Elektrik Problem RN 19

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
eule
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2692
Registriert: 27. April 2008, 14:53
Meine R1: RN 19, BJ: xxxx
Extras: Dat übliche
Wohnort: Berlin

Elektrik Problem RN 19

Beitrag von eule » 26. Juli 2016, 23:37

Nabend,
Ich hatte heute ein komisches Erlebnis und brauche euren Rat zur Fehlersuche..........

Ich hab in der Garage gestanden, die Zündung auf an gestellt.......die üblichen Geräusche waren zu hören, das übliche Drehzahlmesser ein mal hoch und wieder runter war da und die Gipro hat die Gänge runter gezählt. Alles wie immer.....
Ich drücke den Starter und sie springt auch so wie immer an.
Aber dann....die Cockpit Beleuchtung flackert, wechselt mehrmals von hell auf Dunkelheit und anders rum ( also wechselt immer von weiß auf blau). Die Gipro wechselt da bei auch von hell und dunkel.
Ich hab mir noch gedacht, "ok, ich bin in der Garage, kann ja sein das die Maschine grade von einer Dunkelheit aus geht, bzw es hier nicht hell genug ist".
Was mir leider dann auf gefallen ist, fand ich nich so toll......
Während die Cockpit Beleuchtung beim Farben hin und her wechseln ist, bleiben vorne die Scheinwerfer dunkel und es ist nur das Standlicht an, trotz schon laufenden Motor.
Was mir komisch vor kommt......Die Scheinwerfer gehen immer an, wenn der Motor läuft, egal ob es draußen dunkel oder hell ist (so soll das ja auch sein). Das war heute nicht.

Ich glaube nicht, das es die Lösung meines Problem`s war, aber.....
da ich mir nicht anders zu helfen wusste, hab mal hinter das Cockpit getastet, um da einen Sensor für die Helligkeit zu finden. Als meine Hand zwischen Cockpit und Scheibe war, hat sich die Cockpit Beleuchtung wieder gefangen, ist blau geworden (auf Dunkelheit geschaltet) und die Scheinwerfer sind an gegangen.

Kann mir jemand sagen, was da das Problem ist oder wo ich nach einem Fehler suchen muss?

danke

Benutzeravatar
kasapv
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2456
Registriert: 28. März 2013, 19:55
Meine R1: BMW R1200GS
Extras: Ja
Wohnort: Puerto Vallarta

Re: Elektrik Problem RN 19

Beitrag von kasapv » 27. Juli 2016, 02:46

Ich würde zuerst einmal den Stecker der an den Tacho geht prüfen und dann den der am anderen Ende von dem Kabelbaum in den Hauptkabelbaum geht. Mal schauen, ob was korrodiert ist und ggf. mit 'nem Kontaktray reinigen. Auch darauf achten, ob der Plastikstecker an einer Ader bräunlich verfärbt ist. Das wäre dann eine Wackler, der Hitze bildet und anfängt zu schmoren. Wäre das der Fall, die einzelne Ader vorsichtig herausfriemeln. Da ist ein kleines Sicherungsblech, was das verhindern soll. Muss man mit etwas Spitzem erst eindrücken und später wieder abspreitzen. Da kann man etwas die aufnehmende Seite vorsichtig zusammendrücken, damit die Stecker besseren Kontakt kriegen.

Wenn das nicht hilft, vielleicht die Scheinwerferrelais prüfen. Müsste im WHB beschrieben sein.

Wär das Licht nicht angegangen, hätte ich auf Gleichstromrichter getippt. Da hätte es bei zuviel Spannung die Birnchen zerschossen. Aber davon gehe ich hier nicht aus.

andY-R1
Rat der Video-Guides
Rat der Video-Guides
Beiträge: 1673
Registriert: 18. Juli 2005, 14:07
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ndk

Re: Elektrik Problem RN 19

Beitrag von andY-R1 » 27. Juli 2016, 07:45

Sind die Batteriekontakte fest?

gruß
andY
!!-- Kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft --!!
## Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht ##
!! i don´t wanna be everybody´s Darling !!
\* Das Gehirn ist keine Seife, es wird nicht weniger, wenn man es benutzt */ :lol:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 3943
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrik Problem RN 19

Beitrag von Della » 27. Juli 2016, 14:41

Moin
Nehm mal die linke Verkleidung ab ,da ist der Kabelbaum für Licht . Läuft gerne mit Wasser voll und dann ist alles grün.

Hatten wir schon mal das Thema

Della
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 59600 km

Benutzeravatar
BadStranger
Rat der Psychos
Rat der Psychos
Beiträge: 1262
Registriert: 9. Juni 2011, 22:07
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Extras: Gabel ST2, 643 Comp.
Wohnort: Wesseling

Re: Elektrik Problem RN 19

Beitrag von BadStranger » 27. Juli 2016, 15:02

Ach bei der 19er ist das Problem immer noch vorhanden?

Ich dachte Yamaha hätte daraus gelernt?

Benutzeravatar
eule
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2692
Registriert: 27. April 2008, 14:53
Meine R1: RN 19, BJ: xxxx
Extras: Dat übliche
Wohnort: Berlin

Re: Elektrik Problem RN 19

Beitrag von eule » 27. Juli 2016, 19:03

Ich hab vorhin vor der Fahrt mal geschaut..... Batterie Kontakte sind fest.
Der Fehler ist heute auch nicht auf getaucht.
Trotz dem werde ich die Tage mal Della`s und kasapv`s Tipp´s nach gehen und mal die linke Verkleidung ab nehmen, um die Stecker zu kontrollieren. In die Richtung geht übrigens auch das Kabel von der Gipro und die wurde erst vor kurzem von der Werkstatt installiert.

Danke schon mal, für die schnelle Hilfe

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“