R1M (Basis RN49) Modell von 2018 und 2019

R1M 2015 - 20xx

Moderator: Die Admins

Gesperrt
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21087
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

R1M (Basis RN49) Modell von 2018 und 2019

Beitrag von PEB » 6. April 2019, 05:19

YAMAHA Pressetext hat geschrieben:2018 Yamaha YZF-R1M
2018r1m_13.jpg
Seit ihrer Markteinführung hat sich die YZF-R1M schnell als das ultimative YZF-R-Modell etabliert und gilt heute als eines der fortschrittlichsten und leistungsfähigsten Track-Day-Bikes. Im Jahr 2017 war die YZFR1M der klare Sieger in mehreren Vergleichstests der europäischen Fachpresse. Sie wurde für ihre herausragende Motorleistung und ihr präzises Handling gelobt, aber auch für ihre zukunftsweisenden elektronischen Steuerungselemente sowie die einzigartige YRC Schnittstelle für die Menu-Steuerung.
2018r1m_12.jpg
Die YZF-R1M 2018 gilt als das fortschrittlichste Serien-Motorrad, das Yamaha jemals gebaut hat. Die YZFR1M verfügt über einen Crossplane-Motor und eine breite Palette an hochentwickelter elektronischer Steuerungstechnologien, die direkt von den YZR-M1 Factory MotoGP-Rennmaschinen abgeleitet wurden. Die YZF-R1M bietet dem anspruchsvollen Rennfahrer und Track-Day-Fahrer die Möglichkeit, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Die ungleichmäßige Zündfolge des Crossplane-Motors von 270° - 180° - 90° - 180° verleiht jedem Kolben und jedem Pleuel eine individuelle und separate Bewegung und erzeugt einen kräftigen Punch im unteren bis mittleren Drehzahlbereich. Akustisch untermalt wird dies durch einen markanten, außergewöhnlichen Auspuffsound. Die Elektronik arbeitet dabei im Hintergrund und unterstützt den Fahrer permanent dabei, seine Leistung optimal umzusetzen und bessere Rundenzeiten unter allen
Bedingungen zu erreichen.
2018r1m_14.jpg
Überarbeitetes Öhlins Electronic Racing Fahrwerk (ERS)
Die exklusive Öhlins Electronic Racing Suspension (ERS) der YZF-R1M ist das fortschrittlichste System in der Supersport-Klasse und bietet dem Fahrer den echten Vorteil der automatischen und nahtlosen Anpassung der Federelemente an die jeweiligen Streckenverhältnisse. Dazu werden die Daten der 6-achsigen Inertial Measurement Unit (IMU) des Motorrads permanent analysiert und die Gabel- und Federbeineinstellungen kontinuierlich und stufenlos feinjustiert.

Für 2018 ist die YZF-R1M mit dem neuesten Smart EC 2 ERS ausgestattet, dem ausgereiftesten System, das Öhlins je für ein Serienmotorrad entwickelt hat. Das neue System bietet mehr Intelligenz für noch präzisere Fahrdynamik auf der Rennstrecke, insbesondere mit der neuen Unterstützung beim Bremsen und Beschleunigen in Schräglage.

ERS reduziert das Eintauchen der Gabel - und durch den Einsatz des YRC können das Verhalten und die Eigenschaften des ERS beim Bremsen, Beschleunigen und Kurvenfahren separat und individuell eingestellt werden. Außerdem kann der Fahrer nun statt der bisherigen Einstellung von Zug- und Druckstufe einfach nur noch die vordere und hintere "Festigkeit" einstellen, und die Federung wird entsprechend angepasst.

Mit den manuellen und automatischen Einstellmöglichkeiten des ERS bieten sich dem Fahrer der YZF-R1M Wahlmöglichkeiten, um eine bessere Traktion und Stabilität beim Bremsen, Beschleunigen und bei Kurvenfahren zu erreichen. Zusammen mit der neuen Reifenmischung sorgt das neueste ERS bei diesem herausragenden Supersportler für einen verbesserten Vorderrad-Grip, der für seine messerscharfe Präzision bekannt ist.

Aktualisiertes Quick-Shift-System (QSS)
Die YZF-R1M 2018 ist mit einem noch ausgeklügelterem Quickshift-System ausgestattet, das zuverlässige und schnelle Schaltvorgänge ohne Kupplungsbetätigung ermöglicht.

Während die 2017er YZF-R1M bereits mit einem QSS für nahtlose Vollgasschaltungen beim Hochschalten ausgestattet war, profitiert das 2018er Modell von einem verbesserten QSS, das nun auch das Herunterschalten ohne Kupplungsbetätigung erlaubt.

Dies bringt dem YZF-R1M-Fahrer einen deutlichen Vorteil beim Herunterschalten, denn er spart nicht nur Sekundenbruchteile bei jeder Runde, sondern reduziert auch die körperliche und mentale Anspannung beim Herunterschalten. So ist es ihm möglich, sich ganz auf das Einlenken in die schnelle Kurve zu konzentrieren.

YZF-R1M Fahrer können auch die QSS-Einstellungen individuell anpassen und ihre bevorzugten Einstellungen mit der Yamaha Ride Control (YRC) Funktion im Vollfarb-TFT-Cockpit vornehmen. Das YRC bietet zwei Einstellungen für das Hochschalten: Modus 1 ist der schnellere, Modus 2 ist sanfter - und sowohl die Hoch- wie auch die Herunterschalt-Funktion kann ausgeschaltet werden.

Mit diesem einstellbaren QSS kann der YZF-R1M-Fahrer das Schaltsystem so einstellen, dass es seinem Fahrstil und den jeweiligen Streckenbedingungen entspricht. Dem Fahrer wird der ausgewählte Modus auf dem TFT-Display angezeigt.

Neues ECU Mapping und verbessertes LIF
Um die optimale Leistung auch beim harten Beschleunigen zu erhalten, profitiert der YZF-R1M von einem überarbeiteten ECU-Mapping, das auch den Einsatz des neuen Herunterschalt-Modus beim Quickshift-System ermöglicht.
Neben dem überarbeiteten ECU-Mapping wurde auch das LIF zu einem ausgeklügelten System aufgerüstet, das die Leistungsabgabe genau überwacht und regelt, wenn das IMU ein plötzliches oder zu starkes Aufsteigen des Vorderrads erkennt. Das gewährleistet eine bessere Kontrolle beim Beschleunigen und der Fahrer kann sich voll und ganz auf seine Linie konzentrieren und wird nicht von unerwünschten Wheelies abgelenkt.
2018r1m_08.jpg
Leichte Karbonverkleidung mit neuem Finish
Eine der vielen exklusiven Features der YZF-R1M ist ihre Karbonverkleidung. Um die Exklusivität des Motorrads zu unterstreichen, wurde die Grafik für 2018 überarbeitet, so dass mehr von diesem ultraleichten, edlen Material auf den Verkleidungsteilen zu sehen ist.

YZF-R1M - neue Merkmale für 2018
  • Neueste Öhlins Electronic Racing Suspension (ERS)
  • Erweiterte ERS-Einstellungen im Yamaha Ride Control (YRC)
  • Aktualisiertes Quick Shift System (QSS) mit neuer Funktion für das Herunterschalten
  • Verbessertes Lift Control (LIF)
  • Neues ECU-Mapping
YZF-R1M - Hauptmerkmale
  • Öhlins Electronic Racing Suspension (ERS) der neuesten Generation
  • Communication Control Unit (CCU) mit drahtlosen Remapping-Funktionen
  • YZR-M1 inspirierte Carbon-Verkleidung
  • 998ccm 147 kW (200PS) Crossplane 4-Zylinder-Motor
  • 6-Achsen-IMU mit Gyro- / G-Sensoren für 3D-Bewegungsdaten
  • Schräglagenabhängige Traktionskontrolle / Slidekontrolle
  • Lift Control / Launch Control / Breiter 200er Hinterreifen
  • Schräglagen-sensitives ABS / Integralbremse
  • Deltabox-Rahmen aus Aluminium mit kurzem Radstand
  • Aluminium Schwinge mit oberer Verstärkung
  • Magnesium-Rahmenheck
Farbe
2018r1m_01.jpg
2018r1m_02.jpg
2018r1m_19.jpg
Silver Blu Carbon
Lieferbar
Die YZF-R1M 2018 wird als Limited Edition über ein Online-Bestellsystem erhältlich sein. Anmeldungen von interessierten Fahrern und Teams werden ab dem 27. November 2017 viahttps://r1m.yamahamotor.
eu/entgegengenommen. Alle Kunden erhalten außerdem eine Einladung zum exklusiven YRE (Yamaha Racing Experience).
2018r1m_03.jpg
2018r1m_04.jpg
2018r1m_05.jpg
2018r1m_06.jpg
2018r1m_07.jpg
2018r1m_11.jpg
2018r1m_15.jpg
2018r1m_16.jpg
2018r1m_17.jpg
2018r1m_18.jpg
Keine Änderungen von 2018 auf 2019
(Alle Fotos von YAMAHA Motor Deutschland)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gesperrt

Zurück zu „R1M“