RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Antworten
helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2360
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von helle001 »

Servus,

Schwimmerventi oder ein O- ring undicht. Das dann Sprit in die Airbox gelangt ist mir neu, ausser du hat den Überlauf vom Vergaser an die Airbox gehängt.
Musst halt aufpassen das nicht zuviel Sprit in die Zylinder gelangt sonst gibt es eine Flüssikeitsschalag und dann ist mehr hin.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helle001 für den Beitrag:
bagheera (13. September 2020, 17:50)
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

helle001 hat geschrieben: 13. September 2020, 17:29 Das dann Sprit in die Airbox gelangt ist mir neu, ausser du hat den Überlauf vom Vergaser an die Airbox gehängt.
Musst halt aufpassen das nicht zuviel Sprit in die Zylinder gelangt sonst gibt es eine Flüssikeitsschalag und dann ist mehr hin.
Das ist auf die vertauschten Schläuche bezogen, oder Helmut? Ich meinte die beiden unten am Tank...

Was hältst du von meiner geplanten Vorgehensweise? Kann ich das so machen oder empfiehlst du etwas anderes?

Danke!
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
helle001
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2360
Registriert: 16. Mai 2009, 08:54
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Rahmen original
Wohnort: Mallersdorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von helle001 »

Ja aber auf jeden Fall keine Startversuche mehr. Vergaser umbauen, Öl wechseln wenn Sprit drin ist mit Filter, Zündkerzen raus und den flüssigen Sprit aus den Zylindern blasen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helle001 für den Beitrag:
bagheera (13. September 2020, 18:46)
Grüsse aus Niederbayern

Helmut

www.hmp-motorcycle-parts.de
Motorrad Service und Tuning
Amerschläger P4 Motoren Prüfstand von 10-250KW
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

Die Zylinder ausblasen, einfach mit Druckluft in das Zündkerzenloch?
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

bagheera hat geschrieben: 13. September 2020, 18:47 Die Zylinder ausblasen, einfach mit Druckluft in das Zündkerzenloch?
Ok, das wohl eher nicht. :lol:

Aber mal ernsthaft, wie kriege ich den Sprit aus den Zylindern, ohne dass etwas kaputt geht? Zündkerzen raus und Anlasser drehen?
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 991
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von Speed Freak »

Ja, Kerzen raus und Starter.
Keine Zündquellen in der Nähe und Lappen über die Kerzenlöcher. Es zerstäubt den Sprit fein und du hast ein wunderbar zündfähiges Gemisch in der Luft.

Hatte letztens auch eine R6 in der Garage wo der Besitzer meinte den Vergaser gut sauber gemacht zu haben, sie läuft aber noch immer nur wenn man Gas gibt.
Helle Aufregung - Italiener der schon lange einen Ringtermin am Pannoniaring in Ungarn gebucht hat. Moped natürlich erst 1 Woche vorher getestet...

Es waren 3 von 4 Leerlaufdüsen komplett dicht, die letzte war grade noch offen.
Auch andere Düsen waren zugewachsen.

Die Augen waren groß wie gut die Kiste mit wirklich sauberem Vergaser lief...


Meine eigene R1 hatte total spröde O-Ringe um die Nadelsitze. Sobald die Pumpe Druck aufgebaut hat ist er übergegangen.
Außerdem waren die Schwimmerkammerdichtungen bretthart und spröde.


Es gibt auch undichte Schwimmernadeln.
Hab in 13 Jahren bisher alle durch polieren der Sitze und der Nadelgleitflächen wieder zum dichten gebracht bis vor einer Woche...
Die Nadeln sahen optisch gut aus, haben aber immer wieder versagt. Konnte mich grade noch in die Werkstatt retten umd das Moped mit Gas am Leben halten.
Samstag hab ich dann neue Nadeln eingebaut, jetzt funktionierts wieder.

Moped stand davor eine Woche, in der Zeit hats den Zylinder geflutet.
Zum Glück war ich so schlau das Moped vorher im 1. Gang schieben zu probieren. Normal dreht der Motor dann langsam weiter wenn man an den Kompressionstakt kommt, in dem Fall war da ein harter Anschlag.
Mit dem Starter kann man sich die Pleuel verbiegen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Speed Freak für den Beitrag:
bagheera (14. September 2020, 08:00)
Benutzeravatar
bagheera
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1165
Registriert: 5. August 2005, 13:58
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: RN01: Setup Airbox/Vergaser/Auspuffanlage

Beitrag von bagheera »

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort!

Ich werde es so machen und dann hier berichten.
Ich lass mich doch nicht von jedem Flugzeug überholen!!!
Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“