Motorblock - Pflege / Konservierung

putzen, pflegen und Wert erhalten

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
Der kleine Bitu
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 312
Registriert: 12. Juni 2020, 16:41
Meine R1: RN 65, BJ: 2020
Extras: Rizoma, Puig, AR
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Motorblock - Pflege / Konservierung

Beitrag von Der kleine Bitu »

Moin moin...

ich suche ein Pflegeprodukt, um dem Motor den ursprünglichen Glanz zu verleihen und im Idealfall das Gehäuse samt Schläuche und Kunststoff zu schützen.

Da meine 2. Maschine schon 16 Jahre auf den Buckel hat und bis auf den Motor alles blitzt und blinkt, muss der Motor mal ein wenig gepflegt werden.
IMG_7100.jpg
Hatte da 2 Produkte heraus gesucht.
S100 Farbauffrischer
Koch Chemie Motorplast

Kenne aber keines der Produkte.
Hat von euch jemand Erfahrungen gemacht oder verwendet ein anderes Produkt?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Frauen und Motorräder teilt man nicht ;-)
Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Motorblock - Pflege / Konservierung

Beitrag von OLDMEN »

Die von Koch Chemie sind schon gut, nur werden mit so etwas die angelaufenen / aufgeblühten Teile auch nicht mehr blank.

Beste Methode wäre Trockeneisstrahlen und dann versiegel, nur wirste nicht überall hinkommen.

Wenn´s richtig werden soll dann müsste eigentlich der Motor raus.

Billige Versiegelung neigt zum Kleben und der Schmutz ist schnell wieder festgeklebt.

Frag mal ein Kfz-Aufbereiter oder Gebrauchtwagenverkäufer, die wissen was gut ist / funktioniert. :lol:
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild
Antworten

Zurück zu „Waschstrasse“