R-Day Fahreindrücke RN32 eines RN04 Fahrers

Erfahrungen mit anderen Motorrädern im Vergleich zur R1.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 944
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: R-Day Fahreindrücke RN32 eines RN04 Fahrers

Beitrag von Speed Freak » 18. Juni 2015, 17:07

Ich kann sehr wohl unterscheiden, ob der Limadeckel in einer Kurve sanft aufsetzt (das tut ziemlich gleichzeitig auch die Fußraste) oder ob der in Bodenwellen aufschlägt.

Bevor ich das Fahrwerk runtergeschraubt hab bin ich da auch nicht hingekommen, jetzt hingegen schleif ich kontrolliert die Rasten nieder wenn ich das will.

Was keiner berücksichtigt ist, dass ich nicht weiß ob mein Lenkungsdämpfer nicht bei 15 Klicks gleich schwer geht wie ein evtl. gut gewarteter bei 9 Klicks.
Den hab ich sowieso schon am Wartungsplan...

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 944
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: R-Day Fahreindrücke RN32 eines RN04 Fahrers

Beitrag von Speed Freak » 18. Juni 2015, 20:14

Ach ja, zum "nicht auf euch hören" noch ein Kommentar...

"Krass hohes Heck, schraub das nieder" => Forum
"Deine Umlenkung ist viiiiiel zu kurz, wechsel mal auf RN09" => Forum
"Mach den Lenkungsdämpfer weiter auf" => Forum, 12 Klicks, fast Abflug

Fahrwerk hat vom Experten die Bewertung "wirkt nicht so verkehrt" bekommen - gut, er ist nicht gefahren, trotzdem vertrau ich drauf dass er eine total falsche Einstellung erkennen würde.

Fazit aus der ganzen Probiererei/umbauerei und Fahrwerkseinstellerei - keine Änderung hat in irgendeiner Weise was an der Pendelei verändert.
14-15 Klicks zu (Je nach Tankstand, je weniger desto höhere Pendelneigung) dann fährt das Ding wie auf Schienen und man kann sie bedenkenlos am Kurvenausgang leicht arbeiten lassen, macht man den Lenkungsdämpfer auf wirds gefährlich wenn man einmal am Kurvenausgang den Lenker leicht schief zieht (Jawohl, ich weiß dass da ich das Problem bin)

"Lenkungsdämpfer ganz zu" wie es anscheinend mancher verstanden hat stimmt so auch nicht, zwischen 15 und 20 Klicks ist noch ein massiver Unterschied ;)


Und jetzt zurück zum eigentlichen Thema!


Neue Mopeds liegen wesentlich stabiler als die ende 90er Jahre Rodeopferde (CBR900 SC50 hatte ja das gleiche Problem)
Offensichtlich wurde diesbezüglich dazugelernt und das alleine wäre schon ein Grund einmal eine neue R1 am Ring probezufahren :-D

Exuser202
Ratstitel-Anwärter
Ratstitel-Anwärter
Beiträge: 181
Registriert: 15. November 2014, 12:13
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Extras: annähernd original
Wohnort: bei Ansbach

Re: R-Day Fahreindrücke RN32 eines RN04 Fahrers

Beitrag von Exuser202 » 18. Juni 2015, 20:43

Erschienen in: Motorrad 08/ 2015
Yamaha YZF-R1 im Top-Test Nicht meckern, arbeiten!

Die ham sich sicher von dem Fred hier inspirieren lassen :D
Bild .....I love it and I need it, I bleed it .....

Antworten

Zurück zu „R1 im Vergleich“