RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4694
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von OLDMEN » 11. März 2018, 21:07

HMP-Motorcycle-Parts hat geschrieben: Montage der Bank einfach Kolben rein und dann die Bolzen montieren. Schon x mal gemacht.
Oder mit ner Schelle und Blechstreifen die Kolbenringe zusammendrücken.
Bei der Fummelei mit den Sicherungsringen für die Bolzen hätte ich Angst dass die mir in den Motor purzeln. :lol:

Eine Kompressionstester kann man sich event. in einer Selbsthilfewerkstatt / Schrauberbude mieten.

Den Ventilschaft kann man im eingebauten Zustand mit ner guten Schieblehre nachmessen, ob er aufgepilzt ist.
Ich würde eher bei zu weichen Ventilen auf eine Längung tippen, somit Ventilspiel enger.

Versuch einen Kompressionstest zu machen, wenn i.O. und wenn Ventile nicht übermäßig plattgekloppt, dann einstellen und weiterfahren.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von matthiash » 11. März 2018, 23:25

wenn ich mir die Bilder groß anschaue, sehe ich fehlende Bearbeitungsspuren an dem Ende der Ventile, sieht aus, als wenn da die plattgedrückt sind, die anderen haben kreisrunde Bearbeitungsspuren.

Benutzeravatar
cider101
Angaser
Angaser
Beiträge: 33
Registriert: 3. Dezember 2012, 16:27
Meine R1: RN12, BJ: 2006
Extras: xx
Wohnort: CH-Baden

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von cider101 » 11. März 2018, 23:39

matthiash hat geschrieben:wenn ich mir die Bilder groß anschaue, sehe ich fehlende Bearbeitungsspuren an dem Ende der Ventile, sieht aus, als wenn da die plattgedrückt sind, die anderen haben kreisrunde Bearbeitungsspuren.
richtig - das ist mir auch aufgefallen....

Nur bei Zylinder 3 stimmts nicht ganz. Das dritte Ventil hat perfektes Spiel (0.14mm), aber keine sichtlichen Bearbeitungsspuren. Das erste Ventil hat 0.27 Spiel und noch deutliche Bearbeitungsspuren. Kann natürlich auch an der Aufnahme liegen. Ich werd morgen versuchen, bessere Bilder zu machen.
Einlass3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 12. März 2018, 03:07

Morgen,

Die Verschmutzung kommt eher von dem Blow by aus der Kurbelgehäuse Entlüftung. Wenn der Kopf demontiert ist sollte das gereinigt werden.
Was willst du jetzt noch messen? Die Ventile müssen raus und gewechselt werden.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9947
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von SLIDER-S » 12. März 2018, 13:08

@ Helmut

Aus welchem Grund würdest Du die Ventile erneuern :?
Man weiss ja nicht was die kleinen Schlitzaugen bei der Montage an Shims zusammengewürfelt habe ohne groß zu kontrollieren :?:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von matthiash » 12. März 2018, 16:08

nun, eher ungewöhnlich dass 230er Shims dann verbaut werden müssten. die gibts gar nicht bei Yamaha , soweit ich informiert bin.
Erstbesatz liegt meist bei 190-210

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 12. März 2018, 17:11

Die Ventile werden sich weiter abnutzen bis die Keile keinen Halt mehr haben und das Ventil in den Brennraum fällt, bzw vom Kolben verbogen oder abgeschlagen wird. Den Defekt hatte ich ziemlich oft. Das geht bis zu abgerissenen Pleuel wenn richtig Drehzahl drauf ist. Würde ich nicht riskieren.

Aber jeder wie er mag. Im Zubehör gibt es viel dickere Plättchen, bis 0.3mm meine ich.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Benutzeravatar
cider101
Angaser
Angaser
Beiträge: 33
Registriert: 3. Dezember 2012, 16:27
Meine R1: RN12, BJ: 2006
Extras: xx
Wohnort: CH-Baden

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von cider101 » 12. März 2018, 18:19

Wenn ich mich recht erinnere, gibts die originalen Shims bis 240 - zumindest geht die Tabelle im WHB bis dort ;)

Naja,eigentlich wollte ich das Ventilewechseln für/bis nächsten Winter aufschieben. Aber ich hab dieses Jahr 6 Tage Kringel geplant. Ich bin mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist, bis im Winter damit zu warten...

Also werde ich die Ventile wohl tauschen, neu Einschleifen - und den Kopf ev. resp. die Ein/Auslass-Kanäle in diesem Zug gleich ein wenig bearbeiten/optimieren.

Benutzeravatar
cider101
Angaser
Angaser
Beiträge: 33
Registriert: 3. Dezember 2012, 16:27
Meine R1: RN12, BJ: 2006
Extras: xx
Wohnort: CH-Baden

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von cider101 » 14. März 2018, 07:55

Bin gerade am Zusammenstellen der Liste der benötigten Teile.

Taugen die Ventilschaftdichtungen von Athena oder muessen das zwingend die von Yamaha sein?

Laut WHB muss der Motor ausgebaut werden um den Zylinerkopf zu demontieren....oder gehts das auch ohne ausbauen des Motors?

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 517
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von matthiash » 14. März 2018, 19:07

Athena kann man nehmen, Yamaha lässt auch irgendwo fertigen.
Motor muss raus.

Benutzeravatar
cider101
Angaser
Angaser
Beiträge: 33
Registriert: 3. Dezember 2012, 16:27
Meine R1: RN12, BJ: 2006
Extras: xx
Wohnort: CH-Baden

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von cider101 » 20. März 2018, 16:36

so - hab am Weekend mal den Motor ausgebaut - was für eine scheiss Arbeit. Wieso muss man dazu eingetlich den halben Kabelbaum auftrennen um alle Kabel frei zu bekommen ? Das war an der Thunderace ein bischen schöner gelöst. Und dann ist mir auch noch ein Stehbolzen abgerissen :@ Zum glück stehen noch ca. 10mm hervor, so dass ich eine Mutter zum ausdrehen anscheissen kann.

Anyway, der Motor ist draussen, Zylinkderkopf demontiert und Ventile ausgebaut und durchgemessen

Nr Länge Spiel
11 88.02 0.51
12 87.3 0.19
13 88.38 0.24

21 88.5 0.12
22 87.26 0.24
23 88.12 0.48

31 88.34 0.27
32 87.32 0.12
33 88.46 0.14

41 88.04 0.5
42 87.34 0.14
43 88.5 0.11

Yamaha gibt leider kein Soll-Mass für die Länge an - ich gehe aber mal davon aus, dass dies 88.5mm für die äusseren und 87.35 für die mittleren Einlassventile ist. Weiss hier jemand genaueres ?

Die Abnutzung sieht man übrigens sehr gut an den Köpfen (im Bild Ventil 11 und 43). Mich erstaunt nur, dass der Kopf nicht "aufgepilzt" ist resp. keinen Grat aufweist.
ventile_kopf.JPG
Vereinzelt waren die Ventilteller resp. Schäfte stark verkokelt - allerdings nur aussen. Die unterseite der Teller ist beinahe russfrei. Hab das ganze jetzt mal mit BAckofenreinger besprüht - mal schauen, ob sich das zeugs löst. Danach wollte/werde ich die Teller auf der oberseite verm. polieren.
ventile_teller.JPG
Weiter erstaunt hat mich, dass die Einlasskanäle "verharzt" sind. Die sehen recht geblich aus und sind richtig klebrig. Ich hätte da jetzt auf verschlissene Ventilschaftdichtungen getippt. Allerdings konnte ich beim Fahren keinen merklichen Ölverbrauch feststellen und die Brennkammern sowie Auslasskanäle weisen ebenfalls nur marginale keine Verrussungen auf. Da hat der Kopf meiner Thunderace ein bischen anders ausgesehen...Hätte die richtig Öl verbrannt, müsste das doch massive Russ-Rückstände hinterlassen haben, oder ? Oder kommt die verharzung von der Stehzeit seit Oktober ?
einlasskanaele.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9947
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von SLIDER-S » 21. März 2018, 23:52

Durch was hat sich der Ventilschaft abgenutzt :?: auf dem Schaft liegt der Shim und darauf
kommt der Tassenstössel..
Überall kommt Öl dazwischen, die Tasse bzw. der Shim können sich höchsten drehen.
Wie soll sich der Schaft abgearbeitet haben :nixweiss:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Michel78
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer
Beiträge: 4642
Registriert: 27. Juli 2004, 16:47
Meine R1: S1000RR
Extras: xx
Wohnort: Wetterau
Kontaktdaten:

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von Michel78 » 22. März 2018, 06:23

Sieht fast aus, als wäre das mal sauber abgefräst worden.

Sehr seltsam. Stauchung müsste man eigentlich durch eine Verbreiterung des Schaftes sehen.
Pain is temporary, glory is for ever

Termine 2019
09.04. - 11.04. Rijeka Fifty Racing
11.06-12.06. Most Richie-Race
25.09.-26.09. Brünn TripleM

Bild

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 22. März 2018, 07:10

Ich denke da bricht das Material weg bevor es ein Grat wird, da das Material für eine bleibende Stauchung zu hart ist. Wobei ich auch schon Ventile hatte die nicht mehr durch die Führung passten.

Das wird wohl an der tatsächlichen Härte des Schaftes liegen.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4694
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RN12 Ventilspiel EL 0.50 !!

Beitrag von OLDMEN » 22. März 2018, 11:48

Michel78 hat geschrieben:Sieht fast aus, als wäre das mal sauber abgefräst worden.

Sehr seltsam. Stauchung müsste man eigentlich durch eine Verbreiterung des Schaftes sehen.
Sehe ich auch so, wie sehen die restl. Ventile aus, so wie das Rechte ?

Lag unter dem linken Ventil der dickste Shim ?
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“