HILFE: Polrad abziehen RN09

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
VBK
Angaser
Angaser
Beiträge: 30
Registriert: 2. November 2015, 21:41
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Wohnort: Stein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von VBK »

Hallo zusammen,

an meiner RN09 hat sich die Lichtmaschine verabschiedet. Die Diagnose ist zu 100% sicher.
Ich hab mir eine neue Lichtmaschine gekauft und hab mich an die Arbeit gemacht.

Für den Einbau hab ich mir den Original Yamaha Rotorabzieher (Yamaha-Nr.: 90890-01080-00) und einen Brenner besorgt. Vergebens!
Es hat mir das Gewinde des Rotorabziehers zerstört aber keinen Millimeter bewegt. Gewinde vom Polrad ist zum Glück noch heil.

Mit einem Klauenabzieher komm ich nicht in die Öffnungen des Polrades rein.
Yamaha in Nürnberg möchte den Auftrag nicht annehmen mit der Aussage „Wir haben uns schon einige Male die Nase blutig geschlagen

Ich bin total genervt davon weil ich jetzt schon mehrere Tage dran rummache :(

Was mach ich falsch? Was kann ich noch probieren?
MÄNNER WERDEN NIE ERWACHSEN

NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!!!
Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8599
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01+XT Ténéré+YE50
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Asphaltflex »

Erwärmen und mit Schlagschrauber (leichter Schlag) den Abzieher betätigen. So hat es eigentlich immer geklappt.
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.
Deinen Tesla über den Link bestellen und für 1500km kostenlos Strom bekommen: https://ts.la/thomas91368
Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Renekr82 »

Bring vorbei, ich demontiere dir das in 4 Sekunden
HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Hi,

Den Abzieher voll andrehen, den Rotor warm machen und dann mit dem Plastik Hammer abwechselnd leicht gegenüber klopfen dann springt es ab.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl
Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 994
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Speed Freak »

Nicht zu stark erhitzen, dann ist alles kaputt ;)

Meiner ging leicht runter, hat mich direkt gewundert.
Dafür hat sich der zweite von meinem Ersatzmotor untrennbar mit der Kurbelwelle verbunden.
Da hat der Vorbesitzer aber schon das Gewinde im Polrad vermurkst.

Sehr wichtig ist übrigens dickes Öl oder Fett am Gewinde - ganz egal bei welchem Spindelwerkzeug.
Ohne Schmierung geht die meiste Kraft in Reibung und man zernudelt nur das Gewinde.
Mit schmierung geht viel mehr Kraft in Axialrichtung.

Für andere Motorräder mit der 3 Punkt Abzieher Lösung haben wir ein Hydraulisches Werkzeug gebaut.
Geht wesentlich eleganter als der Spindelmist.
Benutzeravatar
VBK
Angaser
Angaser
Beiträge: 30
Registriert: 2. November 2015, 21:41
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Wohnort: Stein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von VBK »

@Asphaltflex: Bring vorbei ist gut. Bin aus Nürnberg

Auch das mit dem Gummihammer und abwechselnd klopfen hab ich gemacht. Über mehrere Stunden sogar. Hat nichts gebracht :(

Den Ratschlag mit Öl oder Fett nimm ich dankend an und versuch das heute gleich mal.

Von euch ist keiner zufällig aus Nürnberg oder?!
MÄNNER WERDEN NIE ERWACHSEN

NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!!!
Benutzeravatar
VBK
Angaser
Angaser
Beiträge: 30
Registriert: 2. November 2015, 21:41
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Wohnort: Stein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von VBK »

@Renekr82 wäre richtig gewesen. Bring vorbei ist gut. Bin aus Nürnberg
MÄNNER WERDEN NIE ERWACHSEN

NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!!!
HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 607
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts »

Dann komm zu mir 150 km von Nürnberg
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl
Benutzeravatar
Nidamennia
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 425
Registriert: 7. April 2009, 11:19
Meine R1: RN01 ´98
Extras: rot ;-)
Wohnort: Föhren
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Nidamennia »

Ich hab noch den Tip:
Gib mit dem Abzieher etwas Druck drauf, dann 2 richtige 300-500g Hammer. Einen hälst du mit bisschen Druck ans Polrad, mit dem anderen haust du leicht von der anderen Seite dagegen. Dann hast du einen ähnlichen Effekt wie mit diesem Tischpendel.
Sowas sollte immer klappen!
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“
- Antoine de Saint-Exupéry (Werk: Die Stadt in der Wüste / Citadelle)
Benutzeravatar
VBK
Angaser
Angaser
Beiträge: 30
Registriert: 2. November 2015, 21:41
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Wohnort: Stein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von VBK »

Ich melde mich nochmal zu Wort.

Ein bekannter Zweiradmechaniker war heute da und hat ebenfalls alles versucht.
Alle tipps von euch, eigene Ideen. Hat alles nichts gebracht.

Sieht so aus als müsste ich das Polrad runter flexen.
Zumindest an den Löchern und anschließend mit einem Klauenabzieher rausholen.

Bevor ich eine neuen Anfrage schalte - Hat jemand ein Polrad rumliegen?
MÄNNER WERDEN NIE ERWACHSEN

NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!!!
Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef i.D.
Chef i.D.
Beiträge: 8599
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01+XT Ténéré+YE50
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Asphaltflex »

Schlagschrauber und Metallhammer wäre meine Wahl. Da sollte die Kurbelwelle heile bei bleiben.^^
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.
Deinen Tesla über den Link bestellen und für 1500km kostenlos Strom bekommen: https://ts.la/thomas91368
Benutzeravatar
nachbar
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 119
Registriert: 30. Mai 2013, 20:15
Meine R1: Kilo K6
Extras: xx
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von nachbar »

Bei meinem Oldtimer Motorrad saß das Ding auch fest und zwei Mechaniker haben sich die Zähne daran ausgebissen. Dann habe ich jemanden ausfindig gemacht, der an alten Morinis rumschraubt und wenige Minuten später hatte er das Ding ab. Abzieher angesetzt und fest angespannt. Dann mit einem Hammer einen nicht zu starken schlag auf den abziehen hinten drauf. Also in achsrichtung der Welle. Nachspannen und nochmal einen Schlag später fiel es ab.
2016: Almeria, Cartagena, Bilster Berg,
Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 4284
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Della »

FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 74120 km
Benutzeravatar
VBK
Angaser
Angaser
Beiträge: 30
Registriert: 2. November 2015, 21:41
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Wohnort: Stein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von VBK »

So...
Das Polrad ist nach langem hin und her runter, die neue Lichtmaschine verbaut (https://www.ebay.de/itm/121947640697)

Jetzt kommt die Fortsetzung...

Es hat sich an meinem Problem nichts geändert. Nach ca. 30-40KM fahren war die Batterie wieder leer.

Also zurück in die Werkstatt und Messen.
Im Leerlauf waren es aus der Lichtmaschine ca. 30V auf allen drei spulen/kontakten.

Aus dem Laderegler kamen im Leerlauf 0,4V Richtung Batterie.
Mit Drehzahl ging es auf ca. 1V hoch.

Blinker, Zigarettenzünder und Scheinwerfer wurden einzeln nach Verbrauch geprüft und weisen keine Auffälligkeit.

Jetzt hat sich ein Elektriker das nochmal angeschaut und meint es wäre wieder die Lichtmaschine, was ich aber bezweifle weil sie neu ist.

Er hat vom eines der Kontakte vom Stecker der LiMa auf Masse (Fußraste) geprüft und meint dort läge das Problem. Sein Messgerät hat ausgeschlagen. Was aber paradox ist weil er ja Spannung aus der LiMa messen kann. Und alle drei gleiche Werte liefern.

Was sagen die Experten unter euch? Hat jemand ein Rat.
MÄNNER WERDEN NIE ERWACHSEN

NUR DIE SPIELZEUGE WERDEN TEURER!!!
Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5781
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: HILFE: Polrad abziehen RN09

Beitrag von Renekr82 »

30 V aus der gesamten Lima?
Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“