Tipps für den WinterBETRIEB ?

putzen, pflegen und Wert erhalten

Moderator: Forumsteam

Antworten
Affenfaust
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 6. September 2019, 16:14
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von Affenfaust »

Hallo zusammen,

als Forenneuling bitte ich um Entschuldigung, sollte ich einen bereits existierenden Thread übersehen haben :?:

Also es geht sich um folgendes:

Ich werde mein Motorrad entgegen der landläufigen Meinung im Winter nicht einmotten können, sondern hin und wieder auch darauf angewiesen sein...
Deswegen stellt sich mir vor allem die Frage, wie ich der Rostproblematik am besten beikomme und wo speziell bei der RN12 vielleicht die Knackpunkte / empfindlichen Stellen sein könnten... :???: :???: :???:

Hab mir von Dr. Wack den Korrosionsschutz S100 bestellt und werde damit das Bike versiegeln, dazu noch mit WD40 arbeiten denke ich....

Habt ihr noch weitere Tipps für mich für den Winterfahrbetrieb. ?

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5848
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von Niggow »

Hast Du ausreichend Frostschutz im Kühlkreislauf?
Ist die Batterie topfit?

Mit welchen Reifen willst Du denn das Abenteuer wagen?
Bild

Benutzeravatar
Wurstbonbon
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 795
Registriert: 20. Februar 2008, 10:28
Meine R1: RN32
Wohnort: Osnabrück
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von Wurstbonbon »

Ausser besagten Frostschutz und Batterie prüfen würde ich nichts machen.! Draufsetzen und fahren. Lediglich bei Fahrten nach dem Gestreut wurde und es feucht ist, würde ich im Anschluss der Fahrt das Salz abspülen. Reifen würde ich Pipo oder so montieren. Der kann auch Feuchtigkeit. Bei Schnee und Glatteis wirst du ja vermutlich dann doch eher nicht fahren?!

Im Winter ist eher der Fahrer das schwache Glied. Das Motorrad kann das schon ab.

Gruß
Markus
Wer anderen eine Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät!

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 978
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von Speed Freak »

Meine Erfahrung: 1x gestreute Straße hat bei einem meiner Mopeds gereicht, dass alles rostig war, Lack abblätterte usw.
War eine Bergstraße und ich habs danach nicht gleich gewaschen. Blitzalzerung um 10 Jahre optisch...

Kumpel hat sich ein Moped aufgebaut und ist damit 2 Winter lang gefahren. Einen dritten Winter hat er nicht drangehängt. Grund war auch hier, dass alles komplett verrottet.

Die Dinger sind nicht dafür gemacht.

Benutzeravatar
erlkoenig24
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 83
Registriert: 31. August 2018, 07:17
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Sattledt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von erlkoenig24 »

Warum ist man im Winter auf eine R1 angewiesen?
Wenns mit der Kohle so knapp ist, solltest du vielleicht überlegen die R1 zu verkaufen und dir stattdessen ein günstiges Winterauto zuzulegen...
Dann kann man ja nächsten Sommer wieder schaun ob sich eine Maschine ausgeht...

Ich persönlich möchte im Winter nie auf eine Supersportler angewiesen sein...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor erlkoenig24 für den Beitrag:
ViPER (30. September 2019, 17:08)

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 978
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von Speed Freak »

Oder als anderer Tipp, irgendein billiges Moped wie eine ranzige alte Honda Dominator kaufen.
Gibts unter 1000€ - das verliert die R1 in einem Winter an Wert sofern sie nicht schon total niedergeritten ist.

Sturzbügel drauf und es macht nichts wenn man sie einmal umwirft.

Die Dinger geben einem auch wesentlich bessere Rückmeldung über den Straßenzustand und sind etwas toleranter gegenüber einem rutschenden Vorderrad.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Speed Freak für den Beitrag:
ViPER (30. September 2019, 17:08)

Gaskranker
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 74
Registriert: 29. Juli 2016, 15:30
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: Ohlins FG43
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von Gaskranker »

Bin vor vielen Jahren auch im Winter gefahren
Hatte mir damals ne Suzuki GS500E geholt 48 Ps glaub 2000 wars für 1100DM :D
So eine Huddel mit nem weichen Fahrwerk ist für den Winter ideal.

Aber auch die war nach 3 Winter Schrott
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gaskranker für den Beitrag:
ViPER (30. September 2019, 17:08)

Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 3901
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: SDR 1290 SE
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von ViPER »

Kann mich den Vorrednern nur anschliessen.
Mit der R würd ich im Winter nicht fahren.
Irgend so eine Wixkiste, Kawa, Suzuki oder Honda... und ab dafür.
KTM Superduke R 1290 SE
Bild

Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2292
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 13, BJ: 4003
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von steAK` »

Jop,
günstigen Crosser/ Enduro, kosten nix
und sind verdammt hart im Nehmen...

Grüße
steAK`
Die Politiker befinden sich in einem großen Verdrängungswettbewerb,
allerdings nicht untereinander, Sie verdrängen gemeinsam die
Realität....
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 10182
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von SLIDER-S »

Aber durch Salz verrotten sie genau so wie jede Andere Kiste auch :oops:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2292
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 13, BJ: 4003
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von steAK` »

Scho klar Schorsch,
aber da tuts nit so weh :D
Die Politiker befinden sich in einem großen Verdrängungswettbewerb,
allerdings nicht untereinander, Sie verdrängen gemeinsam die
Realität....
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5132
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von OLDMEN »

Wenn´s nur für die Stadt ist würd ich einen Roller empfehlen, hat mehr Spritzschutz und im Staufach bekommt man auch noch etwas trocken daheim.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
steAK`
Rat der Einäugigen
Rat der Einäugigen
Beiträge: 2292
Registriert: 10. Mai 2004, 10:03
Meine R1: RN 13, BJ: 4003
Extras: sonstwas =)
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Tipps für den WinterBETRIEB ?

Beitrag von steAK` »

Sind die Staufächer Klimatisiert?
Ach nee, is Lachs, im Winter isses ja eh kalt :D
Die Politiker befinden sich in einem großen Verdrängungswettbewerb,
allerdings nicht untereinander, Sie verdrängen gemeinsam die
Realität....
Bild

Antworten

Zurück zu „Waschstrasse“