RN09 Stromproblem

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 874
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)

RN09 Stromproblem

Beitrag von CHimerra » 13. Juli 2016, 22:01

Ist hier im Forum jemand, der mir bei einem kleinem Elektroproblem helfen kann?

Ein Kollege von mir hat an seiner RN09 das Zündschloss entfernt (Rennmotorrad). Er hat also das Zündschloss überbrückt und bei den übrigen 4 Kabel jeweils eine "Brücke" gesetzt (Wäre ja soweit auch alles Richtig). Ohne die Zusätzlichen "Brücken" wird jeweils Fehlercode 19 angezeigt und das Motorrad konnte nicht gestartet werden.

Soweit alles gut. Das Motorrad lief, alles Gut.

Beim provisorischem zusammenbauen ist allerdings wohl das Rote-Kabel (Dauer plus), mit einer der Brücken zusammengekommen.

Jetzt zum Problem. Seit diesem Vorfall kann das Motorrad nicht mehr gestartet werden und es wird jetzt permanent der Fehler 19 angezeigt. (Laut Yamaha, entweder Seitenständerschalter (Kann ausgeschlossen werden) oder "Zündschloss befindet sich nicht vollständig auf Zündstellung")

Er hatte kurz alle Sicherungen geprüft und keine defekte gefunden. Schlussendlich hatte er sein Zündschloss probehalber wieder angeschlossen Das Motorrad lässt sich nicht starten, der Fehlercode wurde aber immer noch angezeigt und ist nicht Löschbar (Also immer noch bestehend)

Er hat mir also das Problem geschildert und so wie ich das verstehe, muss durch den Kurzschluss ein Teil in mitleidenschaft gezogen worden sein, dass nun für einen Unterbruch in der Leitung sorgt. Also irgendetwas in der Leitung welche er überbrückt hatte, allerdings vor dem Zündschloss, da dort kein Strom ankommt.


Ich habe leider keinen zugriff auf das Motorrad, da sich der Kollege in den Ferien befindet. Es wäre allerdings geil, wenn ich eine Lösung für sein Problem parat hätte, sobald er aus den Ferien zurückkommt.

Es bleibt also eigentlich nur der Stromlaufplan von Yamaha.

Da ich allerdings schon während der Ausbildung immer meine Probleme mit Elektrotechnik hatte und daher auch mit Stromlaufplänen meine Mühe habe, suche ich jemand der mir anhand des Laufplanes sagen könnte, welche Teile da ein frage kommen würden.

Ich habe extra keine Kabelfarben genannt, da ich eigentlich keine Anleitung bereitstellen wollte, wie man eine Rn09 kurzschließt

Wenn sich jemand finden würde, der mir da helfen kann, konnte ich auch sagen was für Leitungen betroffen sind.

Ich hoffe es schreckt niemanden ab, dass ich es so umständlich schreibe. :shock:

Bitte keine Sprüche in Richtung " Und du bist Motorradmechaniker?!?"
Elekto war nie meine Stärke... Aber anhand meiner Motoren sieht man glaube ich das ich doch etwas kann....
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: RN09 Stromproblem

Beitrag von matthiash » 14. Juli 2016, 08:39

Schon mal an die cdi gedacht, die könnte was abbekommen haben

Benutzeravatar
Swounzn
Rat der Grauen
Rat der Grauen
Beiträge: 3598
Registriert: 22. März 2013, 19:50
Meine R1: Rn22
Extras: Öhlins umbau
Wohnort: Karlsruhe/Split
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RN09 Stromproblem

Beitrag von Swounzn » 14. Juli 2016, 10:18

Ich würde auch auf cdi tippen.
https://youtu.be/KrWfhxFlcPA
My Story about RN01 verkauft 22.04.15

Ride or Die
R1 Rn 22 23tkm Öhlins umbau von
Klaus Thiel KTS


Unterstützt mich auf twitch.tv mit einem Follow
swounzn@twitch.tv beim Streamen
von Bf4 und Pubg mehr auf meiner Steite.
LG
alles kostenfrei




Benutzeravatar
CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 874
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)

Re: RN09 Stromproblem

Beitrag von CHimerra » 30. Juli 2016, 21:24

Noch kurz zur Vervollständigung
Der Fehler war nicht wie vermutet die ECU, sondern das Anlassersperrelais. Wir mussten eine Diode überbrücken und dann lief alles wieder.
Trotzdem besten dank für die Mühen! :!:
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“