ich jetzt doch etwas überrascht bin.
Die Kette hat schon in die Schweißnaht der Schwinge geschliffen ... :o
Guckt mal bei euren 32ern, ob ihr auch sowas habt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von matthiash » 9. Februar 2019, 20:06

Muss ich direkt mal schauen

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5215
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von Niggow » 9. Februar 2019, 21:11

:o

Ich schaue auch mal bei meiner SP, der Aufbau sollte ja identisch sein....
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3058
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von TomPue » 10. Februar 2019, 07:27

Auf dem Bild sieht der Steg vom Schleifschutz eigentlich noch jungfräulich aus, oder täuscht das?

Ich hatte bei Reifenwechsel auch drübergeschaut, allerdings nicht da ganz vorne. Dachte aber aufgrund vom Steg sei alles paletti. Ich steh jetzt nicht davor, glaub aber das man sich diese Stelle da vorn nur anschauen kann wenn zumindest die Kette weg oder sogar die Schwinge ausgebaut ist. Richtig?

Im R4F hab ich noch nichts über angeschliffene Schwingen mitbekommen, die fahren vorne tendenziell alle mit einem kleinen Ritzel. Ihr vielleicht?
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20712
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von PEB » 10. Februar 2019, 07:36

Ja, Kette ist runter.
Und genau die Stärke des Stegs habe ich auch immer angeschaut und gedacht, dass eben alles gut aussieht.... :-(
Anscheinend ist der Steg des Schleifschutzes zu kurz.
Ich frage mich aber wie das passieren kann. Zu viel Kettendurchhang?
Habe mir jetzt einen neuen Schleifschutz bestellt und werde dann mal vergleichen, wo wirklich Verschleiß aufgetreten ist.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3058
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von TomPue » 10. Februar 2019, 07:45

Wäre super wenn du die beiden mal direkt vergleichst.
Bei zuviel Kettendurchhang hat man solche Macken m.E. eigentlich nur vorne unter der Schwinge, aber nicht obendrauf wie bei Dir im Bild.
Ist das Foto mit eingebauter Schwinge entstanden, nur Kette weg?

Bin gespannt was die anderen finden/sagen.
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5215
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von Niggow » 10. Februar 2019, 07:59

Oben herrscht doch Zug, ich kann mir auch nicht vorstellen das hier zu großer Kettendurchang eine Rolle spielen könnte....

Wir hatten früher dieses Phänomen an unseren Simsons wenn wir das Heck zu hoch gelegt hatten.....
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20712
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von PEB » 10. Februar 2019, 08:26

TomPue hat geschrieben:
10. Februar 2019, 07:45
...
Ist das Foto mit eingebauter Schwinge entstanden, nur Kette weg?
...
Genau so.
Und Hinterrad raus.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3058
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von TomPue » 10. Februar 2019, 08:47

Doch was gefunden zum Thema:
https://www.racing4fun.de/forum/viewtop ... 2+Schwinge
Scheint aber auf der Einlaufseite zu sein.
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20712
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von PEB » 10. Februar 2019, 09:49

Das Foto zeigt zumindest die gleiche Stelle wie bei mir.

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von OLDMEN » 10. Februar 2019, 11:01

Niggow hat geschrieben:
10. Februar 2019, 07:59
Oben herrscht doch Zug, ich kann mir auch nicht vorstellen das hier zu großer Kettendurchang eine Rolle spielen könnte....
Doch, im Schiebebetrieb hängt die Kette durch, dafür ist der Schleifschutz.

Auch bei schlechter Straße schlägt die Kette da mal auf.

Peter, event. zu wenig Kettenspannung gefahren :???:
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20712
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von PEB » 10. Februar 2019, 11:30

Aber wenn ich mit mehr Spannung gefahren bin, mußte ich nach jeder Tour nachspannen!
Und ich hatte Angst mir die Kette ungleich zu längen.
Habe versucht die Spannung immer so zu wählen, dass gerade die Lastwechsel erträglich waren... :-(

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von matthiash » 10. Februar 2019, 11:50

So schauts bei mir aus
Orginalübersetzung 16/41
Hab jetzt 15/43 drauf gemacht, bin aber noch nicht gefahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von matthiash » 10. Februar 2019, 11:52

Ich überlege, nicht doch noch nen neuen Schleifer zu verbauen.
In den USA 21 DOLLAR

2CR-22151-00-00

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20712
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kettenschleifschutz RN32

Beitrag von PEB » 10. Februar 2019, 12:02

Mit Fracht 27,89 Euro. ;-)
Und bei Dir sind auch Schleifspuren auf der Schwinge zu sehen.

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“