Was fasziniert euch so an der R1M?

R1M 2015 - 20xx

Moderator: Die Admins

Antworten
Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20304
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Was fasziniert euch so an der R1M?

Beitrag von PEB » 6. April 2019, 14:15

Ich fahre seit 1977 Motorrad, von der RD250. TZ350, Honda 750 Four, Suzuki 1000GS über die FZ750, YZF750 bis zur R1 (RN01, RN09, RN15, RN225) und jetzt RN32 als R1M.
Bis zu diesem Motorrad habe ich nie etwas vergleichbares gefahren. Ich bin auch nach nunmehr fast 35.000 km immer noch total begeistert und fasziniert.
Das Fahrwer, ebenso wie die Leistung und ja, auch die Elektronik ist einfach fantastisch!
Das ist das Motorrad, was ich mir schon mein ganzes Leben lang gewünscht habe!
:yamaha:

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2727
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32 / 2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied

Re: Was fasziniert euch so an der R1M?

Beitrag von TomPue » 6. April 2019, 14:30

Empfinde ich ganz anders! Meine Mopeds fuhren alle mit einer Ausnahme ganz toll, jede hatte für mich Ihre eigene Faszination. In besser oder schlecher oder "so wollte ich das immer habenn" kann ich das nicht klassifizieren. Das gilt auch für die S1000R, die sah halt nur fies aus im Vergleich zu all meinen Yamahas und hat mir in der Garage nie ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Die Ausnahme ist eine Kawa die ich mal hatte. GPZ750 oder so, muss ungefähr um 1985 gewesen sein. Deren Fahrwerk war ein richtiger Sche...haufen, und Öl hat sie mir auch ständig aufs Knie gerotzt. Das Ding hab ich Hassen gelernt, und das tue ich im Grunde heute immer noch wenn ich Grün sehe.
Bild

Antworten

Zurück zu „R1M“