Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Technik, Optimierung und Tuning von Motor und Leistung, Auspuff

Moderator: Forumsteam

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 17. August 2015, 19:05

Hallo, ich möchte bei mein obengenanntes Motorrad mit einen Kumpel der öfters an Motorräder schraubt die Ventile einstellen. Ich soll mich mal
Erkundungen was für ein Ventilspiel der Ein- und Auslass haben sollte ? Im Moment beträgt mein Kilometerstand 29.000 km bei welchen Kilometerstand sollte man die Ventile einstellen ?
Wie sollen wir am besten Anfang ? (Vorgehensweise überhaupt an das einstellen ranzukommen)
Was für ein Werkzeug wird benötigt ?

HMP-Motorcycle-Parts
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 503
Registriert: 9. Februar 2015, 08:59
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Tuning Motor RN09/RN
Wohnort: 84066 Mallersdorf
Kontaktdaten:

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von HMP-Motorcycle-Parts » 17. August 2015, 19:30

Benutze doch mal die suchfunktion. Zu dem Thema gibt es jede Menge beiträge. Bei 40000km sollen sie eingestellt werden.
Als Anleitung ist das whb sehr hilfreich.
Mit freundlichem Gruß

www.hmp-motorcycle-parts.de

Helmut Brandl

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 17. August 2015, 19:32

HMP-Motorcycle-Parts hat geschrieben:Benutze doch mal die suchfunktion. Zu dem Thema gibt es jede Menge beiträge. Bei 40000km sollen sie eingestellt werden.
Als Anleitung ist das whb sehr hilfreich.

Ok danke !

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7858
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Asphaltflex » 17. August 2015, 20:39

Besorge dir, wenn du oder dein Kumpel die noch nicht hat, eine Fühlerlehre mit feinerer Abstufung als 0,05mm. Ist zum Messen und Ausrechnen der Shim-Dicke besser als die 08/15 Lehren.
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 17. August 2015, 23:51

Asphaltflex hat geschrieben:Besorge dir, wenn du oder dein Kumpel die noch nicht hat, eine Fühlerlehre mit feinerer Abstufung als 0,05mm. Ist zum Messen und Ausrechnen der Shim-Dicke besser als die 08/15 Lehren.
Ok sag ich ihn, danke

matthiash
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 491
Registriert: 28. Oktober 2014, 11:51
Meine R1: RN32
Extras: xx
Wohnort: 76684

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von matthiash » 18. August 2015, 08:28

0,11-0,20mm Einlassspiel
0,21-0,30mm Auslassspiel

wobei sich in der Praxis zeigt, dass die mitte davon goldrichtig ist
0,15mm Einlass- und 0,25mm Auslass-Spiel.
Darüber wirds tickern der Ventiler lauter.
und Honda, Suzuki haben auch Shims mit ungerade Zahlen, Yamaha hat meistens nur 5er Abstufungen, also 160, 165, 170
du brauchst für die RN01, Rn04, Rn09 Shims mit 7,48mm Durchmesser.

ReneKR hat hier günstige anzubieten.

Renekr82
Rat der Hobbyschrauber
Rat der Hobbyschrauber
Beiträge: 5774
Registriert: 19. Februar 2012, 11:20
Meine R1: RN04
Extras: xx
Wohnort: Wesendorf

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Renekr82 » 18. August 2015, 08:30

Shims aktuell .... 2,50 stück

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 18. August 2015, 08:47

matthiash hat geschrieben:0,11-0,20mm Einlassspiel
0,21-0,30mm Auslassspiel

wobei sich in der Praxis zeigt, dass die mitte davon goldrichtig ist
0,15mm Einlass- und 0,25mm Auslass-Spiel.
Darüber wirds tickern der Ventiler lauter.
und Honda, Suzuki haben auch Shims mit ungerade Zahlen, Yamaha hat meistens nur 5er Abstufungen, also 160, 165, 170
du brauchst für die RN01, Rn04, Rn09 Shims mit 7,48mm Durchmesser.

ReneKR hat hier günstige anzubieten.
Hallo danke für die antwort, ok dann weiß ich jetzt erstmal den durchmesser der Shims perfekt, die stärke entscheidet sich erst dann wenn alles offen ist und eingestellt werden muss oder ?
was genau sind denn jetzt shims ? Das unpassende Ventilspiel je nach dem positiv oder negativ auf das richtige Spiel zu bringen oder ?

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 18. August 2015, 08:51

Biker Tyson hat geschrieben:
matthiash hat geschrieben:0,11-0,20mm Einlassspiel
0,21-0,30mm Auslassspiel

wobei sich in der Praxis zeigt, dass die mitte davon goldrichtig ist
0,15mm Einlass- und 0,25mm Auslass-Spiel.
Darüber wirds tickern der Ventiler lauter.
und Honda, Suzuki haben auch Shims mit ungerade Zahlen, Yamaha hat meistens nur 5er Abstufungen, also 160, 165, 170
du brauchst für die RN01, Rn04, Rn09 Shims mit 7,48mm Durchmesser.

ReneKR hat hier günstige anzubieten.
Hallo danke für die antwort, ok dann weiß ich jetzt erstmal den durchmesser der Shims perfekt, die stärke entscheidet sich erst dann wenn alles offen ist und eingestellt werden muss oder ?
was genau sind denn jetzt shims ? Das unpassende Ventilspiel je nach dem positiv oder negativ auf das richtige Spiel zu bringen oder ?
RK hab ich schon gefragt, hätte gerne mein bike zu ihn vorbeigebracht doch leider trennen uns einfach mal ca 500 km. :sweat:

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 18. August 2015, 08:51

Biker Tyson hat geschrieben:
Biker Tyson hat geschrieben:
matthiash hat geschrieben:0,11-0,20mm Einlassspiel
0,21-0,30mm Auslassspiel

wobei sich in der Praxis zeigt, dass die mitte davon goldrichtig ist
0,15mm Einlass- und 0,25mm Auslass-Spiel.
Darüber wirds tickern der Ventiler lauter.
und Honda, Suzuki haben auch Shims mit ungerade Zahlen, Yamaha hat meistens nur 5er Abstufungen, also 160, 165, 170
du brauchst für die RN01, Rn04, Rn09 Shims mit 7,48mm Durchmesser.

ReneKR hat hier günstige anzubieten.

Hallo danke für die antwort, ok dann weiß ich jetzt erstmal den durchmesser der Shims perfekt, die stärke entscheidet sich erst dann wenn alles offen ist und eingestellt werden muss oder ?
was genau sind denn jetzt shims ? Das unpassende Ventilspiel je nach dem positiv oder negativ auf das richtige Spiel zu bringen oder ?


RK hab ich schon gefragt, hätte gerne mein bike zu ihn vorbeigebracht doch leider trennen uns einfach mal ca 500 km. :sweat:

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 18. August 2015, 08:56

Renekr82 hat geschrieben:Shims aktuell .... 2,50 stück
danke, ich muss erstmal alles aufmachen dann sag ich dir bescheid welche ich benötigte

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 19437
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: KEINE (!) Sturzpads
Wohnort: Mechernich in der Eifel

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von PEB » 18. August 2015, 10:02

Upps.
Bei den R1-Modellen ist das Prinzip des Ventileinstellens von RN01 bis RN22 identisch.
Bedeutet der Abstand zwischen Ventil und Nockenwelle, das Ventilspiel wird über die Dicke der Shims eingestellt.
Shims sind kleine gehärtete und geschliffene Metallplättchen.
Du solltest Dir unbedingt eine Anleitung beschaffen, ehe Du den Motor aufmachst!
Und wenn ich in der Suche "Ventile einstellen" eingebe, erhalte ich 38 Seiten (!) an gefundenen Beiträgen hier im Forum. Da sind viele Informationen bei, die Du Dir erstmal durchlesen solltest!

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 18. August 2015, 10:11

PEB hat geschrieben:Upps.
Bei den R1-Modellen ist das Prinzip des Ventileinstellens von RN01 bis RN22 identisch.
Bedeutet der Abstand zwischen Ventil und Nockenwelle, das Ventilspiel wird über die Dicke der Shims eingestellt.
Shims sind kleine gehärtete und geschliffene Metallplättchen.
Du solltest Dir unbedingt eine Anleitung beschaffen, ehe Du den Motor aufmachst!
Und wenn ich in der Suche "Ventile einstellen" eingebe, erhalte ich 38 Seiten (!) an gefundenen Beiträgen hier im Forum. Da sind viele Informationen bei, die Du Dir erstmal durchlesen solltest!
OK also laut einer anleitung ist das ventilspiel Einlass 0,11-0,20 Auslass 0,21-0,30..
ja mach ich...ich les mir alles mal durch bevor ich das überhaupt anfange. Am besten mach ich das mit jemanden der zumindest mal bei ein auto die ventile, nockenwelle etc ausgebaut hat.

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 7858
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN 01, BJ 1999
Extras: leider blau
Wohnort: ja

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Asphaltflex » 18. August 2015, 10:18

Biker Tyson hat geschrieben:
PEB hat geschrieben:Upps.
Bei den R1-Modellen ist das Prinzip des Ventileinstellens von RN01 bis RN22 identisch.
Bedeutet der Abstand zwischen Ventil und Nockenwelle, das Ventilspiel wird über die Dicke der Shims eingestellt.
Shims sind kleine gehärtete und geschliffene Metallplättchen.
Du solltest Dir unbedingt eine Anleitung beschaffen, ehe Du den Motor aufmachst!
Und wenn ich in der Suche "Ventile einstellen" eingebe, erhalte ich 38 Seiten (!) an gefundenen Beiträgen hier im Forum. Da sind viele Informationen bei, die Du Dir erstmal durchlesen solltest!
OK also laut einer anleitung ist das ventilspiel Einlass 0,11-0,20 Auslass 0,21-0,30..
ja mach ich...ich les mir alles mal durch bevor ich das überhaupt anfange. Am besten mach ich das mit jemanden der zumindest mal bei ein auto die ventile, nockenwelle etc ausgebaut hat.
Beim Auto ist das meist komplett anders und lässt sich nicht mit Ventile einstellen beim Motorrad vergleichen. Ich würde dir dringend raten, jemand dazu zu holen, der schon mal Ventile beim Motorrad eingestellt hat. Da kannst du ohne (Schrauber)Erfahrung schnell was verschlimmbessern. ;)
Tor Poznan 16.-18.7.2018
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Biker Tyson
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 97
Registriert: 10. August 2015, 16:31
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx

Re: Yamaha R1 RN 04 Ventile einstellen

Beitrag von Biker Tyson » 18. August 2015, 10:26

Asphaltflex hat geschrieben:
Biker Tyson hat geschrieben:
PEB hat geschrieben:Upps.
Bei den R1-Modellen ist das Prinzip des Ventileinstellens von RN01 bis RN22 identisch.
Bedeutet der Abstand zwischen Ventil und Nockenwelle, das Ventilspiel wird über die Dicke der Shims eingestellt.
Shims sind kleine gehärtete und geschliffene Metallplättchen.
Du solltest Dir unbedingt eine Anleitung beschaffen, ehe Du den Motor aufmachst!
Und wenn ich in der Suche "Ventile einstellen" eingebe, erhalte ich 38 Seiten (!) an gefundenen Beiträgen hier im Forum. Da sind viele Informationen bei, die Du Dir erstmal durchlesen solltest!
OK also laut einer anleitung ist das ventilspiel Einlass 0,11-0,20 Auslass 0,21-0,30..
ja mach ich...ich les mir alles mal durch bevor ich das überhaupt anfange. Am besten mach ich das mit jemanden der zumindest mal bei ein auto die ventile, nockenwelle etc ausgebaut hat.
Beim Auto ist das meist komplett anders und lässt sich nicht mit Ventile einstellen beim Motorrad vergleichen. Ich würde dir dringend raten, jemand dazu zu holen, der schon mal Ventile beim Motorrad eingestellt hat. Da kannst du ohne (Schrauber)Erfahrung schnell was verschlimmbessern. ;)
ujjjjjj das hört sich jetzt negativ an, lieber fahr ich das gleich zu einer Freien Motorradwerkstatt die sind dann trz meist billiger als eine Yamaha Werkstatt

Antworten

Zurück zu „Motor und Leistung“