R1Club e.V.

..:: DAS Forum für begeisterte und begeisternde R1-Fahrer/innen seit 2001 ::..

R1club-HOME      R1Club-SHOP      R1Club-IMPRESSUM
Aktuelle Zeit: Mo Dez 11, 2017 2:47 02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Okt 31, 2017 23:55 23 
Offline
Chef
Chef
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:55 06
Beiträge: 7487
Bilder: 42
Wohnort: ja
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Hier möchte ich mal den vollen Respekt vor JNL aussprechen!!!
:king:

Seit 2 1/2 Jahren so energisch an diesem Problem zu arbeiten ist echt eine Leistung. Die meisten hätten schon nach 3 Monaten die Schnautze voll.
Und JNL ist, was Schrauben angeht, definitiv nicht unbegabt. Der Jung hat schon tolle Sachen zusammen geschraubt.

Ich bin auch nicht gerade der blutigste Laie, aber das Problem toppt alles, was ich bisher gesehen habe. Da bin ich mit meinem Latein am Ende.
Ich drücke auf jeden Fall alle Daumen, daß irgendwann der Knoten platzt.

@JNL: Sieh zu, daß du bis Poznan, bzw. Most die Karre am laufen hast. ;)

_________________
ATP Papenburg im Frühjahr 17???, Zandfoort 25.05.2017, Tor Poznan 7.-9.8.2017
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.
Zur Galerie 2017: "The best one"


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
BeitragVerfasst: Mi Nov 01, 2017 15:01 15 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mo Feb 09, 2015 8:59 08
Beiträge: 274
Bilder: 1
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Kompression ist Ok?

_________________
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Nov 01, 2017 20:02 20 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jul 28, 2012 12:03 12
Beiträge: 22
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Asphaltflex hat geschrieben:
Hier möchte ich mal den vollen Respekt vor JNL aussprechen!!!
:king:

Seit 2 1/2 Jahren so energisch an diesem Problem zu arbeiten ist echt eine Leistung. Die meisten hätten schon nach 3 Monaten die Schnautze voll.
Und JNL ist, was Schrauben angeht, definitiv nicht unbegabt. Der Jung hat schon tolle Sachen zusammen geschraubt.

Ich bin auch nicht gerade der blutigste Laie, aber das Problem toppt alles, was ich bisher gesehen habe. Da bin ich mit meinem Latein am Ende.
Ich drücke auf jeden Fall alle Daumen, daß irgendwann der Knoten platzt.

@JNL: Sieh zu, daß du bis Poznan, bzw. Most die Karre am laufen hast. ;)


Danke dir!!! Hat immer mega viel Spaß gemacht zusammen :D

HMP-Motorcycle-Parts hat geschrieben:
Kompression ist Ok?


Also wir haben die Kompression damals mit sonem Gerät aus der Bucht gemessen. Problem ist ja,dass man an Zylinder 1 und 4 nicht gerade rankommt,wir also den flexiblen Anschluss für den Aufnehmer nehmen mussten.
Haben dann bei allen 4en mit dem flexiblen gemessen und lagen bei 9,9 | 10 | 10,1 | 10 (das Ding war also definitiv nich ganz dicht)

Im Nachhinein betrachtet kann ich aber nicht sagen, ob das Ding jetzt als eine Art Überdruckventil fungiert hat und einfach alles über 10 bar abgeschnitten hat oder ob bei allen der Druckabfall der gleiche war (die Messuhr ging niemals, auch nicht sprunghaft über 10 bar)
Vllt sollte ich nochmal eine Messung machen, diesmal mit anständigem Werkzeug.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Nov 02, 2017 6:49 06 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*

Registriert: Mo Feb 09, 2015 8:59 08
Beiträge: 274
Bilder: 1
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Na ja 10 bar ist nicht so toll und die Messung auch nicht. Die würde ich als erstes nochmal richtig machen.

Bring mir die vorbei ich mache die wieder fit. :)

_________________
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Nov 03, 2017 15:22 15 
Offline
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 15, 2012 17:05 17
Beiträge: 809
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Gemessen kalt/warm? Mit abgenommenem Vergaser?

Wenn die Gasschieber zu sind ist klar warum sich kein Druck aufbaut - die Schieber sollen das ja verhindern :-D
Das Messgerät muss nur wiederholbare Messergebnise bringen, dann passt das - es ist weniger der Absolutdruck ausschlaggebend sondern eher die Differenz zwischen den Zylindern.
Massive Schäden treten kaum auf allen 4 Zylindern im exakt gleichen Ausmaß auf, entsprechend hat man bei der Messung dann eine deutliche Abweichung zwischen kaputtem Zylinder und den anderen.

Der Absolutwert kann übrigens auch durchs Rückschlagventil im Messgerät herabgesetzt werden.
Mein billiger Druckprüfer hat z.B. 2 verschiedene Anschlüsse (1x gerade, 1x Schlauch, 1x gebogen). In allen 3 haben die Rückschlagventile unterschiedliche Öffnungsdrücke, bei einem sogar einen ziemlich hohen.
Der Druck der zum öffnen von dem Ventil gebraucht wird kommt nie am Messgerät an, entsprechend zeigt es um den Wert weniger an.
Der Zeiger vom Messgerät wird auch nie in einem Sprung hochschnellen weil der Motor das Gerät über mehrere Hübe "aufpumpen" muss bis der Maximaldruck erreicht ist.
Je länger der Schlauch und damit das Volumen bis zum Manometer desto mehr Hübe brauchts.
Rückschlagventil muss übrigens ganz unten im Adapter sitzen. Erzeugt der Adapter zusätzliches Zylindervolumen ist automatisch das Verdichtungsverhältnis herabgesetzt => weniger Druck.

Ich hatte übrigens bei meinem Motorschaden (Zylinderbeschichtung) einen kaum erwähnenswerten Unterschied zwischen den Zylindern (vl. 0,5bar).
Grundsätzlich wirst du aber Kompressionsverlust im Bereich von ~3-4bar beim Benziner nicht groß merken, sonst würden niedrig verdichtete Autoluftpumpen im Neuzustand nicht laufen, es fehlt halt etwas Leistung und das Startverhalten kann sich verschlechtern.
Ich vermute aber, dass sich die Beschichtung abheben anfängt sobald der Motor warm wird und damit den Kolbenring von der Laufbahn abhebt => Kompression weg.
Daher ließ sich mein Motor wohl zum Ende hin warm auch schwerer starten.


Ich würd definitiv einmal mit dem Endoskop in den Zylinder schauen um diesen Standardschaden der RN01 auszuschließen.
Damit hast du mechanische Schäden schon einmal ausgeschlossen.
Mechanische Probleme im Zylinderbereich kann man übrigens kaum übersehen - man glaubt kaum wie zernudelt so ein Zylinder sein kann und das Ding läuft noch immer :-D

_________________
Polradabzieher für RN01-09 benötigt?
Hier gibts mehr Infos: viewtopic.php?f=13&t=50131


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Nov 03, 2017 20:11 20 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: Sa Jul 28, 2012 12:03 12
Beiträge: 22
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Gemessen mit warmem Motor und Drosselklappe komplett auf.

Ja, wie gesagt nur 0,2 Bar Unterschied zwischen den Zylindern und wie du schon sagtest braucht es mehrere Hübe,um auf den Maximaldruck zu kommen (da ist auch nichts über 10 bar drüber geballert)

Machen die ganzen Symptome denn Sinn?
Ob ich damit mechanische Schäden ausgeschlossen habe weiß ich nicht. Wie gesagt der Motor war schonmal komplett auseinander (Dichtmasse Gehäuse), kommt vermutlich aus Italien (wurde nicht von Yamaha DTL importiert, laut FGSTN) und wurde auf der Renne bewegt (Fahrwerk bockhart, Federwege um die 20 mm hinten, vorne Katastrophe mit selbstgebohrtem Hydrostop und gedengelter Vorspannhülse, dazu ne schlecht lackierte China-Verkleidung). Also da kann alles mögliche mit sein.
Werde definitiv mal reinschauen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de