Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von Gretl »

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und hoffe mal, dass ich:
1. im richtigen Foren-Bereich bin und
2. mir geholfen werden kann. ;-)

Ich fahre seit 2004 eine R1 - RN 09. Vor 2 Wochen ist mir bei ca. 38.000 Km die LiMa abgeschmiert. Mit einigem hin und her (wir waren in Frankreich) steht das Moped jetzt beim Yamaha- Händler hier in München.

Der Monteur in Frankreich hat mir schon erklärt, dass das ganze wohl was größeres wird, und das scheint sich auch zu bewahrheiten:

Der Händler in München hat festgestellt, dass der Stator durchgebrannt ist (hab ich in FR schon gesehen, eine Wicklung war verschmort). Das Problem ist jetzt, dass beim Ausbau des Stators der Rotor zerstört wurde. Laut Monteur (DE) handelt es sich hierbei um ein bekanntes Problem bei der RN 09, der Rotor verkeile sich im Betrieb dermaßen auf der Kurbelwelle, dass er regelmäßig nur abgebaut werden könne, in dem man ihn zerschneidet.

Mir stinkt jetzt, dass ich nun nicht nur das defekte Teil (Stator - 415€), sondern auch den nun kaputten Rotor bezahlen soll, und laut Händler kostet der 725 € (beides OHNE Steuer)! Gesamt würden auf mich somit Reparaturkosten in Höhe von 1.400€ zukommen...

Ich hab ne Mail an Yamaha geschrieben und freundlich nachgefragt, was sie denn da für n Zeug konstruieren. Kann ja nicht sein, dass um ein defektes Teil zu wechseln, andere Bauteile zerstört werden müssen, die doppelt so viel kosten, wie das ursprünglich defekte Teil. Yamaha hat natürlich dementiert, dass solch ein Problem existieren würde. War zu erwarten...

Mich würde nun interessieren, ob schon jemand anderes ähnliche Probleme bezüglich des Rotors hatte? Ist dieses Demontageproblem bekannt?

Schon mal vielen Dank für die Hilfe!

Gruß
Markus
EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von EXuser568 »

Hallo Markus,

ich kann die zu deinem Problem nicht helfen. Aber 1400€ für eine Lima klingt für mich nach ABZOCKE. Schau doch mal in unseren Flohmarkt und in Ebay. Da findest du die Teile wesentlich günstiger.
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:
Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16372
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von RRudi »

Ich würde dem Typen von der Werkstatt mal sofort erzählen,
dass Du eine Rechtsschutzversicherung hast,und das mit Zerstören des Rotors ist bullshit :twisted:

Der war wohl einfach zu doof ,das Ding runterzukriegen.

Stator gibt es so ab 150 EUR gebraucht, Rotor um 100 EUR denke ich.

Aber dieser Werkstatt würde ich den Auftrag entziehen bzw. denen sagen,
entweder ersetzen sie gratis den zerstörten Rotor oder eben Anwalt.
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2020
11.+12.6. OSL mit ArtMotor
06.+07.7. Most mit CR-Moto
31.7-2.8. Assen mit Dannhoff
22.-23.8. OSL mit MotoMonster (R1Club Event)
05.-08.10 Rijeka mit Dreier
APRIL 2021 Rijeka mit Dreier (Ersatz für 2020)

Bild
Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von Gretl »

Hallo ihr zwei!

Erst mal Danke für die schnellen Antworten! :)
Mit dem Rechtsschutz hab ich schon telefoniert, dass wird dann wohl morgen auch mein finales Argument, wenns Probleme gibt. Ich habe mich schon nach Alternativen umgehört, und bringe das Moped morgen zu nem anderen Händler, der die Reparatur günstiger über die Bühne bringt.

Die Geschichte mit dem Rotor habe ich allerdings auch schon von anderer Seite gehört, und da ich bei einer ersten Suche auf Ebay auch nur gebrauchte Statoren gefunden habe, aber keinen einzigen Rotor, habe ich diese Aussage erst mal so geglaubt. Das Problem ist halt, dass einem der Mechaniker jeden Mist erzählen kann, wenn man selber nicht ein versierter Hobbyschrauber ist...

Naja, im Endeffekt wird das morgen dann wohl eine kleine Diskussion geben, welche ich dann vermutlich an den Anwalt abgebe. Das kann sich dann natürlich erst mal ziehen. Da ich die Kiste jedoch schnell wieder fertig haben will, werden es wohl erst mal gebrauchte Teile werden und ich hoffe dann irgendwann Ersatz für den Rotor zu bekommen.

Gibts sonst noch Meinungen bezüglich des Rotors (ich spiele mit dem Gedanken mich mit Yamaha Deutschland anzulegen 8) )
Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16372
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von RRudi »

Ich hab leider keine Ahnung, ob der Rotor von der RN04 passt, so einen hab ich hier in EINWANDFREIEM Zustand liegen, es geht also auch ohne Zerstörung ;-)

Solltest Du keinen bei ebay oder bike-teile.de finden, frag vielleicht mal den helle001 ob er die Lima abzugeben hat oder eventuell (bei den Preisen) einfach einen gebr.Motor kaufen.
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2020
11.+12.6. OSL mit ArtMotor
06.+07.7. Most mit CR-Moto
31.7-2.8. Assen mit Dannhoff
22.-23.8. OSL mit MotoMonster (R1Club Event)
05.-08.10 Rijeka mit Dreier
APRIL 2021 Rijeka mit Dreier (Ersatz für 2020)

Bild
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10251
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von SLIDER-S »

Gretl hat geschrieben: Gibts sonst noch Meinungen bezüglich des Rotors (ich spiele mit dem Gedanken mich mit Yamaha Deutschland anzulegen 8) )
Bezüglich mit YAHAHA anlegen bin ich mir sicher das Du keinen Fuß auf den Boden bekommst ;-)

Die Demontage des Rotor ist manchmal Heikel, es gehört etwas Know How und
Fingerspitzengefühl dazu.
Das fehlt vielen Mechanikern leider :cry:
Der Rotor der RN04 sollte passen, ein paar Bilder zum ersten Vergleich sollte helfen.
Bevor ich eine gebrauchte aus ebay mit ungewisser Herkunft oder eine Billige
neue aus ebay wo man nix über die Quallität weiß kaufe, rate ich Dir hierzu:
http://www.motek.de/motekweb/html/dienste.html
Dort wird Deine LiMa Repariert, mit 2 Jahren Gewährleistung ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16372
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von RRudi »

Also hätte ich dann einen passenden Rotor,
siehe http://forum.r1club.com/viewtopic.php?f=66&t=31033

Der Stator passt leider nicht (anderer Stecker).
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2020
11.+12.6. OSL mit ArtMotor
06.+07.7. Most mit CR-Moto
31.7-2.8. Assen mit Dannhoff
22.-23.8. OSL mit MotoMonster (R1Club Event)
05.-08.10 Rijeka mit Dreier
APRIL 2021 Rijeka mit Dreier (Ersatz für 2020)

Bild
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10251
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von SLIDER-S »

Der Stator der RN01/04 passt nicht nur wegen dem Stecker nicht, die
LiMa der RN09 hat mehr Leistung wegen der Einspritzanlage-> mehr
Strombedarf ;-)
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von Gretl »

Alter Schwede, hier wird man geholfen! :-)

Aaaalso: Das Moped steht aktuell bei meinem Händler des Vertrauens (in meiner alten Heimat Regensburg).
Ich bekomme dort nen gebrauchten Rotor einer 1000er Fazer (der sollte passen?) und der Stator wird neu gewickelt, macht aber alles der Händler.

Interessant war noch, dass mir der Händler in M heute beim abholen, meine Frage bezüglich des genauen Problems beim Ausbau geantwortet hat, dass die Halteschraube des Rotors oxidiert sei. Auf meine Frage, was er denn mit "oxidiert" meinte, kam die Antwort: "...na festgerostet halt..."
Als ich dann nachfragte, wie das denn rosten könne, wo doch die ganze Lima im Öl badet, wich er aus, und meinte nicht dabei gewesen zu sein. Allerdings sei der Rotor so festgefressen gewesen, dass der Abzieher gebrochen sei. Der Meister (wer sonst) hatt dann eine Stunde rumgewerkelt, bis der Rotor ausgebaut war.

Tja, ich halt euch auf dem Laufenden, und noch vielen Dank für die ganzen netten Angebote bezüglich der Ersatzteile!

Gruß
Markus
Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10251
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von SLIDER-S »

@ Hänsel Ähhhmmm Gretl :smile:

Nachdem Du hier angenehm Überrascht wurdest, darfst Du hier:
http://forum.r1club.com/viewforum.php?f=30
gerne etwas von Dir erzählen ;-) da gibts jede Menge Begrüßungswütige :D
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild
Merlin
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 679
Registriert: 14. Mai 2008, 23:44
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von Merlin »

Bei welchem Yam-Händler warst du? Putzbrunn oder Gräfelfing?
Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von Gretl »

Servus Merlin!

Ich habe mich bewusst mit zu genauen Details bezüglich des Händlers zurückgehalten, da ich niemanden diffamieren will und auch keine Probleme bezüglich Rufschädigung oder ähnlichem will.
Nach einem weiteren Telefonat war allerdings keine Rede mehr von Oxidation oder dergleichen. Ausschlaggebend sei die extreme Passgenauigkeit der Bauteile gewesen. Zitat Meister: "... bei 4 von 5 Motorräder geht der Rotor runter, deine war die 5te..."
Schriftlich wollte er mir, verständlicherweise, nix geben, dementsprechend muss ich mein weiteres Vorgehen erst mal überdenken.

Ob die Qualität der Arbeit dieses Händlers nun dauerhaft schlecht ist, oder ich wirklich nur Pech hatte, kann ich aktuell nicht beurteilen. Trotzdem werde ich meine Maschine in Zukunft zu einem anderen Händler bringen. Ausschlaggebend sind dafür aber in erster Linie die hohen Preise (Ich war schon für nen Reifenwechsel inkl. TÜV dort, das war auch ziemlich happig).

Gruß
Markus ;)
EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von EXuser568 »

Gretl hat geschrieben:Ich habe mich bewusst mit zu genauen Details bezüglich des Händlers zurückgehalten, da ich niemanden diffamieren will und auch keine Probleme bezüglich Rufschädigung oder ähnlichem will.
:super2: da würdest nicht nur du Probleme bekommen, sondern das Forum würde wohl auch mit einer einstweiligen Verfügung dicht gemacht werden. Von dem her: alles richtig gemacht :smile:
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:
Gretl
Angaser
Angaser
Beiträge: 26
Registriert: 15. Juli 2011, 17:05
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von Gretl »

Glernt is glernt :D
pk85
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 782
Registriert: 6. Januar 2011, 22:54
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Extras: xx
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Probleme beim Ausbau des Rotor - RN 09

Beitrag von pk85 »

mr. secretary#17 hat geschrieben:
Gretl hat geschrieben:Ich habe mich bewusst mit zu genauen Details bezüglich des Händlers zurückgehalten, da ich niemanden diffamieren will und auch keine Probleme bezüglich Rufschädigung oder ähnlichem will.
:super2: da würdest nicht nur du Probleme bekommen, sondern das Forum würde wohl auch mit einer einstweiligen Verfügung dicht gemacht werden. Von dem her: alles richtig gemacht :smile:

Wenns so einfach wäre. Ein verärgerter Kunde unseres Autohauses lies auch mal seinem Frust freien Lauf in einem Forum. Dabei hatte er ziemlich weit ausgeholt und alles mit noch ein bisschen Dramatik gewürzt. Wir haben einen Anwalt darauf angesetzt, ohne Erfolg. Er darf seine Meinung kund tun, das konnte ihm niemand verbieten. Einzige Chance war den ehemaligen Kunden direkt mit einer Entschuldigung zu bitten, seinen Beitrag zu löschen.

Sorry fürs OT
Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“