RN01 Vergaserwartung - Fragen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Hallo zusammen,

Nachdem ich viele Beiträge hier und in anderen Foren zum Thema Vergaserwartung gelesen habe, habe ich mich gestern auch mal an den meiner 1998er RN01 gewagt.
Viel konnte ich schon aus vorangegangenen Beiträgen entnehmen, ein paar Fragen habe ich jedoch noch - siehe unten!

KM-Stand: 37.000

Gründe dafür sind ein dauerhafter Benzingeruch (Tank, Filter, Pumpe und Versorgungsleitung habe ich ausgeschlossen), eine schlechte Gasannahme, die auftritt, wenn man ein paar mal zügig beschleunigt hat und direkt danach zum Beispiel nur Stop and Go fährt, also untertourig beschleunigt. Außerdem hat sie Fehlzündungen beim Runtertouren aus hohen Drehzahlen.

Folgendes habe ich im Vorhinein ausgetauscht oder geprüft:

Luftfiltergehäuse komplett gereinigt - roch stark nach Benzin und hatte einen leicht schmierigen Belag. Luftfilter getauscht.
Alle Benzinleitungen, sowie den Kraftstofffilter getauscht.
Zündkerzen ausgetauscht und mit korrektem Drehmoment angezogen.
Kraftstoff im Tank komplett ausgetauscht und auch bereits eine komplette Tankfüllung mit Ventilsitzreiniger gefahren.

Folgendermaßen bin ich beim Vergaser bis jetzt vorgegangen:

Vergaser penibel nach Comic-Heft ausgebaut
Vergaser gründlichst von außen mit Pinsel und Benzin gewaschen.
Membrandeckel, Membranen und Hauptnadeln ausgebaut und vorsichtig zur Seite gelegt - Nicht verbogen, Membranen nicht porös

Fragen:

1. Ich habe zwei Öffnungen (Siehe Bild 1) am Vergaser gefunden, an denen nichts angeschlossen war - Ist dat richtig so? Wenn ja wofür sind die gut? Laut Comic-Heft die Entlüftungsöffnungen der Membranen.
Vergaser_Entlüftung_kommentiert.jpg
Bild 1

2. Laut Comic-Heft müsste die 1. Öffnung genau wie die zweite Öffnung aussehen, also mit so einem 90 Grad abgewinkelten Schnüffelstück, ist das richtig?

3. Kann es sein, dass in dem Schnüffelstück ein Schaumstofffilter ist, der sich nach 20 Jahren aufgelöst und wie auf Bild 1 zu sehen ist dann im dritten Vergaser verteilt hat?

4. Wenn ja, wo bekomme ich so ein Schnüffelstück und die passenden Schaumstofffilter?

5. Auf ner Skala von 1 bis 10 - Wie schlimm ist die Verschmutzung im Bereich der Mebranen?

6. Auf der linken Seite der Vergaserbatterie habe ich zusätzlich ein dickes goldenes Messingröhrchen gefunden, das nirgendwo angeschlossen war und was einfach so offen ist, ist das auch richtig so? Bild habe ich gerade nicht davon.

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße,

Muff
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Servus,
1 ja
2 ja
3 ja das ist wahrscheinlich so
4 ebay yamaha händler
5 normal sauber machen fertig
6 bleibt frei

Du musst alle Düsen auf Durchgang prüfen. Die Symptome können von einen falsch eingestellten Vergaser kommen oder das exup ist fest oder hat sich verstellt.

Ist die Serie oder ist was am Luftfilter oder Auspuff Krümmer gemacht. Wenn ja ist eine Vergaserabstimmung mit Synchronisation nötig.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Hallo,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Reinigung

Zu Punkt 5 nochmal: Ist eine Ultraschallbadreinigung zwingend notwendig? Richtig feste Verschmutzungen habe ich nirgendwo am Vergaser gefunden. Ich würde sonst weiter alles mit Benzin/Bremsenreiniger reinigen. Ich würde nämlich gerne so wenig wie möglich auseinanderbauen. Für eine Ultraschallreinigung sollte ja aber am besten alles abgebaut werden.

Düsen

Ich würde alle Düsen durchpusten mit Druckluft. Deshalb habe ich auch die Membranen ausgebaut, damit ich die nicht beschädige.

Luftfilter und Auspuff

Luftfilter ist Original, genau wie der Auspuffkrümmer, lediglich der Endtopf ist ein Leo Vince mit dB-Killer.

Vergasersynchronisation und Abstimmung

Vergasersynchronisation mache ich nach allen Arbeiten, dafür habe ich das Werkzeug. Die Gemischabstimmung muss ich aber ja irgendwo mit Abgasmessung machen, richtig?
Die Leerlaufgemischschrauben werde ich auch tauschen, werde die auf 2,5 Umdrehungen einstellen. Bzw. Ich gucke mal auf was die Leerlaufgemischschrauben zur Zeit stehen.

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8443
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01sen, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Asphaltflex »

Zu 1.
Es gibt doch 2 schwabbelige Stutzen zwischen den Gasern. MM werden da Schläuche angeschlossen, die in einem T-Stück münden, dass wiederum in der kleinen Box neben dem Kettenspanner angeschlossen ist....meine ich mich dunkel erinnern zu können.^^
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Servus,

Ultraschall ist nicht zwingend notwendig. Exup einstellen schon.
Alles Bohrungen im Gehäuse und Düsen durchblasen und schauen ob auch Durchgang da ist.
Leerlaufgemischraube 2,5 raus Grundstellung RN01.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Moin,

Ohne Ultraschallbadreinigung

Das klingt schonmal gut. Werde ich genau so machen, wie du sagst.

EXUP

EXUP ist danach direkt dran. Habe ich mich bis jetzt vor gedrückt, genau wie vor dem Vergaser. EXUP-Züge sind ein bisschen zu lose laut Comic-Heft.

Leerlaufgemischschraube Stellung

Habe die Leerlaufgemischschrauben jetzt raus. Die standen alle auf 2,5 raus plus fast noch ne halbe zusätzlich raus. Also fetter als Grundeinstellung oder?

Leerlaufgemischschraube Einbau

2,5 Umdrehungen rausdrehen beim Einbau und den Rest dann mit Abgasmessung genau einstellen?

Leerlaufgemisch Einstellung

Wie funktioniert das überhaupt mit der Abgasmessung?
Die RN01 hat ja eine 4 in 1 Anlage. Es wird doch das Verbrennungsluftverhältnis Lambda gemessen, oder?
Wie kann man denn definieren, welcher Zylinder zu mager oder zu fett läuft?

Vielen Dank für die Tipps!

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

EDIT: Wie bekomme ich die Ventilsitze aus Messing aus dem Vergasergehäuse raus, wenn ich die kleine Schraube gelöst habe? Die sitzen ziemlich fest.

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

EDIT2: Habe alles auseinanderbekommen, gereinigt und wieder zusammengebaut. Die Messing Ventilsitze mit dem Sieb unten dran muss man mit vorsichtiger Gewalt rausziehen.

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Die kleinen o ringe neu gemacht?
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Hallo Helmut,

Habe die kleinen O-Ringe und Unterlegscheiben an den Leerlaufgemischschrauben erneuert, meinst du die?
Die Ventilsitze der Schwimmerkammern habe ich komplett mit neuem O-Ring getauscht. Die Mini-Siebe habe ich vorsichtig mit Benzin ausgewaschen, wie es in der Anleitung steht.

Viele Grüße,

Muff

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Servus,

Das war eine gute Entscheidung. Viel Erfolg.

Vg Helmut
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Hallo,

Motorrad läuft wieder. Deutlich geschmeidigere Gasannahme und keine Fehlzündungen mehr beim Runtertouren.

Jetzt muss ich eigentlich nochmal synchronisieren und Leerlaufgemischschrauben einstellen.

Da hatte ich bis jetzt aber noch keine Lust zu. Vom Fahren her merkt man auch nichts.

Viele Grüße,

Muff

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Hallo nochmal,

Habe meine RN01 jetzt in eine Yamaha-Vertragswerkstatt gebracht um die Synchronisation der Vergaser überprüfen zu lassen, die Gemischschrauben einstellen zu lassen und nebenbei das Ventilspiel zu kontrollieren. Ventilspiel ist laut Werkstatt in Ordnung. Habe einen vollständigen Bericht mit dem Spiel jedes einzelnen Ventils bekommen. Die Vergasersynchronisation war in Ordnung sagte die Werkstatt. Jetzt kommt der Knackpunkt. Ich habe um Einstellung der Gemischschrauben via CO-Messgerät gebeten. Werkstatt sagt das geht nicht, was ich nicht glaube, weil die Krümmer alle vier doch Verschlussschrauben für die Messsonde haben oder? Die haben jetzt das Gemisch nach "Gehör" eingestellt und meinten das würde man so machen und mit CO-Messgerät hätten die das noch nie gemacht. Bin extra 120 km zu dieser Yamaha-Vertragswerkstatt gefahren, weil mir diese bis jetzt nur positiv aufgefallen ist.

Meine 1. Frage: Ist das richtig, dass man die Vergaser nach "Gehör" einstellt? Klingt ein bisschen nach meiner Mofa-Zeit.

Meine 2. Frage: Seit der Vergasereinstellung muss man ein wenig Gas geben beim Anlassen. Zusätzlich geht Sie bis der Motor auf Betriebstemperatur aus, wenn man nicht das Gas immer ein bisschen hält oder mit dem Choke spielt. Im warmen Zustand fährt sie spürbar besser und geht dann auch nicht mehr aus, wenn sie erstmal Betriebstemperatur hat. Ist das richtig so?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße,

Muff

helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2283
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von helle001 »

Servus,

Man kann den Vergaser nach Gehör einstellen wenn man es kann. Besser ist natürlich über CO oder Lambda Messung. Das du den Choce brauchst wenn die kalt ist ist doch klar, und das die jetzt ein anderes startverhalten als vorher hat auch. Wenn die aber trotzdem ausgeht ist das nicht in Ordnung.


Das die Ventile noch passen nach 42000km hatte ich noch nie, kann aber sein das die schon mal eingestellt wurden. Wobei ein Ventil das mit 0.2 gemessen ist bei toleranz 0.2-0.27 für mich nicht passt und ich das auf 0.27 stelle.

Zum synchen, die Vergaser passen nie nach meiner Erfahrung, wenn die demontiert und zerlegt wurden, da hattest wohl Glück.
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de

Muff
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. Juni 2015, 20:05
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01 Vergaserwartung - Fragen

Beitrag von Muff »

Hallo Helmut,

Mal wieder Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich hatte auch auf CO-Messung bestanden, wurde mir auch versprochen und dann doch nicht gemacht. Nervig. Ich meine laufen tut sie bessser als vorher, aber trotzdem nervts mich, weil ich es gern genau gewusst hätte.

Den Choke habe ich auch vorher gebraucht. Sobald die Maschine aber über 42 Grad war konnte ich den rausmachen. Jetzt will Sie bis Betriebstemperatur den Choke und immer mal ein bisschen am Gas gehalten werden.
Wenn Sie warm ist, dann läuft sie ohne Probleme, besser als vorher.

Alle Ventilspiele befinden sich ziemlich in der Mitte der Toleranzen. Dein Argument mit direkt auf dem Grenzwert liegen kann ich nachvollziehen.

Ich kann nicht genau sagen ob auch so alles gepasst hat oder ob die da noch was verändert haben. Klassische Werkstattantwort: "Ist in Ordnung jetzt". Konnte man nicht so wirklich rauskitzeln was genau gemacht wurde.

Viele Grüße,

Muff

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“