Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

JNL
Angaser
Angaser
Beiträge: 29
Registriert: 28. Juli 2012, 13:03
Meine R1: RN 01, BJ: 1999

Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von JNL » 26. August 2016, 11:05

Hi Leute,

folgendes zu meiner RN01:
Wenn ich im zweiten oder dritten Gang von 4000 U/min heraus beschleunige, fängt sie bei 90000/10000 das Ruckeln an. Die Leistung ist dann kurz weniger/weg und danach dann schlagartig wieder da. In höheren Gängen ist es meiner Meinung nach etwas weniger spürbar.
Das ganze passiert mal bei 10000,mal bei 9000, ist aber aus dem 2. bzw 3. Gang heraus aus dem Drehzahlkeller durchaus reproduzierbar.

Kurze Info zum Zustand: (42500 lt. tacho)
- Ventile eingestellt
- Motor komplett original bis auf Slip-On (mit Originaltröte ist es aber genauso)
- Kerzen, Luftfilter,Öl,Kühlwasser,Batterie neu
- Kompression vorhanden auf allen vier Zylindern
- Gaserstutzer neu
- Exup gewartet und eingestellt

Was bis jetzt versucht wurde:
- Zündspulen samt Kabel
- Pickup-Sensor
- Spritpumpe mit Filter
- Steuergerät
- Exup Motor
- Vergaserbatterie mit Drosselklappensensor
- Tacho

Kabelbaum hatte ich im Winter einen neuen gebrauchten eingebaut, weil bei meinem alten 3 Pins des großen weißen Steckers vorne durchgebrannt waren (ich dachte,dass daher diese Ruckler kommen!). Tank und Benzinhahn sind gereinigt. Im Zuge der Wartungsarbeiten ist mir aufgefallen,dass der Motor schonmal komplett auseinander war (vermutlich neues Getriebe). Meiner Meinung nach habe ich das Motorrad mit diesem Fehler erworben,der dann wohl auch der Verkaufsgrund war. Gibt es irgendetwas mechanisches,was das auslösen könnte?
Hat sonst noch jemand eine Idee?

Beste Grüße

Benutzeravatar
heroturtle
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 953
Registriert: 15. März 2008, 09:12
Meine R1: RN19,RSV Tuono R
Extras: mich.. :)
Wohnort: Klagenfurt Kärnten
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von heroturtle » 26. August 2016, 14:24

klingt für mich nach dem alt bekannten Getriebeproblem...das der 2. Gang beim starken beschleunigen raus-rein springt...als meine RN04 damals damit anfing tat sie das nur beim wirklich harten beschleunigen,wenn ich das Gas langsam aufgezogen hab blieb der Gang drin..
sg Mike

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 27. August 2016, 06:50

Hallo,

Ist an dem vergaser etwas verändert worden. Hört sich an als würde die zu mager laufen.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 8127
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Asphaltflex » 28. August 2016, 14:52

Gaser hatten wir meine drauf und der Fehler war nicht weg.

Ich bin auch ein paar mal mit dem Möppi gefahren und würde einen rausspringenden Gang ausschließen. Das ist schon heftiger und sollte im 3. Gang nicht passieren.

JNL --> das Teil ist verhext!!
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Renekr82 » 28. August 2016, 16:58

Hat da jemand an den Motorventilen etwas bearbeitet ? Speziell an den Einlassventilen oder Kanäle falsch bearbeitet?

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 8127
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Asphaltflex » 28. August 2016, 20:52

Renekr82 hat geschrieben:Hat da jemand an den Motorventilen etwas bearbeitet ? Speziell an den Einlassventilen oder Kanäle falsch bearbeitet?
Kann davon denn dieses sporadische Ruckeln kommen?

IMHO kann man Probleme an Zündung, Vergaser, Elektrik, Luftzufuhr und Spritzufuhr quasi ausschließen.
Da bleibt fast nur noch sowas "aussergewöhnliches".
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 28. August 2016, 21:40

Servus, probiere mal 135er Hauptdüsen. Die Vergaser R1sen laufen oben raus mit Serien Bedüsen ziemlich mager.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

JNL
Angaser
Angaser
Beiträge: 29
Registriert: 28. Juli 2012, 13:03
Meine R1: RN 01, BJ: 1999

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von JNL » 30. August 2016, 23:31

Getriebe würde ich auch ausschließen.
Bin heute mal wieder ne große Runde gefahren und siehe da: Heute lief alles wie am Schnürchen. Kein Ruckeln, Kein Stottern.
Ich werd bekloppt :puke:
Hab nur n Ritzel gewechselt und n bisschen Gabelöl abgesaugt,kann also nich daran liegen :D

Es muss (?) also irgendetwas elektronisches sein.Ich habe aber keine Ahnung,was man da noch messen/machen kann..
Gruß

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 8127
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Asphaltflex » 31. August 2016, 09:45

Irgendwo ein Wackelkontakt? - Seitenständer, Kuluschalter?
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

JNL
Angaser
Angaser
Beiträge: 29
Registriert: 28. Juli 2012, 13:03
Meine R1: RN 01, BJ: 1999

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von JNL » 29. September 2016, 19:55

Weiß sonst niemand was?
Problem besteht immer noch und ich weiß wirklich nicht,was ich jetzt noch tun soll.

Gruß

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Renekr82 » 29. September 2016, 21:13

Es müssten mal Tests durchgeführt werden um das Problem einzugrenzen und ganz besonders ob es ein Zylinder selektives Problem ist.

Chilla-R1
Frischling
Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 8. Januar 2017, 14:31
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: Extras vorh.
Wohnort: NRW

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Chilla-R1 » 25. April 2017, 19:51

JNL hat geschrieben:Weiß sonst niemand was?
Problem besteht immer noch und ich weiß wirklich nicht,was ich jetzt noch tun soll.

Gruß
Also, ich bin zwar kein Experte aber wenn das Sporadisch auftritt kann man ein Mechanisches Problem fast ausschließen!
Also würde ich als erstes sämtliche Motor relevanten Kabel und Steckverbindungen prüfen!
wann hast Du die Vergaser das letzte mal richtig gereinigt und Verschleißteile gewechselt, wie Nadeln etc.?
Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, nich nachgeschaut :lol: aber in Dinslaken gibt es eine Werkstatt " TTO Tunning" die wirklich zu empfehlen ist, wenn das nicht soweit weg ist würde ich da mal hinfahren, der Chef Manni ist echt ein Pfundskerl und Korrekt!

Ich hoffe das hilft Dir weiter!!
Burn your Rubber, not your Soul!

Man sollte Spaß am fahren haben und nicht daran andere zu gefährden!
Eine vernünftige Selbsteinschätzung hilft nicht nur einem selber, sondern auch allen anderen!

Have Fun, feel free!!!!

JNL
Angaser
Angaser
Beiträge: 29
Registriert: 28. Juli 2012, 13:03
Meine R1: RN 01, BJ: 1999

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von JNL » 30. Oktober 2017, 21:06

Chilla-R1 hat geschrieben:
JNL hat geschrieben:Weiß sonst niemand was?
Problem besteht immer noch und ich weiß wirklich nicht,was ich jetzt noch tun soll.

Gruß
Also, ich bin zwar kein Experte aber wenn das Sporadisch auftritt kann man ein Mechanisches Problem fast ausschließen!
Also würde ich als erstes sämtliche Motor relevanten Kabel und Steckverbindungen prüfen!
wann hast Du die Vergaser das letzte mal richtig gereinigt und Verschleißteile gewechselt, wie Nadeln etc.?
Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, nich nachgeschaut :lol: aber in Dinslaken gibt es eine Werkstatt " TTO Tunning" die wirklich zu empfehlen ist, wenn das nicht soweit weg ist würde ich da mal hinfahren, der Chef Manni ist echt ein Pfundskerl und Korrekt!

Ich hoffe das hilft Dir weiter!!
Problem besteht immer noch.

Vergaser ist ultraschallgereinigt, Vergaser ist ein RN04 mit 20tsd Laufleistung, Bedüsung etc original.Leitungen alle gecheckt.
Dinslaken sind etwa 200 km von mir, kennt der sich gut mit den R1 Vergasermodellen aus?

Gruß

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20709
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von PEB » 31. Oktober 2017, 07:29

Hast Du denn mal alle Stecker kontrolliert?
Abziehen, reinschauen, ist da evtl Korrosion drin, reinigen und wieder zusammenstecken.
Kabel auf Scheuerstellen und Knickstellen prüfen, evtl ist da irgendwas gequetscht und hat dadurch einen Bruch oder eine falsche Masse bekommen.
Das ist zwar viel Arbeit und Du wirst womöglich das Motorrad fast zerlegen, wäre aber jetzt der nächste Schritt, den ich an Deiner Stelle unternehmen würde.

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5215
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ruckeln bei 9000/10000 Umdrehungen

Beitrag von Niggow » 31. Oktober 2017, 08:12

Aber der Baum ist doch schon einmal komplett getauscht worden......
Bild

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“