R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Renekr82 » 23. August 2015, 20:37

Diese tollen Vergasergrafiken was wo zuständig ist kannst du nicht wirklich gebrauchen. Das ganze ust hier ein aufbauendes System. Ich garantiere dir das du mit einer anderen LLD auch einen anderen Wert auf Vollast und hoher Drehzahl bekommst ...

Ich habe zwei fette Bücher mit insgesamt 600 Seiten zum Thema Gemischaufbereitung im Vergaser Otto ... es wäre ja zu schön wenn mit solch einer Grafik alles gesagt wäre was zum vernunftigen Motorlauf im Sinne der Gemischbildung beiträgt.

Aber als Basis zum Verständnis ist die Grafik ok.
Gruß

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 24. August 2015, 08:08

Renekr82 hat geschrieben:Diese tollen Vergasergrafiken was wo zuständig ist kannst du nicht wirklich gebrauchen. Das ganze ust hier ein aufbauendes System. Ich garantiere dir das du mit einer anderen LLD auch einen anderen Wert auf Vollast und hoher Drehzahl bekommst ...

Ich habe zwei fette Bücher mit insgesamt 600 Seiten zum Thema Gemischaufbereitung im Vergaser Otto ... es wäre ja zu schön wenn mit solch einer Grafik alles gesagt wäre was zum vernunftigen Motorlauf im Sinne der Gemischbildung beiträgt.

Aber als Basis zum Verständnis ist die Grafik ok.
Gruß
Guten Morgen erstmal, die bilder hab ich deshalb hochgeladen, um hier mal zu sehen ob es sich um orginale Teile handelt (Filter ?..)
Ich Glaube das mitn gemisch bildlich darzustellen ist schwierig, ich wüsste nicht wie :wasntme:
Was genau ist LLD ?

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7864
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Asphaltflex » 24. August 2015, 08:28

LLD = Leerlaufdüse

Kerzen sehen gut aus.

Der Luftfilter ist nicht orginal. Ist ein BMC oder KN

Was wichtiger wäre ist der Deckel der Luftfilterbox. Kannst du da noch ein Foto hochladen?
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 24. August 2015, 08:44

Asphaltflex hat geschrieben:LLD = Leerlaufdüse

Kerzen sehen gut aus.

Der Luftfilter ist nicht orginal. Ist ein BMC oder KN

Was wichtiger wäre ist der Deckel der Luftfilterbox. Kannst du da noch ein Foto hochladen?
kann ich gerne machen, ich schraub noch neue kerzen rein.
sobald ich sie wechsel, werde ich das bild hochladen,
Eine frage noch wenn ich den Vergaser Komplett raushole und dabei nichts verstelle muss ich nichts syncroniesieren oder ?
Also die Hauptdüse kann ich ja ausbauen und ein bildchen mal hierhochladen...
Wie schaut es mit der Leerlaufdüse aus die am besten gar nicht anrühen oder ? sonst muss ich dann einstellen und woran erkennt man ob die düsen Orginal oder verändert worden ?

Doc P
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. August 2015, 07:11
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Hornet900RR, XV1900

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Doc P » 24. August 2015, 08:52

Guten morgen...

Mal ehrlich, wenn du 600seiten brauchst , dann würde ich mich fragen warum das so ist..

Ich komme mit dem Diagramm und der lambdasonde hervorragend zurecht..
Ich möchte den Vergaser ja schließlich nicht neu entwerfen u d dimensionieren.....was ich mit Verlaub gesagt durchaus könnte....

Zu den Bildern,
das sieht so erstmal alles brauchbar aus..

Insgesamt ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um konstant fahr ruckeln handelt.
Die häufigste Ursache hierfür sind verschlissene nadeln oder verstopfte leerlaufsysteme. Kurz..die kleine läuft untenrum wahrscheinlich etwas fett...

Wenn du dir zutraust , eine Nadel zu demontieren und mit der 8x Lupe zu untersuchen, dann dürfen da keine kerben am nadelhals (quer vor allem) zu finden sein.weder mit dem fingernagel spürbar noch sichtbar.
Selbst ein zwei hundertstel haben hier eine Wirkung.

Ein solches ruckeln is ein Indikator für "zu fett"

Alternativ könntest du einmal komplett ohne airbox fahren ( nur abseits der öffentlichen Strasse !) und genau beobachten, ob der Effekt sich abschwächt.

Das würde ich jedenfalls tun um die Ursache einzukreisen...

(PS durch den Winkel der Einbaulage sind die Nadeln höherem Verschleiß ausgesetzt, da sie bei jeder Vibration am düstenstock abklopfen können.. Dies ist normal !!)

PPS
Bitte lass die HD aus dem Spiel , das is unsinnig..
Nadelhals und düstenstock bilden einen ringspalt der kleiner ist als die HD.. Erst wenn die Nadel fast ganz raus ist, kann die HD wirken... Dein Motor ruckeln is nicht bei vollgas..da ist doch alles OK, willst du das auch opfern ???


Seh deinen post grade..
Schau bitte nur auf die Größenangaben auf den Düsen..
Dann wissen wir mehr ;)

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 24. August 2015, 09:03

Doc P hat geschrieben:Guten morgen...

Mal ehrlich, wenn du 600seiten brauchst , dann würde ich mich fragen warum das so ist..

Ich komme mit dem Diagramm und der lambdasonde hervorragend zurecht..
Ich möchte den Vergaser ja schließlich nicht neu entwerfen u d dimensionieren.....was ich mit Verlaub gesagt durchaus könnte....

Zu den Bildern,
das sieht so erstmal alles brauchbar aus..

Insgesamt ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um konstant fahr ruckeln handelt.
Die häufigste Ursache hierfür sind verschlissene nadeln oder verstopfte leerlaufsysteme. Kurz..die kleine läuft untenrum wahrscheinlich etwas fett...

Wenn du dir zutraust , eine Nadel zu demontieren und mit der 8x Lupe zu untersuchen, dann dürfen da keine kerben am nadelhals (quer vor allem) zu finden sein.weder mit dem fingernagel spürbar noch sichtbar.
Selbst ein zwei hundertstel haben hier eine Wirkung.

Ein solches ruckeln is ein Indikator für "zu fett"

Alternativ könntest du einmal komplett ohne airbox fahren ( nur abseits der öffentlichen Strasse !) und genau beobachten, ob der Effekt sich abschwächt.

Das würde ich jedenfalls tun um die Ursache einzukreisen...

(PS durch den Winkel der Einbaulage sind die Nadeln höherem Verschleiß ausgesetzt, da sie bei jeder Vibration am düstenstock abklopfen können.. Dies ist normal !!)

PPS
Bitte lass die HD aus dem Spiel , das is unsinnig..
Nadelhals und düstenstock bilden einen ringspalt der kleiner ist als die HD.. Erst wenn die Nadel fast ganz raus ist, kann die HD wirken... Dein Motor ruckeln is nicht bei vollgas..da ist doch alles OK, willst du das auch opfern ???


Seh deinen post grade..
Schau bitte nur auf die Größenangaben auf den Düsen..
Dann wissen wir mehr ;)
Also ich weiß nicht wie es beschreiben soll, wenn ich z.b. im dritten gang normal bei 3000 Umdrehungen fahre und dann voll am gas drehe nimmt er es nicht richtig an, erst wenn er 4000 5000 Umdrehungen erreicht hat dann geht er richtig ab, aber von unten geht nur im 1 gang was.. im 2, 3 gang wie gesagt erst ab einer bestimmt umdrehung.
Noch ein weiteres Problem ist wenn ich Berghoch fahre da trettet dieses stottern noch mehr auf das ich runterschalten muss und die Umdrehungen logischerweiße höher sind...
Den Vergaser mal runter zu schrauben mal evtl. ein Tag in diesel zu legen wäre doch nicht verkehrt ?
evtl mal die Hauptdüsen wenigstens mal mit einer feinen Nadel sauber zu machen ?

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Renekr82 » 24. August 2015, 09:05

Wenn ich das so lese dann wären die Seiten für dich aber durchaus interessant.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 24. August 2015, 09:08

Renekr82 hat geschrieben:Wenn ich das so lese dann wären die Seiten für dich aber durchaus interessant.
für mich ?

Doc P
Angaser
Angaser
Beiträge: 48
Registriert: 19. August 2015, 07:11
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Hornet900RR, XV1900

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Doc P » 24. August 2015, 09:29

Er meint sicher mich...

Ich frag mich nur, wie ich durch mein Studium gekommen bin und wie ich mit meinen anderen Gaswerke bis dato immer auf sauberen füllungsgrad und abgaswert gekommen bin...
Von rundschieber auf Flachschieber bei verkürztem ansaugrohr
Von gleichDruck auf CR
Ich hatte wohl einfach nur Glück bisher..hahaha
Nein ernsthaft...ich hab nix dagegen, Dinge anders zu wissen und zu machen.
Wissen und können in Abrede zu stellen is kein guter Stil für mich.

Sorry,
jeden das seine, mein weg funktioniert für mich und meine 10moppeds.....

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Renekr82 » 24. August 2015, 10:11

Jeder wie er mag .... im dem Sinne einen schönen Tag.

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7864
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Asphaltflex » 24. August 2015, 10:25

Doc P: Es war nie von einer Einstellung über die HD die Rede, sondern nur die derzeit verbaute Größe ist interessant, da dann ersichtlich ist ob seine R1 abgestimmt wurde. Wer genauer liest, hätte dies auch mitbekommen.

Hier im Forum existieren schon jede Menge Erfahrungswerte mit Umbauten wie von Tyson. 8)
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 24. August 2015, 10:28

Asphaltflex hat geschrieben:Doc P: Es war nie von einer Einstellung über die HD die Rede, sondern nur die derzeit verbaute Größe ist interessant, da dann ersichtlich ist ob seine R1 abgestimmt wurde. Wer genauer liest, hätte dies auch mitbekommen.

Hier im Forum existieren schon jede Menge Erfahrungswerte mit Umbauten wie von Tyson. 8)
Also sobald ich dazu komme die kerzen zu wechsel schraub ich gleich mal die Schwimmerkammer vom Vergaser auf und schau mal was auf der Hauptdüse eingraviert ist..
Wie ist die Orginale Hauptdüse, mit welcher Ziffer sollte sie gekennzeichnet sein ?

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Renekr82 » 24. August 2015, 10:37

Ich möchte ja nicht die Vorfreude aus der Aktion hier nehmen ... aber schau wie Tom sagt nach der HD Größe "130" ... ich habe es schon gesehen da passte die eingestanzte Größe aber die Düsen waren gerieben ... eventuell mal mit einer Düsenlehre ran gehen wenns verdächtig aussieht. Wenn du das nicht hast ... Düse ausbauen ... in einen Briefumschlag mit POLSTERFOLIE an mich senden ... ich prüfe dir das schnell und schicke das zurück mit den Briefmarken die du dabei gelegt hast.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Biker Tyson » 24. August 2015, 10:42

Renekr82 hat geschrieben:Ich möchte ja nicht die Vorfreude aus der Aktion hier nehmen ... aber schau wie Tom sagt nach der HD Größe "130" ... ich habe es schon gesehen da passte die eingestanzte Größe aber die Düsen waren gerieben ... eventuell mal mit einer Düsenlehre ran gehen wenns verdächtig aussieht. Wenn du das nicht hast ... Düse ausbauen ... in einen Briefumschlag mit POLSTERFOLIE an mich senden ... ich prüfe dir das schnell und schicke das zurück mit den Briefmarken die du dabei gelegt hast.
Danke dir Rene, sobald ich dazu komme befolg ich euren Rat,
was für kosten würden denn für das überprüfen anfallen ?

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: R1 RN 04 starkes Stottern in den niedrigen Drezahlen

Beitrag von Renekr82 » 24. August 2015, 12:35

0 €

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“