Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Gretl »

Servus!
Letztes Jahr ist mir während ner Tour der Motor abgekackt. Gab erst n leises Rattern aus dem Triebwerk (da hätte ich schon stehen bleiben sollen), und beim anschließenden Versuch mit 3000 rpm meine Werkstatt des Vertrauens anzusteuern hats kurz geruckt, und das wars dann.
Diagnose: Gleitlager gebrochen, Kurbelwelle kaputt. Laut Mechaniker machts keinen Sinn den Motor herzurichten.
Traurig und verzagt hab ich mir dann „spontan“ ne Daytona 675 zugelegt. Schönes Moped, macht Spaß zu fahren, aber Hubraum kann man eben nur durch mehr Hubraum ersetzen… ;-)

Wie s der Zufall will bin ich im letzten Jahr einfach „nicht dazu gekommen“ die R1 zu verkaufen, Ihr wisst ja wie das ist, und die Gute steht immer noch teilzerlegt in der Garage. Nach langem hin und her hab ich mich jetzt endlich entschlossen was weiter passieren soll: Die R1 soll wieder fahrtauglich gemacht werden, nächstes Jahr wird dann vermutlich die Daytona verkauft und ich steig wieder auf die RN09 um!

Jetzt mein Problem: Wo bekomme ich einen günstigen, gebrauchten Motor für die R1 RN09 her? Ich weiß, dass es verschiedene Anbieter gibt, die überholte Motoren mit Gewährleistung verkaufen, aber wer ist da gut und liefert keinen Schmuh? Hat da jemand Tipps für mich? Bei wem kann man anrufen, wo sollte man die Finger von lassen?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Markus

Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 4157
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Della »

Zuletzt geändert von Della am 29. August 2014, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 74120 km

Benutzeravatar
pirat
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 106
Registriert: 13. Juni 2013, 16:27
Meine R1: RN 22, BJ: 2009
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von pirat »

della hat ja bereits nen guten motor gefunden - entweder sowas oder suchst dir ne unfaller wir diese

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

baust den motor aus und hast entweder noch teile die du verwenden kannst oder schlachtest alles und verkloppst die sachen - bekommst für rahmen mit papieren felgen gabel tank heckrahmen rasten..... etc. noch gutes geld

ODER aus zwei einen machen

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Gretl »

Danke für die schnellen Antworten!

ebay(Kleinanzeigen) war mir natürlich geläufig, allerdings hatte ich da Bedenken bezüglich der Hintergrundinfos. Stimmen die Kilometer, kann man dem Verkäufer vertrauen, ist das Moped verheizt worden etc.
Allerdings kann man bei 500 Euro nicht viel verkehrt machen, oder?

Ne zweite Maschine dazu wollte ich eigentlich nicht kaufen, klar hätte ich dann Teile, aber ich bin grundsätzlicher nur an nem Motor interessiert. An den Teileverkauf dachte ich natürlich auch schon, aber mir blutet das Herz wenn ich das Moped so verschachern würde...

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Renekr82 »

Baue deinen doch neu auf. Dann weißt du was du hast. Gruß

Benutzeravatar
gasafschick
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1110
Registriert: 28. Oktober 2011, 22:25
Meine R1: RN 01, BJ:1999
Extras: xx
Wohnort: Denkendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von gasafschick »

Rene sowas kann nicht einfach so jeder :)

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Renekr82 »

Ich hab zu allen immer gesagt macht eure Motoren wieder fit. Bis lang sind alle von der Idee noch heute begeistert. Paar kleine Optimierungen mit rein wie KW feinstwuchten, Pleuel und Kolben angleichen War bis lang immer eine gute Idee.
Ist aber nur meine Empfehlung. Gruß

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Gretl »

gasafschick hat geschrieben:Rene sowas kann nicht einfach so jeder :)
So schauts leider aus ;-)

Ich trau mir zwar zu den Tauschmotor in die Maschine zu bauen, aber den kaputten Motor wieder auf Vordermann zu bringen übersteigt bei mir Know How und Equippment.
Und wenn ich bedenke, dass alleine die Kurbelwelle ca. 900 Euro kostet, hol ich mir lieber den Ersatzmotor.

Trotzdem natürlich Danke für die Empfehlung!

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21484
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von PEB »

Die Frage ist doch was kostet der Wiederaufbau, was kostet der Tauschmotor.
Liegt das nahe beieinander würde ich immer den Wiederaufbau wählen.
Wenn man es nicht selbst kann, sollte man jemanden fragen, der das übernimmt.
Ich glaube es gibt sogar hier im Forum Leute, die das recht gut machen würden.... ;-)
Bild

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Renekr82 »

Der Vorteil liegt auch darin, das man den original verbauten Motor drin behält.

Gruß

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Gretl »

Ich vermute mal, dass das Wiederherrichten des defekten Motors günstiger sein wird, als ein Tauschmotor, aber die große Frage ist - wer machts?
Mal schauen, vielleicht kennt ja im Freundeskreis jemand jemanden, der das könnte und Zeit dafür hat (ich hätte nen Kumpel, der Zweiradmechaniker ist, aber der ist gerade Papa geworden und hat demenstprechend andere Dinge im Kopf ;-) )

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Gretl »

Hallo zusammen!

Ich wollte hier mal zum einen n kleines Feedback geben und hab zum anderen natürlich scho wieder a paar Fragen :-D

1. Mein Motor ist Instandgesetzt! An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Renekr82, hat mir hierbei zügig und unproblematisch geholfen, den Motor wieder hergerichtet und flott zurückgeschickt!

Der Motor stand nun schon einige Zeit bei meinem Schwiegerpa, dann endlich bei mir in der Garage und seit einigen Wochen (...) schraub ich immer wieder mal n paar Stunden rum bis ich dann gefrustet wieder die Arbeit einstelle.
Großes Problem ist, dass mir im Laufe der Zeit einiges an "Kleinkram" abhanden gekommen ist, das richtige Werkzeug gefehlt hat, mein Reparaturhandbuch im Details oft veraltet ist und ich beim "Service manual" nicht immer so durchsteige. Hierbei gehts zu...

2. Der Vergaser. Ich habe den Vergaser soweit schon mal aufm Zylinder drauf, bin aber mit den Schläuchen gerade etwas überfordert. Siehe hierzu Bild:

599
Mit den Schläuchen 1.bis 3. bin ich soweit zufrieden, die scheinen dahin zu gehören, wo ich sie angesteckt habe. Unklar ist Nr. 4. Ist das der Rücklauf in den Tank? Wenn man den Tank hebt in Fahrtrichtung der linke Metallstutzen? An den rechten Stutzen kommt dann der Überlauf (den ich aber erst bestellen muss).
Von Nr. 5 geht noch n Schlauch weg, der nach unten links gehört, von der Schlauchführung gehe ich davon aus, dass der am Motor an einen Stutzen gehört?

600

Hier also ran? Nr. 6? (Blick von links unter den Rahmen an den Motorblock.

Ein weiteres Problem sind am Vergaser die beiden "Nuppl" Nr. 7 und 8.
601

Was kommt da ran? Bleiben die frei?

Schon mal danke für die Rückmeldungen, langsam muss ich die Kiste mal fertig bekommen, der Sommer rückt ja immer näher :D

Gruß,
Markus
Zuletzt geändert von Gretl am 30. März 2015, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BadStranger
Rat der Psychos
Rat der Psychos
Beiträge: 1262
Registriert: 9. Juni 2011, 22:07
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Extras: Gabel ST2, 643 Comp.
Wohnort: Wesseling
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von BadStranger »

Nr. 1, 2, 3 und 6 sind richtig angeschlossen.

Nr. 7 und 8 sind Belüftungsventile und bleiben frei.

Nr. 4 ist der Kraftstoffrücklauf, hast Du richtig erkannt. Dieser kommt auf den gerade nach unten zeigenden Anschluss an der Kraftstoffpumpe im Tank.

Die andere Schnellkupplung erklärt sich von selbst, also passt nur einmal. :smile:

P.S. nicht die Anschlusstecker an der Pumpe vertauschen, das ist nämlich leider möglich.

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von Gretl »

Hossa, des geht flott! ;-)

Ok, dann bin ich soweit schon mal beruhigt. Die Schnellkupplung war klar, da gibts wirklich nix zu verwechseln :-D

Wegen der Nummer 4 muss ich mir den Tank nochmal anschauen. Die beiden dünnen Metallstutzen (am Tank) sind dann Belüftung und Überlauf? Im Servicemanual kommt mir das so komisch vor. Der Überlaufschlauch ist deutlich als solcher zu erkennen, die Belüftung schaut auf dem Bild aber so kurz aus? Beide Schläuche werden aber nach unten geführt und unter dem Ritzel mit einer Klemme gehalten? Hab wenig Motivation da den falschen Schlauch zu bestellen (im Teilekatalog heißt der auch "Rohr"?). :???:

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2458
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Motorschaden RN 09 - Woher den Tauschmotor?

Beitrag von edwynhund »

@Gretel...

hehe... das Thema mit der Daytona und der RN09 habe ich auch durch... :o
RN09 verkauft... Daytona geholt... 1 Jahr gefahren... Daytona verkauft und wieder ne RN09 geholt (Dank an Rudi)...
die dann auf SBK-Lenker umgebaut... :razz:

Aber ne Daytona für die Renne ist es doch auch noch geworden... Diese mag zwar das Kiesbett lieber als meine alte R, aber wenns läuft machts richtig Spaß... :twisted:
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2020:
22.05. - 24.05. T-Challenge Lausitzring (BikePromotion)
19.06. - 22.06. R1-Club Treffen
22.08. - 23.08. OSL MotoMonster (R1-Club Event)
15.09. 300 Meilen HHR - Speer
25.09. - 27.09. T-Challenge Brünn (BikePromotion)
05.10. - 08.10. Rijeka Dreier

https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“