Kühlmittelverlust RN22

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2338
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von helle001 »

Servus,

Die Fussdichtung würde ich für mich privat lassen, die zieht sich wieder hin, kann sein das die halt etwas schwitzt, das steht aber in keinem Verhältnis zu dem Risiko die Kolben wieder reinzufriemeln. Da müsstest bei der RN22 fast das Gehäuse trennen und die Pleuel demontieren.
Wenn du die lässt musst schauen das sich die nicht verklemmt sonst kommt richtig öl...
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW

madde
Rookie
Rookie
Beiträge: 22
Registriert: 15. Juni 2020, 14:23
Meine R1: RN22 Bj09
Extras: zu viel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von madde »

Okay das hört sich nicht so Toll an. Könnte man die Stehbolzen auch herausdrehen, den Kopf anheben soweit möglich und dann die neue Dichtung plazieren?
Oder gibt es gar noch andere Möglichkeiten?

helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2338
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von helle001 »

Wie kommst dann an den pleuel vorbei?
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5165
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von OLDMEN »

helle001 hat geschrieben:
3. Juli 2020, 19:14
Wie kommst dann an den pleuel vorbei?
Da gibt`s noch eine Möglichkeit, Ölwanne ab und die Pleuel von der Kurbelwelle lösen, Zylinderbank samt Kolben abnehmen, nur dann geht das Gewürge beim Einbau los. :lol:

Die von Helmuth angesprochenen feinen Risse kann man mit so etwas aufspüren. https://www.otelo-werkzeug.de/produkte/ ... 1-skg.html

Die von a-flex vorgeschlagene Variante mit den Dünnblechen und Kabelbindern für das Aufsetzen der Zylinderbank funktioniert, nur dazu braucht es mehrere Hände und man muss vorsichtig ans Werk gehen, Kolbenringe können schnell brechen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OLDMEN für den Beitrag:
madde (3. Juli 2020, 23:21)
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

madde
Rookie
Rookie
Beiträge: 22
Registriert: 15. Juni 2020, 14:23
Meine R1: RN22 Bj09
Extras: zu viel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von madde »

helle001 hat geschrieben:
3. Juli 2020, 19:14
Wie kommst dann an den pleuel vorbei?
Denkfehler :D

Benutzeravatar
CHimerra
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 945
Registriert: 30. August 2009, 13:19
Meine R1: RN29 (MT09) + RN22
Extras: 2-3 PS mehr...;)
Wohnort: Bei Zürich (Schweiz)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von CHimerra »

OLDMEN hat geschrieben:
3. Juli 2020, 22:06
Die von a-flex vorgeschlagene Variante mit den Dünnblechen und Kabelbindern für das Aufsetzen der Zylinderbank funktioniert, nur dazu braucht es mehrere Hände und man muss vorsichtig ans Werk gehen, Kolbenringe können schnell brechen.
Beim Bigbang halte ICH es für nicht möglich, die eingebauten Kolben von unten in die Zylinderbank zu montieren.
Zumindest nicht so, dass Die Kolbenringe sicher keinen Schaden nehmen.
Bei einem "Normalen" Motor ist es in der Regel kein Problem, aber beim Bigbang halte ich es für nicht praktikabel.
Ich lass mich allerdings gerne eines Besseren belehren!!!
Grüsse aus der Schweiz
Flo

** Tonnenweise RN22 Motrenteile zu verkaufen!!**

Eine RN22 mit Leistung, ist ein GEILES Motorrad!

helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2338
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von helle001 »

Servus,

Ja das geht so gut wie gar nicht, daran bin ich auch gescheitert und musste letztendlich die Pleuel lösen.
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5165
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von OLDMEN »

Florian, Helmuth, ich hab noch keinen 22er Motor zerlegt, was spricht dagegen, die Enge oder der kurze Hub :???:

Wenn man genug Hände zur Hilfe hat müsste es doch möglich sein, oder .....

Flo, wir sehen uns doch am Mittwoch in OSL, kannst es mir ja da mal erklären. ;-)
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

madde
Rookie
Rookie
Beiträge: 22
Registriert: 15. Juni 2020, 14:23
Meine R1: RN22 Bj09
Extras: zu viel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von madde »

Die Kolben stehen sehr ungünstig und Tief im Rumpf. Ich werde es vorsichtig probieren, wenn nicht dann muss ich die Pleul lösen worauf ich ehrlich gesagt gar keine Lust habe :((

helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2338
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von helle001 »

Servus

Wenn die kolben raus waren sollte der Zylinder gehohnt werden, wenn das nicht gemacht wird steigt der blow by und eventuell auch der Ölverbrauch.
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 5165
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von OLDMEN »

Bei dem Thema hab ich in der Schule wohl gefehlt oder geschlafen. :lol:

Helmuth, ganz erschließt sich mir diese Theorie nicht, wenn die Kolben an die richtige / ehemalige Stelle wieder verbaut werden dann braucht man m.M. nach nicht hohnen.

Sind die modernen Motoren so empfindlich :???:

Das event. Ölkohle oder sonstiger Schmodder am der oberen / unteren Laufbahn vor dem Einbeu entfernt werden sollte ist klar.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

madde
Rookie
Rookie
Beiträge: 22
Registriert: 15. Juni 2020, 14:23
Meine R1: RN22 Bj09
Extras: zu viel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von madde »

Also die Zylinderlaufbahnen zeigen absolut keinen Verschleiß auf. Wundert mich ehrlich gesagt nach 33TKM. Der Kreuzschliff vom Hohnen ist vollständig intakt.

Auch die Verbrennung ist sehr sauber, jeder Kolben/Zylinder/Zündkerze sieht absolut identisch aus. Wenigstens eine positive Sache an dem ganzen :)

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21648
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von PEB »

Wenn die pleuel gelöst werden, müssen auch neue Dehnschrauben rein!
Bild

helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2338
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von helle001 »

Servus,

Wenn die Kolben raus waren verändert sich die Lage der Ringe, diese müssen sich neu an die Laufbahnen anpassen. Wenn's nun zu glatt ist findet das nicht vollständig statt, Undichtigkeit ist die Folge. Kann gut gehen wenn der Kreuzschliff noch vorhanden ist oder halt nicht, ein Risiko besteht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helle001 für den Beitrag:
OLDMEN (7. Juli 2020, 21:07)
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW

madde
Rookie
Rookie
Beiträge: 22
Registriert: 15. Juni 2020, 14:23
Meine R1: RN22 Bj09
Extras: zu viel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühlmittelverlust RN22

Beitrag von madde »

Ich verstehe was du meinst Helmut aber wie gesagt bei vollständig intakten Kreuzschliff ist meines Erachtens nach das Risiko verschwindend gering. Ringe wieder auf Werksposition drehen dann passt das. "Blowby" hört sich immer so krass an, das würde bei verschlissenen Reibpartnern eintreten wenn keine Toleranz mehr passt. Ein bisschen Blowby hat man Konstruktionsbedingt immer :) ich habe hier noch einen Turbomotor stehen, da können wir von echtem Blowby reden :D
Ich schaue das ich die Tage mal detaillierte Fotos von meinem aufgearbeiteten Motor rein setze dann haben wir mehr Klarheit. Motoren sind mir bedingt durchs Hobby nicht ganz fremd.

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“