Stiefel für Renne Empfehlungen

Erfahrungsberichte und Empfehlungen rund um die Fahrerausstattung - Helm, Kombi, Handschuhe usw.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
ExUser221
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4928
Registriert: 5. Februar 2006, 23:26
Meine R1: RN 12, BJ: 2006
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stifel für Renne Empfehlungen

Beitrag von ExUser221 »

Habe SIDI... werden aber nach Asphaltflex Erfahrungen die letzten sein... da muss was her, das noch mehr taugt. Maximaler Schutz vor Optik.

Andere Sache zu den Sidi... da sind sehr viele Plastikteile und Ecken und Fugen (weiss nicht wie ich es sonst ausdrücken soll), aber ich habe auf der Rennstrecke vor allem das Problem, dass ich damit häufiger beim Rumturnen vor und nach Kurven mal am Fersenschutz des Motorades einfädele und das Bein nicht sauber bewegen kann... das nervt mitunter ziemlich heftig und stört beim Ausbeschleunigen und Hochschalten. Ich würde mir da einen nächsten Schuh wünschen, der vor allem auf der Innenseite nichts hat, was irgendwo hängenbleiben kann. Vielleicht habe ich das Problem ja mal wieder auch nur allein oder hat nur etwas mit meinen Rasten zu tun... :?:

Steffen 2.0
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 818
Registriert: 5. März 2011, 20:12
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Steffen 2.0 »

Na ja, ich hatte nie einen Sidi in gebrauch geschweige denn gestürzt, aber alleine wieviel mehr man den Bewegen kann :?:

http://lh6.ggpht.com/_1thdrFYxW1k/Shlru ... G_1224.JPG (nur mal so als beispiel)

Ach ja, noch ein super Argument was ich selber immer so liebe, aber was fahrne die denn alle in der Moto gp? Von den Dainese Fahrermal abgesehen, Supertech R 8)
Auf die Dauer...hilft nur POWER!

Benutzeravatar
Eberhard
*Dauerbrenner
*Dauerbrenner
Beiträge: 3218
Registriert: 23. März 2007, 12:32
Meine R1: R1M+MT10-SP+MT09-SP
Extras: Öhlins
Wohnort: Adenau
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Eberhard »

Ich war sehr froh, dass ich bei meinen beiden Unfällen Daytonas anhatte, haben mich hervorragend vor Verletzungen beschützt. Und dann konnten sie auch noch gegen angemessenes Entgeld repariert werden.

Deshalb fahre ich nur Daytona Evo Security oder Evo Sports.
Termine für 2020:
29.04. - 30.04.2020 - Hockenheim Yamaha Track Days mit Hafeneger - abgesagt
19.06. - 22.06.2020 - R1Club Treffen in Insul
29.06. - 30.06.2020 - Mettet mit Hafeneger
09.07. - 10.07.2020 - Oschersleben mit Hafeneger
11.07. - 12.07.2020 - Oschersleben mit Hafeneger
21.08. - 23.08.2020 - Assen mit Valentinos - abgesagt
07.09. - 08.09.2020 - Most mit Triple M


Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4271
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Lutze »

Steffen 2.0 hat geschrieben:Da kannste richtig schön den Stiefel von Hand umknicken, was soll der den halten?
Na ja, ich hatte nie einen Sidi in gebrauch geschweige denn gestürzt, aber alleine wieviel mehr man den Bewegen kann
wie umknicken? Ein komplett steifer Stiefel würde mehr risiken bergen als schützen. Die Sidi , schützen nicht schlechter oder besser als ein Daytona oder Supertech. Jeder dieser Stiefel schütz an der einen oder anderen Stelle besser als der andere.
Ich hatte tatsächlich mit den Sidi schon einen Fersenbruch auch wenn die im Krankenhaus 8 Tage brauchten um das festzustellen. Ich behaupte jetzt mal mit den Daytona wäre die Ferse Matsch gewesen, an der Stelle sind die nämlich viel weniger stabil.
Genauso hat ein Kumpel schön den Fuß aufgeschnitten mit den Daytona evos nach einem sonst eher harmlosen Sturz. Soll angeblich mit den Security nicht passieren. Hatte die normalen Evos an die gehen garnicht (für mich) Mein Eindruck wurde mir von Daytona Fahrern bestätigt die selbst die security fahren und sagten die wären besser. Darum der Hinweis wenn Daytona dann die security.
Steffen 2.0 hat geschrieben:Ach ja, noch ein super Argument was ich selber immer so liebe, aber was fahrne die denn alle in der Moto gp? Von den Dainese Fahrermal abgesehen, Supertech R 8)
nö da gibt es auch welche mit Sidi, ein Argument dafür ist das trotzdem nicht

Und beim Stiefel gilt ähnlich wie beim Helm, du musst dich damit wohl fühlen, er muss passen. Wenn ein angeblich sicherer Schuh ein schlechtes Gefühl vermittelt dann birgt er mehr Unfallgefahr als er dich später schützen kann.

Die Security bekommt man leider selten irgendwo zum anpassen, sonst hätte ich die mal probiert ob die mir ein besseres Gefühl geben als die evos.
Als mein Reißverschluß an den Sidi schlapp machte hab ich einige ausprobiert, ich fühlte mich am wohlsten in denen und das war der Kaufgrund.

Blacklabels Erfahrung muss ich aber leider bestätigen, den Fersenschutz merkwürdigerweise nur an der rechten Seite des Motorrad musst ich etwas bearbeiten weil ich da mit dem Stiefel hängen blieb.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Steffen 2.0
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 818
Registriert: 5. März 2011, 20:12
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Steffen 2.0 »

Lutze hat geschrieben:....
Steffen 2.0 hat geschrieben:Ach ja, noch ein super Argument was ich selber immer so liebe, aber was fahrne die denn alle in der Moto gp? Von den Dainese Fahrermal abgesehen, Supertech R 8)
nö da gibt es auch welche mit Sidi, ein Argument dafür ist das trotzdem nicht
.....
Wer hat denn da Sidis an? Und ich sag ja, wirkliches Argument ist es nicht, aber was für Stoner und Pedrosa gut genug ist, das nehm ich auch :-D
Auf die Dauer...hilft nur POWER!

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8449
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01sen, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Asphaltflex »

Glaubt hier wirklich einer, dass die Profis Schuhe von der Stange fahren? =))

Um für meine Klumpfüsse Schuhe zu fertigen, hab ich mich mit dem alten Frey von Daytona unterhalten: sehr aufschlussreich... ;-)

Die "normalen" Daytona werden so gefertigt, dass die Eisdielenfaher und So-Nachmittagsfahrer auch noch einen geschmeidigen Gang haben, da keine Vorfussverstärkung und keine steife Sohle. Ansonsten würden die sich nicht verkaufen. Auf Wunsch werden die Sicherheitsfeatures von Daytona eingebaut...wie auch bei den Profs.
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Steffen 2.0
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 818
Registriert: 5. März 2011, 20:12
Meine R1: RN 19, BJ: 2008
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Steffen 2.0 »

Asphaltflex hat geschrieben:Glaubt hier wirklich einer, dass die Profis Schuhe von der Stange fahren? =)) .....

Was genau fahren die denn dann? Irgendwelche spezial sonder verschwörungsversionen die noch niemand bisher gesehen hat?
Auf die Dauer...hilft nur POWER!

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8449
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01sen, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Asphaltflex »

Steffen 2.0 hat geschrieben:
Asphaltflex hat geschrieben:Glaubt hier wirklich einer, dass die Profis Schuhe von der Stange fahren? =)) .....

Was genau fahren die denn dann? Irgendwelche spezial sonder verschwörungsversionen die noch niemand bisher gesehen hat?

Genau, aber getarnt. Sehen aus wie von der Stange, aber das Innenleben hat es in sich. Z.B. hat Stoner eine spezielle Beschichtung gegen seinen Fusspilz und Pedrosa ein flauschiges Inlet für die Seele.... ;-)
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

alex313
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 440
Registriert: 1. Mai 2004, 15:22
Meine R1: Beamer Heiperformänz
Extras: auch
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von alex313 »

Ich hatte mir vor einiger Zeit die Security Evo`s gekauft, weil mich die Kombination aus stabilem Innenstiefel und solidem Außenstiefel überzeugt hatte.
Leider kamen meine Füße mit den Stiefeln nicht klar, weil ich nach längeren Fahrten heftige Schmerzen am Kahnbein bekommen habe (das ist der Knochen unterhalb des Knöchels). Ich habe mir dann noch für 100,-€ extra bei Daytona einen anderen Innenstiefel anfertigen lassen, was aber leider auch nix gebracht hatte.
Ich musste die Stiefel dann schweren Herzens wieder verkaufen; das hat mich viel Geld gekostet.
Ich habe von mind. 2 anderen Leuten gehört, die das gleiche Problem hatten, sind aber wohl Einzelfälle, kommt auf die Füße an.
Ich kenne ebenso einige Leute, die die Stiefel super bequem finden.

Ich habe mir dann die Alpinestars Supertech R geholt, die zwar nicht annähernd so einen guten Eindruck machen, was Verarbeitung und Wertigkeit angehen, dafür aber wirklich super bequem sind. Sie machen zwar nicht so einen bombenstabilen Eindruck wie die Security Evo`s, dafür kann ich da ewig drin fahren. Hinsichtlich der Sicherheit fehlt mir (zum Glück) die Erfahrung.

Gruß, Alex
Willst Du wirkungsvoll verhüten, nimm Melitta Filtertüten !

Doctor
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 840
Registriert: 10. Juni 2009, 11:54
Meine R1: RN12, BJ: 2004
Wohnort: In der Hopfenmetropole
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stiefel für Renne Empfehlungen

Beitrag von Doctor »

Ich fahr auch die Supertech R und bin super zufrieden damit. Sehr bequemer Stiefel. Ich würd ihn immer wieder kaufen.
The difference between men and boys is the price of their toys

http://www.youtube.com/watch?v=ybBhfthm3Eo

Antworten

Zurück zu „Equipment“